Schwanger, Windpocken im KG, nicht immun.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von soundmouse 02.05.11 - 12:59 Uhr

Hallo ihr da draussen,

meine Tochter ist 4 Jahre alt und geht in den Kindergarten.
Ich selbst bin in der 17. Woche schwanger.

Letzte Woche Dienstag rief man mich vom Kindergarten an, dass es dort Windpockenfälle gibt. Ich habe beim Frauenarzt angrufen und die Situation geschildert und nach einem Titer-Test gefragt. Man sagte mir, dass ich immun bin, weil ich im Alter von drei Wochen Windpocken hatte.
Ich habe trotzdem auf dem Bluttest bestanden. Zahle ihn selbst. Das war Mittwoch abend.

Heute habe ich von meinem Arzt erfahren, dass ich keinerlei Antikörper habe und somit nicht immun bin. Darf nun den Kindergarten erst mal nicht mehr betreten und da ich unsere Tochter in den KiGa bringen muß (wir haben hier keine Unterstützung) bin ich nun ab morgen krank geschrieben. In 14 Tagen wird wieder kontrolliert.

Hatte das auch schon mal jemand? Wie ging es weiter?

Viele Grüße
Cyndi

Beitrag von haruka80 02.05.11 - 13:11 Uhr

Huhu Cyndi,

guck mal hier: http://www.schwangerundkind.de/schwanger-windpocken.html

Komisch eigentlich, dass du trotz Windpocken keine Immunität besitzt, ich bin immun, hatte sie als Kind. Denk dran, dass Windpocken 2 Wochen vor Ausbruch am dollsten ansteckend sind, im Prinzip kannste dich schon infiziert haben und in den nächsten 2 Wochen gehts los.
Ich wünsch dir sehr, dass alles gut geht! Kannst du deine Tochter nicht zu Hause lassen für die ZEit? Falls sie doch was mitbringt, wobei du dich auch einfach schon angesteckt haben kannst, das wirst du erst später sehen.

L.G.

Haruka 23.SSW

Beitrag von soundmouse 02.05.11 - 13:17 Uhr

Hallo du,

deswegen habe ich ab morgen erst mal die Krankschreibung, damit sie zu Hause bleibt. Es gibt sonst keine andere Möglichkeit.
Mein Frauenarzt sagte mir, dass die einzige Möglichkeit darin besteht, dass ich mit drei Wochen noch Antikörper von meiner Mutter hatte und deshalb selbst noch keine Gebildet habe, als ich sie hatte. War ja nun auch sehr früh.

Ich mache mir nun natürlich große Gedanken eben weil ich ja seit Mittwoch im Kindergarten war. Oh man. Meine Antikörpertests waren schon mist (Möglichkeit einer fetalen Hämolyse besteht) und nun noch das.

Danke für deine Antwort.

Viele Grüße
Cyndi

Beitrag von babymum 02.05.11 - 13:16 Uhr

Ich habe meinen Sohn auch gerade 2 Wochen zuhause behalten,da in seiner Kita Windpocken umgingen. Ich muss aber nicht arbeiten,da ich ein Beschäftigungsverbot habe. Hatte aber auch zu doll Angst,ihn zu schicken,denn der Windpocken-Erreger kann schließlich auch Gürtelrose übertragen und das tut dann richtig weh!
Es waren 2 anstrengende Wochen,er ist 5.
LG Babymum