Wie schnell kommt das 3. Kind

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von sunbug30 02.05.11 - 14:09 Uhr

Mein 1. Sohn ist jetzt zehn, meine Kleine Prinzessin knapp 1. Jahr.
Wir wünschen uns noch ein 3. Kind. Kann man aus Erfahrung sagen ob da die Geburt noch schneller geht?
Beim 1. x waren es 14h beim 2 x glatt 4 oder so, wenn man nur die schlimmen Wehen berechnet.
ABer zu schnell soll ja auch nicht gut sein oder?

Hat jemand Erfahrung???????

Beitrag von puenktchen090903 02.05.11 - 14:18 Uhr

Hallo,

mein Sohn Louis hat 8 h gebraucht, bis er auf die Welt kam, das war vor knapp 8 jahren. Meine Tochter Charlotte hat nur 10 min gebraucht, das war vor knapp 6 jahren und unsere jüngste Tochter Henrietta hab ich alleine auf die Welt gebracht, da ich nur 2 Presswehen hatte, das war 1 Jahr her.

Gruß Doreen

Beitrag von saya82 02.05.11 - 17:34 Uhr

Hallo!

1. Kind von der ersten Wehe ab 5,5 Stunden
2. Kind von der ersten Wehe ab 2,5 Stunden
3. Kind 45 Minuten seit mir klar wurde das es losgeht. Allein zu Hause, nicht mal die Hebamme hat es rechtzeitig geschafft.

LG

Beitrag von jindabyne 02.05.11 - 17:42 Uhr

Ich hatte 7 Stunden bei der ersten, 1,5 Stunden bei der zweiten, 2 Stunden bei der dritten Geburt. Gerechnet immer ab Wehenbeginn.

Die Zwillingsgeburt (also die Dritte) war die einfachste! Die Jungs kamen ganz entspannt raus und haben nicht mal geschrien. Schnelle Geburten müssen nicht schlimm sein.

Lg Steffi

Beitrag von mamafant 02.05.11 - 22:02 Uhr

Hallo,

die erste Geburt hat ab der ersten Wehe etwa 4 Stunden gedauert
die 2. Geburt vom geburtsunreifen Zustand bis zum ersten Schrei genau 58 Minuten
und die 3. dann ab der ersten Wehe knapp 2,5 Stunden

Bei der zweiten wurde allerdings mit einem Wehentropf nachgeholfen, sonst wäre das auch nicht so schnell gegangen und rückblickend war auch das meine anstrengendste Geburt.
Die 3 wiederum empfand ich am schönsten. Klar die Wehen waren anstrengend aber ich hatte (im Gegensatz zu den anderen Geburten) nicht eine Minute den Gedanken, nicht mehr zu können, keine Kraft mehr zu haben, nicht merh zu wollen). Auch die anwesende Ärztin und Hebamme haben die Geburt als schön empfunden, zumindest haben mir das beide mehrmals ungefragt versichert und das war bei den anderen Geburten nicht der Fall, also muss da was dran sein :-)

LG

Beitrag von babyleo2005 03.05.11 - 08:31 Uhr

Hallo,
bei mir war das so:

1. Kind: 7 Stunden ab Eröffnungs-Wehen
2. Kind: 4 Stunden nach Blasensprung ohne vorherige Wehen
3. Kind: 1 Stunde 20 Minuten nach Blasensprung ohne vorherige Wehen

Bei mir wurden die Geburten immer kürzer.
Ich fand die 7 stündige Geburt nicht anstrengender als die schnellste, denn der Körper leistet ja die gleiche Arbeit, das Kind muß raus;-)

LG Saskia

Beitrag von gsd77 03.05.11 - 16:50 Uhr

Hallo,
also bei mir war dies nicht der Fall!
1. Geburt 13 Stunden, 2. Geburt 3 Stunden und 3. Geburt 7 Stunden! Immer ab der ersten Wehe gerechnet!

LG gsd77