Ich brauche Hilfe :-( ...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von shorty1284 02.05.11 - 11:23 Uhr

Huhu liebe Mamies :-)

Ich habe mal eine Frage bzw brauche eure Hilfe ... mein Sohn (heute 22 Tage alt) liebt meine Brust und meine Nippel #hicks er hat zwischen durch ordentlich mal Bauchschmerzen, sodass mir meine Hebamme empfohlen hat, ihm Fenchel-Kümmel-Anistee sowie Kinderbäuchleintee zu geben. Das Problem ist nur, dass er mit der Flasche bzw den Saugern nichts anfangen kann :-( Ich habe gute, große Nippel und einen großen Warzenhof, er liebt es daran zu nuckeln, aber ich bekomme jeden Tag mehr Schmerzen, creme sie zwar immer wieder sofort mit Wundsalbe ein, aber es tut nach wie vor weh :-( Also, meine Frage, wie gewöhne ich ihn an die Flasche ? Ich habe vor bis zu drei Monaten zu stillen und bis dahin Zeit ihn daran zu gewöhnen, denn sonst habe ich wahrscheinlich ein Problem ... Ach so und mit dem Nuckel, ist das auch so eine Sache :-( Er spuckt ihn immer wieder aus und schreit, habe auch schon verschiedene größen gekauft, aber keinen Erfolg :-( Ich will bzw wollte eigentlich nicht, dass er einen bekommt, aber sobald ich ihn von der Brust löse, wird er wach, schreit sich die Seele aus dem Leib und ist nur ruhig wenn ich ihn anlgege :-( er trinkt dann nicht, sondern fängt sofort das nuckeln an :-( Bäuerchen machen ist auch immer schwer, wenn er eingepennt ist, nehme ich ihn und lass ihn eins machen, aber dann klappt es es nur wieder mit anlegen, dass er einschläft :-( .. Na ja, ich laufe auch durch Wohnung und schuckel ihn, aber das einzige was hilft ist nuckeln :-) ... Ich möchte einfach nur mal eure Tipps hören, noch ist das alles aushaltbar :-) ich bin zwar alleinerziehend und manchmal auch etwas genervt, weil ich mich wie eine Milchkuh fühle, aber noch ist es im Rahmen und ich mehr oder weniger entspannt :-) .. (Zudem, Jonah trinkt meistens 3 x an der Brust, bis er satt ist, also bin ich damit eh schon mal eine Stunde beschäftigt) ... ich hoffe, ihr könnt mir ein paar Anregungen geben :-) ....

Daaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanke, ihr lieben und noch einen sonnigen Monatg :-) #winke

Sarah+Jonah (22 Tage alt)

Beitrag von sandmann1234 02.05.11 - 11:29 Uhr

stillhütchen und sauger in "nippel"-form.

Wenn es mit den stillhütchen nicht klappt dann tropf vorher mal ein tropfen von deiner mumi rein, damit die danach riechen

Beitrag von maerzschnecke 02.05.11 - 11:38 Uhr

Sorry, was ist denn DAS für eine Antwort #klatsch

Stillhütchen sind für Frauen da, deren Brustwarzen sich nicht richtig zum Stillen eignen. Die sind nicht gegen wunde Brustwarzen gedacht.

Mit dem Tipp kann sie das Kind gleich abstillen.

Beitrag von sandmann1234 02.05.11 - 17:17 Uhr

ich habe normale brustwarzen und mir wurde im kh auch stillhütchen gegeben weil mein kind nicht gut saugen konnte, da es den gaumen nicht stimuliert hat und sich vor hunger fast weg geschrien hat. Und bis der Druck weg war und das Kind erstmal gesättigt war haben die Stillhütchen gut geholfen danach hat es mit dem anlegen auch geklappt.

Jetzt kann ich meinem Kind alles in den Mund stecken und das trinken klappt.

Egal ob Nuk oder Avent Sauger, oder meine Brust. Er hat keine Saugverwirrung.

Und ausserdem würde ich meinem Kind keine blutigen Eitrigen Nippel in den Mund stecken, dann lieber Stillhütchen die übrigends auch bei wunden Brustwarzen helfen#schwitz

Beitrag von maerzschnecke 02.05.11 - 11:37 Uhr

Manchen Hebammen gehört echt mal der Popo versohlt #aerger - sorry, für meinen kleinen Ausbruch.

Du gibst Deinem Kind bitte keinen Bauchwohltee über die Flasche. Du besorgst Dir einen guten Stilltee (z. B. dm) und den trinkst DU. Dein Kind bekommt die entblähenden Stoffe dann über die Muttermilch. Außerdem kaufst Du in der Apotheke eine gute Windsalbe und mit der massierst Du Deinem Kleinen den Bauch - im Uhrzeigersinn, beginnend unten rechts (von Dir aus gesehen links). Hilfreich bei Blähungen ist es auch, ein aufgewärmtes Kirschkernkissen auf den Bauch zu legen.

Gegen die wunden Brustwarzen helfen die Multi-Mam-Kompressen sehr gut. Kannst Du in der Apotheke kaufen. Sind recht teuer, aber helfen bombastisch gut. Die kannst Du immer, wenn Du nicht stillst, in den BH reinlegen. Außerdem gewöhnen sich Deine Brustwarzen irgendwann an das Saugen. Meine sind inzwischen so abgehärtet, dass da gar nix mehr schmerzt. Ich trage nichtmal mehr Stilleinlagen, weil die Brustwarzen total unempfindlich geworden sind.

Und lass Deinen Kleinen nuckeln. Er befindet sich vielleicht gerade in einem Schub und fordert damit schon die größere Ration an. Auch Nuckeln steigert nämlich die Milchmenge. Schnuller kannst Du irgendwann später immer noch geben. Emilia hat den Schnuller erst mit 8 Wochen akzeptiert und ich denke, das war auch gut so.

Wenn er eingeschlafen ist an der Brust, dann lass das mit dem Bäuerchen sein. Leg ihn weg und lass ihn schlafen. Im Schlaf entweicht die Luft meist von selbst. Du machst mit dem Wecken nur Dein Kind und auch Dich selbst verrückt.

Beitrag von shorty1284 02.05.11 - 13:39 Uhr

Danke, für deinen tollen Beitrag :-)

Ich selber finde es auch quatsch, dass er ständig dieses Bäuerchen machen soll, denn er ist ja schließlich kein Flaschenkind bei denen das ja überlicher ist, mit der Luft ...

Ich habe die Windsalbe schon und massiere mindestens 2x täglich den Bauch, finde aber das es nicht so wirklich hilft :-( dann bekommt er Sab Simplex und ich selber trinke 2-3x täglich Fenchel-Anis-Kümmeltee und zwischendurch den Stilltee von Alete ... Ich selber versuche aufzupassen, was ich esse. Also, dürfen die kleinen diesen Tee nicht ???

Beitrag von maerzschnecke 02.05.11 - 13:47 Uhr

Sie dürfen im Prinzip schon. Da sie aber dann einen vollen Bauch haben, werden sie weniger an der Brust trinken und das wirkt sich negativ aufs Gewicht aus.

Sab Simplex würde ich mal weglassen. Die haben bei Emilia die Verdauung stark verlangsamt und sie hat dann den Stuhlgang länger im Bauch gehabt und das wiederum hat ihr Probleme gemacht.

Hast Du echte Windsalbe oder die Bäuchleinsalbe von dentinox?

Woraus schließt Du, dass er Bauchschmerzen hat?

Beitrag von shorty1284 05.05.11 - 13:43 Uhr

Entschulduge, ich hab es erst heute geschafft zu antworten ....


Also, ich habe "echte" Windsalbe salbe aus der Apotheke und massiere seinen Bauch 2x am Tag ca 1-2 min (länger soll ich nicht massieren) und sab Simplex nehme ich, weil mir dies im Krankenhaus bzw meine Hebamme geraten hat ... Jonah, pupst über Tag sehr wenig, dafür dann Abends und Nachts mehr und Stuhlgang hat er prima ...

Das er Bauchschmerzen hat, hat meine Hebamme gesagt bzw es vermutet, da er einen sehr ovalen Bauch hat, die Beine anzieht, Fäustchen macht und drückt ...

Beitrag von solex 02.05.11 - 12:21 Uhr

hallöchen!
ich habe auch son kleinen "mama-als-nuckel-missbraucher".
wenn du eh nur 3 monate stillen möchtest,dann würde ich es genauso machen wie du,also jetzt schon an die flasche gewöhnen!
mein süßer nimmt nur eine sorte nuckel und wir haben so ziemlich alle durchprobiert:nuk,goldi usw...er nimmt jetzt nach viel geduld die von mam! aber auch nur in latex.
bei saugern für die flasche ähnlich...ich stille voll,muß aber demnächst ins kh mit medis,die nicht sillfreundlich sind und großer op (ja, während der op kann ich ihn nicht anlegen,wenn jetzt irgendwer super vom stillen überzeugt ist und mir da n tip geben will! ;-) )
also habe ich auch schon sauger durchprobiert und muß sagen, dass die flaschen von chicco mit den "nippel-saugern" prima funktionieren! als hätte er nie was anderes bekommen! aber ich nehm nur die mit einem loch!
zu deinen brustschmerzen:
ich hatte schon dieses brustkompressen von mam (?) versucht,wie meine vorrednerin schon empfohlen hat, mir haben sie rein garnichts gebracht...ich creme mit traumeel s, teilweise auch jetzt noch...damit muß man wohl einfach auch etwas geduld haben.jedenfalls hatte ich auch schon verstopfte milchkanäle diesmal und aufpieksen,cremen und all der müll hat nicht gebracht, erst als ich mich mit abgefunden hab und nicht ständig rumgebastelt hab wurde es besser.

wünsche dir viel erfolg!

lg
soli+ fips (8 wochen)

Beitrag von shorty1284 05.05.11 - 13:47 Uhr

Danke, für deine Antwort :-) Ich habe es leider erst heute geschafft zu antworten :-( ...

Ich war gestern mal einkaufen und versuche mich jetzt erstmal mit den Avent Saugern, Schnullern usw ... Mit Nuk, scheint Jonah irgendwie nicht warm zu werden und auch die von Mam, sind nicht ganz so seins :-( ....

#winke

Beitrag von zwei-erdmaennchen 02.05.11 - 15:11 Uhr

Hi Sarah,

als allererstes - laß sofort die Wundsalbe weg!!! Die weicht nämlich die Brustwarzen auf und dadurch werden sie bei erneuter "Nuckelbelastung" viel schneller wund.

Wenn du was schmieren willst dann nimm die Brustwarzensalbe von Avent (gaaaaanz dünn auftragen - die schlägt alle anderen um Längen) oder die Multi-mam Kompressen (wobei ich die nur kurz drauf lassen konnte weil dann gleich der selbe aufweichende Effekt eingetreten ist). Falls es richtig wund werden sollte koch einen ganz stark konzentrierten Salbeitee und tupfe das auf die BW nach dem Stillen und lass es trocknen. Aber auch das nur im Falle des Falles einsetzen weil das die BW wiederum austrocknet was auch wieder zu leichterem Wundsein führt. Salbeitee desinfiziert jedenfalls und beugt Entzündungen vor.

Viel Luft dran lassen - du kannst auch die MuMi drauf trocknen lassen wobei ich das persönlich immer eher kontraproduktiv empfand - aber viele schwören drauf wäre also vielleicht einen Versuch wert. Stilleinlagen solche, die nicht an der Brust kleben bleiben - und häufig wechseln.

Ich sehe dasmit dem Flasche geben total entspannt. Ich hatte bei beiden Kindern wahnsinnig wunde BW. Habe dann viel abgepumpt weil das für mich angenehmer war und die Kinder haben aus der Flasche getrunken. Vollkommen ohne Probleme. Und genauso sind sie ohne Probleme wieder an die Brust zurückgegeangen.

Diese Saugverwirrung entsteht meist nur dann wenn man als Mutter irgendwas verkehrt macht. Das kann zum einen die Flaschenwahl sein. Ich habe im Geschäft fast ausschließlich positive Resonanz zu Aventflaschen bekommen und nutze die auch selber. Würde nie was anderes haben wollen weil die echt super sind. Die Form ist der Mutterbrust recht ähnlich und wird von den meisten Stillkindern recht gut angenommen. Allerdings muss man dem Zwerg auch zeit dafür geben. Es muss nicht beim ersten Mal klappen. Möglicherweise ist es auch gar nicht die Flasche sondern einfach nur der Tee (den meine Große auch zusätzlich bekam - die Kleine brauchte es nicht). Hier würde es vielleicht Sinn machen auch mal MuMi mit der Flasche zu geben damit er sich dran gewöhnt. Zwei Dinge zum Umgewöhnen auf einmal ist für die Zwerge ganz schön viel (Flasche und andere Nahrung).

Außerdem ist es total wichtig die richtige Saugerform und Größe zu wählen. NUK-Sauger (Classic oder First Choice) z.B. sind total ungeeignet weil die Kids da eine ganz andere Trinktechnik brauchen. Außerdem ist selbst das kleinste Loch viiiiieeeel zu groß. Bei den Aventflaschen sind die Löcher mini, mini klein und aus dem 1-Loch-Sauger bekommt ein Erwachsener kaum etwas heraus. Für die Kinder reicht das aber total aus.

Die Schnuller sollten auch brustähnlich sein (z.B. Avent, Mam, Kirschsauger) und auch da heißt es ausprobieren und immer wieder anbieten. Entweder er nimmt ihn irgendwann oder eben nicht. Das wirst du aber kaum beeinflussen können.

Egal was du ausprobierst. Teste es mehrmals auf die gleiche Weise und verändere nichts sofort. Gib deinem Zwerg Zeit sich umzugewöhnen.

Liebe Grüße und alles Gute
Ina #winke

Beitrag von shorty1284 05.05.11 - 13:54 Uhr

Danke, für deine tolle Antwort, bin leider erst heute zu einer Antwort gekommen :-(


Ich nehme die Salbe von Weleda ... meine Hebamme hat mir empfohlen, eine Wundsalbe statt einer Fettsalbe, die ich von Rosmann hatte und sich Brustwarzensalbe nennt, zu benutzen ... Ich trage sie dünn auf und muss sie aber immer wieder abwischen, wenn Jonah ran will und irgendwie, habe ich so das Gefühl, dass es nicht heilt :-( .... Na ja, gestern war ich mal los und hab nach den Avent Sachen geschaut, habe mir jetzt Schnuller und Sauger geholt und probiere es heute mal aus, denn ich habe mir in der Apotheke eine ganz einfache, günstige Pumpe bestellt :-) (6,95) Na ja, falls er diese Art auch nicht mag, muss ich es mit Mam oder so weiter probieren :-) ....

#winke