Bestimmung des Rötel Titers

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von haruka80 02.05.11 - 12:36 Uhr

Hallo,

in dieser SS wurde bei mir der Rötel Titer leider nicht bestimmt, man hat in der 1. SS im September 2008 den Test gemacht, Titer war 1:32. In dieser SS wurde dies lediglich kopiert und eingeklebt.

Ich hab von sowas keine Ahnung, ich wurde allerdings in den 90ern das letzte Mal gegen Röteln geimpft, Impfpass besitze ich leider nicht, haben meine Eltern irgendwann verloren, damals war ja auch noch nix elektronisch in den Praxen.

Kann mir jemand sagen, ob ein Titer von 1:32, der vor 3 Jahren bestand so super ist, dass ich mein Leben lang immun bin?
Ich frag hier einfach mal ganz blöd, hab morgen nach 5 langen Wochen nen FA-Termin und werds da auch ansprechen, ich meine so ne Blutuntersuchung kann ja wohl nicht so teuer für ne Praxis sein, dass man den nicht nochmal bestimmen lässt.#kratz

L.G.

Haruka 23.SSW

Beitrag von schaf5214 02.05.11 - 12:38 Uhr

Ja wenn ein Titer bekannt ist wird nicht mehr überprüft. Die Inpfkommisionen gehen jetzt davon aus das keine weiteren Impfungen mehr notwendig sind und somit lebenslänglicher Schutz besteht.

Beitrag von haruka80 02.05.11 - 12:40 Uhr

Danke schön, na, dann bin ich aber beruhigt, hatte n bisschen Bedenken, ob der Schutz verloren gehen kann

Beitrag von repumuck 02.05.11 - 12:39 Uhr

Ein mal Immun gegen Röteln immer Immun ;)

Wie bei Masern ^^
Also muss der nicht nochmal kontroliert werden, auch wenn das LAbor das eig gleich mit machen kann bei den Mengen Blut die du ab gibts^^

Aber vlt wollte der Arzt die paar pfennig sparen ^^

Beitrag von virgels-5 02.05.11 - 12:45 Uhr

Huhu,

hmmmm das ist schon sehr komisch #kratz.

Bei mir, wurde es jedesmal gemacht, 2008, 2010 und jetzt auch wieder und mein Titer hat sich jedes mal verändert, 1x sogar so das keine Immunität anzunehmen war.

Also solltest du mal nach haken.

vg #sonne

Beitrag von specki1009 02.05.11 - 12:50 Uhr

Ich würde lieber nachfragen denn in meiner ersten SS 2004/2005 war ich immun und jetzt nicht. Wurde letztens drauf hingewiesen dass ich nach der SS danach gehen soll.

Beitrag von haruka80 02.05.11 - 12:54 Uhr

Ich danke euch! Ich werd das morgen mal ansprechen, die müssen morgen eh den HB bestimmen, dann können sie auch gleich ne Ampulle abnehmen eigentlich. Ansonsten frag ich meine Hebi mal, die sagte letztens, sie könne beim Zuckertest auch gleich andere Sachen noch mitbestimmen lassen, da sie mich ja eh anzapft (fiel mir grad ein).

L.G.

Haruka

Beitrag von lona27 02.05.11 - 13:03 Uhr

bei mir wurde es auch in beiden Schwangerschaften mit unterschiedlichem Ergebnis bestimmt.

Ich bin nicht immun und das, obwohl ich Röteln als Kind hatte und als Jugendliche geimpft wurde... Also daher lass ihn ruhig bestimmen.

Beitrag von petrasilie12 02.05.11 - 13:04 Uhr

Hallo,

gelernt hab ich es so, dass mit > 1:64 ausreichend Schutz da ist, 1:32 grenzwertig ist und 1:16 und weniger aufgefrischt werden sollte. Dass der Impfschutz bei Röteln lebenslang anhält ist nicht ganz richtig. Allerdings machen wir auch mal im Erwachsenenalter unbemerkt sypmtomlose Infektionen mit, die unseren Titer in Schwung halten.
Bei mir wurde in beiden Schwangerschaften der Titer bestimmt, bei einer Freunding musste der KiWu wegen einer Auffrischungsimpfung glaube 6 Monate warten.

LG
Christine

Beitrag von fantimenta 02.05.11 - 13:10 Uhr

huhu :-)


bei mir wurde er mit bestimmt alelrdings hatte ich vor 10 jahren meine letzte ss und da war mein titer 1:16 jetzt ist er nur noch 1:8 also immunität fraglich allerdings siehst du ja wie langsam das sinkt würde mir von daher keine sorgen machen :-)


aber auffrischen würde ich nach der geburt trotzdem mal,werde ich auch tun :-)


lg

Beitrag von haruka80 02.05.11 - 13:13 Uhr

danke schöööööööööööön#herzlich

Beitrag von hebigabi 02.05.11 - 14:00 Uhr

Spielt in deiner SSW eh keine Rolle mehr, da die Röteln beim Kind nur in den ersten 3 Monaten der SS eine Rolle spielen.

LG

Gabi

Beitrag von sarahg0709 02.05.11 - 16:24 Uhr

HAllo,

der Wert wird kleiner mit den Jahren, wenn Du mit Röteln in der Zwischenzeit nicht in Berührung gekommen bist.

Bei meiner ersten SS war der Titer bei 1:46, bei der 2. SS 9 Jahre später lag er bei 1:24. Immunität ist also noch vorhanden gewesen.

Da die letzte Titerbestimmung nur 3 Jahre zurückliegt, ist anzunehmen, dass die Immunität noch immer besteht.


LG