Wann kam/kommt der Rhytmus ?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von xenia.r 02.05.11 - 10:22 Uhr

Hallo !!

Mein 2. Sohn ist jetzt 4 Wochen alt. Ich stille. Wie war das bei euch ? Ab wann konnte man einen Trink-Rhytmus erkennen bzw einen Schlafrhtmus oder einen Rhytmus allgemein ? ;-)

Im Moment geht bei uns nämlich noch alles drunter und drüber .... wann pendelt sich alles etwas ein ?

Danke euch #winke LG Xenia

Beitrag von angeldragon 02.05.11 - 10:33 Uhr

maus ist 10 wochen und nichts mit rhtmus sie macht was sie will wan sie will #rofl

Beitrag von bine129 02.05.11 - 10:34 Uhr

Hallo,

das ist bei jedem Kind anders.
wir haben immernoch keinen wirklichen Rhytmus im Trinkverhalten.
Morgens uns abend vor dem Schlafen schon grob, aber über tag gar nicht.
Isabell schläft von 21h bis 8h durch seit drei Wochen,
Aber die Einschlafzeit ist antrainiert.
Ich habe vor vier wochen angefangen sie um acht ins Bett zu bringen.
Dann bekommt sie ihre Flasche (abgepumpte Milch) und ich lese ihr noch vor.
Da ich sonst alle Mahlzeiten stille braucht sie abends lange (3/4 Std.) für ihre 220ml Flasche. Ich denke weil sie eben sonst nicht an de Flasche trinkt.
Aber so weiß ich was drin ist im Baby.
Es geht immer besser mit dem Einschlafen nach der Flasche.
Gestern mußte ich nicht mal lesen. Nach dem Bäuerchen ist sie sofort eingeschlafen.

Hab Gedult, dein Baby ist 4 wochen alt.
Lass ihn erstmal auf der Welt ankommen und gewähre ihm noch ein bischen Zeit sich an all das Neue zu gewöhnen.
Er wird seinen rhytmus finden.

Ich wünsche euch viel Spaß mit eurem Süßen.


Bine mit #stern Ben (28.SSW) tief im Herzen und Isabell (13 Wochen)fest an der Hand

Beitrag von ssabrina 02.05.11 - 10:36 Uhr

Meine Maus ist jetzt 4 Monate alt. Bei ihr hat sich vor etwa 3 Wochen der Schlafrhytmus eingependelt (schläft von 20 - 09 Uhr; ohne durchschlafen ;-)).
Einen Trinkrhytmus gibt's bei uns noch nicht. Ich stille nach Bedarf.

Beitrag von kathrincat 02.05.11 - 11:58 Uhr

von anfang an, nachts ca. 5-6 stunden, tags 1-4 stunden, ändert sich aber immer mal wieder

Beitrag von tenrebo 02.05.11 - 12:25 Uhr

Hallo,

mein Kleiner ist nun gut 8 Wochen alt. Wir haben ca. seit 4 Wochen tagsüber etwa einen 3-Stunden-Stillrhytmus (es gibt aber auch, vor allem an stressigen Tagen, totale Ausnahmen). Abends schläft er meistens zwischen 22 und 23 Uhr ein und dann mit einer Unterbrechung bis ca. 7 Uhr. Manchmal legen wir uns dann morgens noch 2 Stündchen zusammen ins große Bett und schlafen weiter #verliebt

Tagsüber hat er leider überhaupt keinen Schlafrhytmus. An manchen Tagen schläft er dauernd, manchmal aber auch gefühlt überhaupt nicht oder z. B. nur unterwegs im Kinderwagen.

LG Barbara mit Johan

Beitrag von kasw1981 02.05.11 - 17:06 Uhr

Hi,

also die ersten 8 Wochen waren sehr hart, aber dann lernt man sein Kind kennen und kann berechnen was es wann will. Da bekam Noah auch seinen alle 3-Stunden-will-ich-meine-Flasche - Rhytmus und mit etwa 12 Wochen hatten wir auch sowas wie einen Schlafrhytmus. Und seit ein paar Tagen schläft er so von 22.00-06.00 Uhr auf jeden Fall (normalerweise :-p).

Also alles gut, die ersten 8 Wochen sahs hier aus wie Sau, ich sah aus wie Sau, ich kam zu nix und bin schier verzweifelt. Aber ich schwöre es wird besser.

Kopf hoch #liebdrueck

LG

Steffie #winke

Beitrag von xenia.r 02.05.11 - 17:48 Uhr

Das macht Mut ... Ich danke dir.... !! Man im Moment fühl ich mich echt überfahren #schwitz

Ganz liebe Grüße !!

Beitrag von kasw1981 02.05.11 - 19:31 Uhr

#bitte

Das ist ganz normal. Wenns ganz schlimm wird schreib mir ruhig ne PN und heul Dich aus. Ich kenn das gut, Gott war der Anfang schlimm. Wer was anderes behauptet (auch Mütter, Omas etc.) der lügt schlicht und einfach oder ist verdammt gut im verdrängen.

LG

Steffie #winke mit Noah

Beitrag von sarahjane 02.05.11 - 23:01 Uhr

Das ist von Kind zu Kind unterschiedlich. Egal, ob es Frauen- und/oder Premilch bekommt.