Neurodermitis - Welche Basispflege nehmt ihr?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von kruemlschen 02.05.11 - 12:00 Uhr

Hallo Zusammen,

welche Basispflege nehmt ihr für Eure Neurodermitis geplagten Kinder?

Wir hatten bisher immer Eucerin Lipid Duschöl Omega 20% und Eucerin Lotion 12% Omega.

Ansich schon gut, aber ich finde einfach gerade das Öl stinkt wie die Pest, außerdem ist es schon arg teuer.

Was könnt ihr mir empfehlen?

Wir haben schon die komplette DM Eigenmarke und Babylove-Reihe durch und auch Linola, das ist leider alles nichts für uns.

Gruß K.

Beitrag von li123 02.05.11 - 12:11 Uhr

Hallo K.

hier im Forum hatte mir mal jemand Exipial U Lipolotio mit 4 oder 5% Urea empfohlen.

Die verträgt unsere Tochter gut. Allerdings riecht sie ziemlich stark (parfümiert), was mich wundert.

Sie zieht schnell ein und brennt bei unserer Maus nicht.

LG

Li

Beitrag von anja2301 02.05.11 - 12:53 Uhr

Hallo,

wir pflegen die Haut unserer Tochter mit der " Biomaris hautcreme". Dank dieser Pflegecreme haben wir die Neurodermitis in Griff bekommen. Man bekommt die Creme auf der Internetseite www.biomaris.de.
Der Preis ist erträglich, da die Creme sehr ergiebig ist.

Lg Anja

Beitrag von darkphoenix 02.05.11 - 13:19 Uhr

Im SOmmer Cetaphil, da diese "leichter" ist und im WInter Avene trixera

Beitrag von nashivadespina 02.05.11 - 13:28 Uhr

Meine Tochter hat seit über 4 Jahren mit Neurodermitis zu tun-wir kennen mittlerweile aber auch schon fast alle Auslöser und können sie entsprechend gut meiden; sie leidet dadurch nicht mehr so stark darunter.

Damals war die Panthenolcreme von Penaten und auch die Bepanthen Wund- und Heilsalbe als einziges verträglich. Heute sinds diese leider nicht mehr.

Als einziges was wir nun für sie als Basispflege nehmen ist: Lanolinshampoo, lauwarmes Wasser (sie hat chronische Kälteurtikaria und auch chronische cholinergische Urtikaria weshalb sie eben Körpererwärmung/wärme und kälte meiden muss) und Spee Vollwaschmittel.

Auf alle anderen Cremes oder Waschmittel die wir bisher ausprobiert haben reagiert(e) sie allergisch oder mit Urtikaria oder Neurodermitis.

Es gibt aber auch einen Vorteil des "nichteincremes". Die natürliche Hautbarriere wird wieder hergestellt d.h. geschädigte Haut wird mit der Zeit wieder geschmeidiger und bleibt nicht mehr zu trocken. Grade Neurodermitis verbessert sich oft dadurch oder geht sogar komplett weg.

Gute Besserung

Beitrag von dani-79 02.05.11 - 14:34 Uhr

Matthias hat die "Hautruhe"-Serie von Eubos aus der Apo gut geholfen.

Beitrag von ansahe 02.05.11 - 14:45 Uhr

Hallo,

unser Sohn hat auch Neurodermitis und ich habe Anfangs auch so ziemlich jede Creme ausprobiert.

Wenn er jetzt akute Schübe hat, cremen wir die entzündeten Stellen mit ELIDEL Creme (verschreibungspflichtig) ein, alle übrigen Stellen mit der Wund- und Heilsalbe HAMETUM.

Eine "Basispflege" haben wir in dem Sinne nicht, da wir ihn wirklich nur eincremen, wenn er Stellen hat. Ansonsten lassen wir seine Haut in Ruhe. Das war auch die Aussage unserer Ärztin, man braucht auch Neurodermitis Kinder nicht täglich eincremen, eben nur bei Bedarf.

LG, Anja

Beitrag von sechisi 02.05.11 - 15:08 Uhr

Hallo,

für die tägliche Pflege nehmen wir ASCHE BASIS als Creme oder Salbe aus der Apotheke.
Haben wir im Rahmen einer klinischen Langzeitstudie von der Klinik zur Verfügung gestellt bekommen und ist wirklich empfehlenswert!

#winke, sechisi

Beitrag von tina.23 02.05.11 - 22:59 Uhr

Hallo,

wir haben auch immer Eurcerin 12% Omega genommen und waren auch super zufrieden damit. Aber durch zweimaliges Cremen des ganzen Körpers täglich ist es einfach zu teuer gewesen.

Jetzt nehmen wir seit mehreren Monaten die Urea Pflegeserie von Rossmann. Nicht direkt für Kinder, sondern die aus der Medizinabteilung, in denen Arztseifen ect stehen. Die Cremes gibt es mit 10% und mit 5,5% Urea und kosten grad mal 2 Euro. Duschöl gibt es, spezielle Handcremes und Gesichtcreme. Wir cremen aber nur damit und sind super zufrieden.

Was ich aber dazu sagen muss; wenn dein Kind offene Ekzeme hat, ist das natürlich nix. Die Neuro von meinem Sohn hat sich über die Monate/Jahre sehr gebessert, daher reicht diese Pflege jetzt aus. Ich wasche ihn mit seifenfreier Arztseife mit Teebaumöl, extra stark rückfettend. Riecht natürlich alles nicht nach Rosenblüten, hilft aber und ist mehr als preiswert.

Gute Besserung und alles Gute.