Gelbsucht bei Neugeborenem

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mamarosenrot 30.04.11 - 23:33 Uhr

Hallo liebe Mamis,

ich bin seit drei Tagen stolze Mutter einer tochter! Wir sind gestern aus dem KH entlassen wurden. Da sagte noch die gyn. das es aussieht als ob mein baby etwas gelb sei. Ich hab das noch nicht erkennen können aber da eh noch die Kinderärztin vorbeischauen sollte hab ich mir nicht weiter gedanken drum gemacht... naja die ärztin kam aber nicht mehr u die schwestern meinten ich müsse damit dann warten bis wir den teermin zur untersuchung haben. Gelbsucht sei auch nicht weiter schlimm..jetzt sehe ich aber mittlerweile selbst die leicht gelblichen augeen und mache mir etwas sorgen da sie auch gerade mal einmal am tag ne windel voll macht pipi o kacki und oft sogar nur nach hilfe...bauchmassage, fiebertermometer in den po(wurde mir im KH gezeigt u ich solle es machen wenn sie dolle bauchweh hat) beine anwinkeln und so weiter...trinken tut sie gut...aber weiß ja nicht wieviel milch meine brüste jetz geeben..

also nun zu meiner eigentlichen frage sollte ich vorher zum kh und den wert messen lassen oder ist es völlig ausreichend wenn das dienstag gemacht wird???


freue mich über zahlreiche antworten!

Beitrag von mike-marie 30.04.11 - 23:40 Uhr

Also erstmal, lass bitte bitte das mit dem Fieberthermometer sein #schock egal wer dir das gesagt hat. Hat sich der Darm da einmal dran gewöhnt musst du es schlimmsten falls ständig machen.
Bei Bauchweh, lieber den Fliegergriff anwenden, Wärmekissen oder Bauchmassage, aber nicht manipulieren.

Da du vollstillst ist es sogar normal das Baby bis zu 10!!! Tage keinen Stuhlgang haben, das hätten die dir im KH eigentlich sagen müssen. Ruf doch morgen einfach deine Hebamme an und bitte sie vorbei zu kommen und sich dein Baby anzusehen.

Beitrag von zauberli 30.04.11 - 23:46 Uhr

Huhu #winke

kann mich meiner Vorschreiberin nur anschließen...

und Baby in die Sonne legen, Lichttherapie gegen die Gelbsucht.

Lg und herzlichen Glückwunsch noch ;-)

Beitrag von t3campi 01.05.11 - 08:43 Uhr

Nicht in die direkte Sonne aber ins Tageslicht. Auch wenn es nur in der Wohnung ist.

Ansonsten anlegen so oft wie möglich dann wird das Bilirubin schneller über den Darm ausgeschieden.

Meine Hebamme sagte, dass es am 3. Tag nach der Geburt den Höhepunkt erreicht und dann stetig "besser" werden sollte.
Wenn du kein gutes Gefühl hast bis Dienstag zu warten, würde ich es besser früher als später durch eine Hebamme oder Arzt überprüfen und beobachten lassen.


Alles Gute!

Beitrag von rap 30.04.11 - 23:46 Uhr

Hi,
die Gelbsucht ist nicht weiter schlimm, nur wenn sie nach zwei Wochen noch nicht weg ist muß man was tun. Oder wenn das Kind so gelb wird wie eine Zitrone und dabei apartisch.
Du solltest dein Kind spätestens nach 4 Stunden wieder zum trinken anregen, damit der Darm beschäftigt ist. der gelbe Farbstoff wird über den Darm ausgeschieden.
Meine Nachsorgehebamme hat mir geraten Petersielientee zu trinken, das geht über die Milch zum Baby und regt die Lebertätigkeit schonend an.
2 Teelöffel Tiefkühlpetersilie oder frische Petersilie mit Kochendem Wasser übergießen und ca. 6 - 10 Min ziehen lassen. Dann trinken, so ca 3 mal täglich.
Bei uns hat es schon nach 2 Tagen Besserung gezeigt und die Maus ist nur noch ganz leicht gelblich.
Nur wenn ich es gar nicht aushielte ginge ich damit ins Krankenhaus.

Lg rap

Beitrag von bs171175 30.04.11 - 23:48 Uhr

Huhu
das mit dem Termometer unbedingt sein lassen ,hat meine vorschreiberin echt rechtund wegen der Gelbsucht hebi schaun lassen .

Die kommt doch eh noch jeden ttag oder nicht ist doch noch so frisch dein baby

Beitrag von choirqueen 30.04.11 - 23:49 Uhr

Hallo,

mein Kleiner hatte das auch. Du musst morgen früh zur Blutkontrolle ins Kh gehen, da bei gelben Bindehäuten der Wert zu hoch ist. Das Problem bei Neugeborenengelbsucht ist, dass sich der Giftstoff im Gehirn ablagert und dies zu Hirnschäden führt. Die Giftstoffe werden nur über den Kot augeschieden, dies ist jedoch zu selten der Fall. Im Kh wird dann eine Phototherapie gemacht, danach kann der Giftstoff auch über den Urin ausgeschieden werden.
Bitte mache dich morgen früh auf den Weg und lass Blut abnehmen.
LG Cathrin

Beitrag von hebigabi 01.05.11 - 09:17 Uhr

Was sagt deine Nachsorgehebamme dazu?

Und lass den Po deines Kindes einfach un Ruhe- das muss erst mal lernen selbst zu machen und das schafft sie auch, wenn man sie lässt.

LG

Gabi