wie läuft das mit dem mutterschutz??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von stern190 02.05.11 - 10:24 Uhr

hallo, ich habe zwar noch nen bisschen zeit aber mache mir schon meine gedanken...

wann und wo muss ich den antrag abgeben, und wo bekomm ich den her? was davon braucht mein Arbeitgeber??

und wie ist das mit dem elterngeld/elternzeit? möchte 1 jahr zu hause bleiben. und alles was geht an anträgen schon vor der geburt erledigen..

danke euch :-)

Beitrag von lene1983 02.05.11 - 10:29 Uhr

Hallöchen,
am besten gehst du zum Jugendamt da bekommst du sämtliche Anträge die du brauchst, wie auch z.B. Vaterschaftsanerkennung etc.
LG Lene

Beitrag von juliz85 02.05.11 - 10:30 Uhr

Dein Ag wird von dir einen Zettel wollen, den der FA ausstellt. Da steht dein Et drauf und danach berechnet dir der Ag den Mutterschutz!
Elterngeld beantragst du auf der Elterngeldstelle (Jugendamt), aber erst nach der Geburt. Kannste aber schon vorher vorbereiten, also Formular runterladen oder direkt dort holen und beraten lassen. Nach der Geburt trägste da das Geburtsdatum ein und den NAmen und schickst es hin. Elternzeit kannste auch erst nach der Geburt, also mit dem genauen Datum, einreichen. Dein AG wird dich aber sicher vorher schonmal fragen. Lass dich aber nicht bedrängen, du musst es nämlich noch nicht genau sagen. Das machste dann erst 7 Wochen vor beginn der Eltzernzeit, also eine Woche nach der Geburt! Denk aber dran, dasss dein Kind dann in die Kita muss und die meist erst im August neue Kinder nehmen. Das war mir nämlich entfallen bzw hab ich garnich drüber nachgedacht. Die Elternzeit kannste nämlich ab deinem Antrag nur mit Zustimmung deines AGs ändern.
Ich hoffe, das war einigermaßen verständlich!
LG