Eine Frage zu Kinderbett 140x70

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von welle82 02.05.11 - 11:28 Uhr

Hallo...
Ich hab da mal eine Frage. Die Kinderbetten haben ja so ziemlich alle das Maß von 140x70 wenn ich mich nicht täusche. Jetzt meine Frage... habt ihr am Bett ein Beistellbett oder etwas kleineres oder legt ihr eurer Zwerge gleich schon in das Kinderbett? Mir kommt das noch so groß´vor...
Ich dachte ich nehme zuerst ein Beistellbett das wir eh geliehen bekommen und siedle dann nach paar Monaten um. Ahh ich weiß auch nicht.....
lg
Andrea

Beitrag von magiccat30 02.05.11 - 11:42 Uhr

unser baby wird erst mal im Beistellbett schlafen. Im unteren Stock haben wir einen Stubenwagen. Ich finde auch das so ein Kinderbett erstmal viel zu groß ist für so ein würmchen.

Beitrag von specki1009 02.05.11 - 11:51 Uhr

Nachts hatte ich unsere gleich im Babybett und habe am Anfang das Stillkissen so drapiert dass bißchen kuscheliger wird. Als sie aktiver wird hat sie nur mit Schlafsacke und einem Kuscheltier in dem Bett geschlafen- sah manchmal verloren aus aber sie hat es nie gestört.

Beitrag von nadinsche77 02.05.11 - 11:59 Uhr

Hallo Andrea,

wir nehmen von Anfang an das 140x70-Bett als Beistellbett (eine Seite bleibt weg). Ins Bettchen lege ich ein Nestchen, das etwas dicker gepolstert ist (sowas in der Art: http://www.das-tropenhaus.de/bilder/produkte/klein/Stars-Nestchen-Schlange-von-my-Julius-by-Zoellner.jpg), dann ist das kleine Bettchen nicht so riesig.

Aber wenn du ein Beistellbettchen hast, würde ich erstmal das nehmen und später umziehen. Ist doch ne gute Idee.

LG
Nadine

Beitrag von kathrincat 02.05.11 - 12:10 Uhr

unsere war von anfang an der drin, in ihren zimmer, es gibt auch euch kleinere bei ikea

Beitrag von canadia.und.baby. 02.05.11 - 13:20 Uhr

Wollten wir zuerst ja , dann lag dieses kleine süße würmchen in dem Riesen bett und wir fanden das sie so verloren darin aussah.
Somit schlief sie die ersten 6 Monate in ihrer Wiege (die wollten wir eigentlich nur für tagsüber nutzten).

Beitrag von dentatus77 02.05.11 - 15:01 Uhr

Hallo!

Meine Tochter hat so ziemlich das erste Lebensjahr nur im Beistellbett (50*90) bzw. bei uns im Bett geschlafen, eigentlich wollte ich sie tagsüber schon ins Kinderbett legen, den Plan hatte ich aber ohne meine Tochter gemacht #schein.
Mit nem guten Jahr ist die Kleine dann ins Kinderzimmer und damit in ihr Kinderbett gezogen, was dann aber ganz problemlos ging.

Liebe Grüße!

Beitrag von lienschi 02.05.11 - 18:06 Uhr

huhu,

unser Zwerg hat von Anfang an in seinem 120x60-Bettchen (Ikea) in seinem eigenen Zimmer geschlafen... er hat aber glücklicherweise auch gleich durchgeschlafen.

Wenn ich nachts mehr stillen hätte müssen, dann hätte ich das Bettchen zum Beistellbett umgebaut.

Wo sich dein Baby wohlfühlen wird (großes Bettchen ohne alles, mit Stillkissen als Begrenzung, kleines Beistellbettchen, Wiege, im Elternbett, nur auf Mama´s Bauch) und was das praktischste ist wirst du einfach rausfinden müssen.

Lass dir alle Möglichkeiten offen und entscheide einfach, wenn der Zwerg da ist.

lg, Caro