Keine Lust zu warten ... und Bodyform während der Wartezeit?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von futzebummel 30.04.11 - 23:18 Uhr

Hallo!
Ich wieder ..

Am 20.04. hatte ich meine IUI und ich hab keine Lust mehr zu warten! Was soll ich denn nu machen?? Son Driß ... Habe gestern noch ne Predalon-Unterstützungsspritze bekommen und kann nicht mal heimlich früher testen! Wenn, dann erst Ende kommender Woche!

Habe mich bequatschen lassen endlich mal was abzunehmen und hab mir eine Dose Bodyform andrehen lassen. Die Frau sagte, dass man das auch während der Schwangerschaft (sollte ich das vielleicht doch sein) machen kann, da ja alles wichtige drinne ist! Ansich ist es ja keine Diät, bei der man auf was verzichtet.

Kennt das jemand von euch? Bringt es was? habe ein wenig Angst, dass ich das nicht hinkriege!

LG
Astrid

Beitrag von kleinehexe88 30.04.11 - 23:39 Uhr

Hey,
noch nie gehört von dem Zeug, mach dich nicht wieder so verrückt ;))
Wir sind doch mittlerweile schon geübt im warten..
Ich würd wegen dem Zeug mal im Internet nachlesen.. Grundsätzlich halte ich von so Drinks etc. wenn dann lieber Ernährung umstellen und ein bisschen Sport. ;)
lg

Beitrag von futzebummel 01.05.11 - 00:02 Uhr

Ja, nur bis ich Sport machen kann, ohne umzufallen, sollte ich schon erstmal 10 kg abnehmen .... Sport ist dann auch fällig :-( und das, wo ich so sportlich bin :-[ Hab auch schon im Inet gesucht. Man findet nur nicht wirklich viel. Und wenn, dann nur positiv. Mir hat das meine beste Freundin empfohlen. Die arbeitet in nem Fitnessstudio und sagt, dass sie da wirklich auch Erfolge gesehen hat, sonst hätte sie mir gar nicht davon erzählt! Aber ich hab ehlrich Sorge, ob ich das schaffe! Ich soll ab Montag anfangen und drei Tage nur das Pülverchen mit Magermilch oder Joghurt etc essen ... sonst nichts! Am Donnerstag eine warme Mahlzeit und wieder Pülverchen! Fr, Sa, So dann nur ergänzen .. usw .. Ich muss ja schon für die Gesundheit alleine fast 40 kg abspecken! Das wird ein Weg ... ich hab jetzt schon keine Lust, aber genau ist ja das Problem! Keine Lust dafür was zu tun!

Ich habs bis jetzt auch gut mit der Warterei gut hinbekommen .. aber seit gestern mit der Spritze muss ich doch wieder oft dran denken! Menno .. :-(

Beitrag von -anonym- 01.05.11 - 04:54 Uhr

Hallo
Das Problem beim abnehmen ist ja folgendes dein Körper verändert sich nicht nur indem er hoffentlich ein paar Kilos verliert sondern du bringst deinen ganzen Stoffwechsel ich würde schon sagen durcheinander. Der Körper ist ein Kreislauf und das wirkt sich dann auch noch auf deine Hormone aus und auf dein gesamtes Blutbild. Das so was nicht förderlich ist um Schwanger zu werden brauche ich nicht zu sagen.

Deswegen sagt meine Ärztin immer auch wenn sie jetzt nen paar Kilos mehr drauf haben Hormonmässig, Blutmässig, Stoffwechselmässig passt alles abnehmen können sie immer noch wenn sie ihr Kind geboren haben. Abnehmen in der Schwangerschaft ist sowieso nicht gut auch wenn in solchen Trinks angeblich alle Vitamine drin sind. Ehrlich gesagt finde ich persönlich das so was nur Geldmacherrei ist. Kauf dir eine Fahrrad mach täglich einen Spaziergang und stell dein Essen um das dürfte für diese Behandlungszeit vollkommen langen.

Du musst halt für dich entscheiden ist mir diese Behandlung wichtiger und ich möchte so schnell es geht mit einem Positiv rausgehen. Statistisch gesehen braucht man nämlich auch bei einer IUI bis zu 9 Versuche oder sage ich.. Mir ist es wichtig vielleicht noch 10 Kilos abzunehmen und nehme das erst mal in Angriff.

Aber vielleicht gehörst du ja zu den Leuten die trotz dauernder Veränderung des Körpers trotzdem schwanger werden. Ich persönlich würde das Risiko nicht eingehen obwohl auch ich ja schon mittlerweile 13 Kilo mehr drauf habe. Nur man muss in so einer Behandlungszeit lernen dies zu akzeptieren was auch für mich Anfangs sehr schwer war.