Wieviel GEld ist menschlich?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sweetgirliemami 02.05.11 - 14:33 Uhr

Hallo, mal eine Frage: Habe einen Mann und ein Kind schwanger mit zweiten. So, bin im Moment zuhause noch beim ersten Kind weil sie noch zwei ist. Das Haupteinkommen liegt also in seinen Händen. So er meint mann kann mit 100 € die Woche locker auskommen, mit allen Trum und dran. Wie seht ihr das? Hab mal meine Schwester gefragt die keine Kinder hat. Sie hat gemeint schön wärs, komme aber leider auch alleine mit 100 € wöchentlich nicht aus... also so Unrecht kann ich ja n icht haben. Im Prinzip sind Windeln allein ja schon nicht unbedingt billig. Wie seht ihr das? Er ist mir einen Tick zu geizig. Lg:-(

Beitrag von windsbraut69 02.05.11 - 14:50 Uhr

Ja, ob er geizig ist, hängt ja davon ab, wieviel er verdient bzw. Ihr Euch leisten könnt.
Wieviel braucht Ihr denn jetzt wöchentlich?

Ich könnte damit definitiv nicht auskommen, muß es aber auch nicht.

Gruß,

W

Beitrag von ichbins04 02.05.11 - 14:55 Uhr

hallo,

wir sind 2 erwachsene und 2 kinder.

wir müssen nicht mit 100 euro in der woche auskommen.

wenn ich es allerdings müsste, hätte ich keine 2 kinder bekommen...

ich habe mir mal ausgerechent, das ich pro woche mit 11euro für windeln auskomme. wir kommen mit der dm hausmarke gut klar. feuchttücher ebenfalls dem marke brauch im ich monat nicht mehr, als 2 päckchen ist also erschwindend gering.

ich stelle es mir schwer vor, für bald 4 personen mit 100 euro auszukommen.

wenn es allerdings nicht anders geht, dann würde ich auch das hinbekommen...
glg

Beitrag von musterli70 02.05.11 - 16:28 Uhr

"wir kommen mit der dm hausmarke gut klar. "

Warum auch nicht, sind schließlich auch nur Pampers ;)

Beitrag von kruemlschen 02.05.11 - 14:57 Uhr

Ich werde Frauen wie Dich nie verstehen!

Alleine die Tatsache dass Du Dir von Deinem Mann Geld ZUTEILEN lässt, stellt mir sämtliche Haare auf.
Wieso bist Du Dir so wenig wert dass Du Dich so behandeln lässt?

Zu Deiner Frage:

100€ für 3 Personen empfinde ich als sehr knapp aber möglich, kommt darauf an was bei Euch in den Kühlschrank soll.

Gruß K.

Beitrag von kruemlschen 02.05.11 - 15:31 Uhr

"HAllo du, kenne dich nicht möchte dir trotzdem sagen das er das meiste Geld mit nachhause bringt d.H. Meine Kohle beläuft sich auf ca. 380 € also was soll ich machen außer es mir zuteilen zu lassen? Kanns mir aj nicht aus den Fingern saugen. Bitte ließ dir vorher den Beitrag genau durch, aus den Fingern saugen... Also dann gute Frau!"

Um Deine PN ob ich "spinne" sachlich zu beantworten:

Wenn Du Dir den Schuh gerne anziehst, scheint er Dir zu passen. Dann brauchst Du aber auch nicht in einem Forum zu fragen wie viel Geld "menschlich" ist und darüber zu meckern dass Dein Mann zu geizig ist.

"Menschlich" finde ICH eine Geldzuteilung in einer Ehe nämlich nicht.

In meiner Welt sind beide Partner einer Ehe gleichberechtigt und es gibt ein FAMILIENEINKOMMEN. Da gibts nicht "meins" und "seins" sondern alles kommt in einen Topf und es wird gemeinsam besprochen was damit passiert und jeder Partner hat Zugang zum Konto.

Wenn Du gerne ein unterdrücktes Hausmütterchen bist ist das Deine Sache, ich würde mich nicht so behandeln lassen.

K.

Beitrag von carrie23 02.05.11 - 15:45 Uhr

Wow per PN bei Fremden hat sie also die große Klappe aber bei ihrem Schatzi kriegt sie die nicht auf?
Traurig

Beitrag von sweetgirliemami 02.05.11 - 16:36 Uhr

#roflAch schatzilein weißt du, was du nicht beurteilen kannst solltest du lieber lassen denn du kennst mich nicht (wer da von uns eine Große Klappe hat)! Glaub mir wenn da liebe Gott auf die Erde kommt würd ich Ihm auch die Meinung sagen. Und nochwas: bevor mann zu einem Beitrag postet bekommt mann die Aufforderung feinfühlig zu antworten, was aber beweißt das so manche von euch der Deutschen Sprache und deren Bedeutung siehe auch Duden mächtig ist! In dem Fall du! Schönen Tag noch du heiße SATANSBRAUT!! HIHHHHHHHHHHHHHHHHHHHIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII
#rofl

Beitrag von carrie23 02.05.11 - 16:39 Uhr

Nein Kind im Finanzen Forum hat man diese Aufforderung nicht und genau da bist du.
Und wenn du selber die deutsche Sprache nicht kannst solltest du dich geschlossen halten.
Mich hält mein Mann wenigstens nicht knapp und ich muss nicht in einem Forum deshalb um Hilfe betteln#schein

Beitrag von shampoo 02.05.11 - 17:06 Uhr

himmel, du bist einfältiger als vermutet ! #schock

Beitrag von moeriee 02.05.11 - 20:27 Uhr

Herr, lass Hirn regnen! Wenn du hier schon zitierst, dann wenigstens richtig. Wie dir schon gesagt wurde: In diesem Forum gibt es die "Feinfühligkeitsregel" nicht. Zumal: Schau' dir mal deinen Beitrag an. Und dann möchte ich dir auf einen deiner Sätze antworten und zwar mit einem Zitat:

"Ach schatzilein weißt du, was du nicht beurteilen kannst solltest du lieber lassen denn du kennst mich nicht..."

Das sagt Urbia dazu:

"Die anderen Mitglieder lernen Sie durch Ihre Beiträge im Forum kennen. Versuchen Sie daher, Ihre Beiträge leicht verständlich und möglichst ohne Rechtschreibfehler zu verfassen. Bedenken Sie, dass Sie ein Bild von sich erschaffen..."

Quelle: http://www.urbia.de/allgemein/diskussionsregeln-und-netiquette

Autsch! #klatsch

Beitrag von anyca 02.05.11 - 20:30 Uhr

Ich bin ja prinzipiell auch dagegen, daß man der Ehefrau Geld zuteilt statt einen gemeinsamen Kontozugang zu haben, aber so infantil, wie Du hier reagierst, wird Dein Mann wohl seine Gründe dafür haben ...

Beitrag von zwiebelchen1977 02.05.11 - 20:34 Uhr

Wer im Glashazs sitzt...

Lies mal deine Beiträge genau durch. Wer ist dann der deutschen Sprache nicht mächtig????

Du bist selber Schuld, das du einen Mann geheiratet hast, der lieber Geld in seine Familie im Ausland steckt als in seine eigene.

Und wenn er so wenig verdient, würde ich definitv kein 2 Kind bekommen.



Beitrag von windsbraut69 03.05.11 - 12:24 Uhr

Du schreibst nicht oft hier im Forum, sondern eher bei "Ungeplant schwanger", wie???

Hier kommt keine Aufforderung, feinfühlig zu antworten und Links zu Anti-Abtreibungsseiten zu meiden!

Aber setz Dich doch einfach Zuhause durch bei Deinem Mann, bevor Du hier virtuell total unsinnig um Dich schlägst.
Vielleicht erhöht er dann Dein Taschen- und Haushaltsgeld und verpraßt weniger für seine Belange :)

Beitrag von kendra.26 03.05.11 - 13:28 Uhr

#zitter

Beitrag von duchovny 02.05.11 - 14:59 Uhr

Kommt drauf an was drum und dran heißt!

Musst du davon tanken? Wenn ja, dann reicht es definitiv nicht!

Windeln finde ich jetzt nicht sooo teuer! Wir kaufen ein Jumbopack von einer Drogeriekette für 10 € und es reicht für einen Monat!

Also ich denke es ist knapp aber möglich! Gehts nicht anders oder ist er einfach nur etwas geizig? Nur wenn Kleidung, Schuhe usw. da auch rein soll, sollte er mindestens nochmal 50 € draufhauen in der Woche!

Ich finde es ehrlich gesagt sowieso irgendwie "erniedrigend" Geld zugeteilt zu bekommen! Bei uns ist es so, dass wir zwar getrennte Konten haben aber jeder vom anderen die Karte! Und wenn ich einkaufen muss, hole ich mir Geld! Ich schaue schon auf Preise und möglichst eine gewisse Summe nicht zu übersteigen! Aber wenn es irgendwo z.B. Kinderkleidung im Schlussverkauf oder Angebot gibt oder anderes. Also mein Mann traut mir da schon und ehrlich gesagt, bin ich auch die Finanzchefin bei uns! Eben weil ich weiß was wir brauchen ect.

GLG

Beitrag von cherry19.. 03.05.11 - 13:28 Uhr

Jumbopack für 10 EUR, der nen ganzen Monat reicht??? Wo gibts das denn????

Ich kaufe schon günstige Windeln. Aber bei mir reichen ca. 50 Stück ne Woche! Und da zahl ich ca. 7 EUR!

Bitte den Geheimtipp mal weitergeben!

Danke ;-)

Beitrag von kati543 02.05.11 - 15:00 Uhr

Kann man, aber da sind wirklich keine Extras dabei.
Windeln mußt du preiswert kaufen und nach Angeboten schauen oder eben Stoffwindeln wickeln (da hast du schon ein paar Euros mehr pro Monat). Ansonsten habe ich 2 Wickelkinder hier und beziehe meine Windeln teilweise aus der Apotheke. Dort sind sie doppelt so teuer, wie im Supermarkt und wir bekommen das Geld nicht von der Kasse wieder. Aber es geht trotzdem.
Die Frage wäre also...Was kaufst du alles für 100€ in der Woche?

Beitrag von qrupa 02.05.11 - 15:02 Uhr

Also wir kommen damit bestens aus, 100€ sind eher die Ausname dass wir mal so viel ausgeben. Das hängt aber auch entscheidend davon ab was man als nötig betrachtet und was nicht. Ich koche eigentlich jeden Tag frisch und sehr saisonal, kaufe hauptsächlich bio und trotzdem passt das gut.

Beitrag von anarchie 02.05.11 - 15:12 Uhr

Hallo!

ist doch ganz einfach:

Wenn nicht mehr geld da ist, wird es gehen, denn es muss ja.
dann muss man eben sehr preisbewusst einkaufen und sich Extras verkneifen.

Oder es ist mehr Geld da, dann musst du sagen was du eben brauchst.

Oder aber du bist tatsächlich bereit dich an der kurzen Leine halten zu lassen und musst knausern, obwohl Geld da wäre.

wenn mann meckert, geht er halt mal 3 Monate einkaufen...oder du tischt ihm nur Nudeln auf...

lg

melanie, die damit nicht auskäme und es zum Glück auch nicht muss...

Beitrag von pollypo 02.05.11 - 15:15 Uhr

Mann kann vielleicht damit auskommen, Frau eher nicht ;-);-);-)

Beitrag von sweetgirliemami 02.05.11 - 15:15 Uhr

Also er verdient ca. 1.600 € mon. davon Miete+Strom zusammen 480€ dann telefoniert er gern um über hundert € mon. in Ausland zu seine Eltern und Konsorten u. hat einen Kredit mit ca. 380 € mon. Rate weil er seinen Eltern helfen wollte, wo ich oft gesagt habe das wir uns den Kredit nicht leisten können..Antwort darauf: Hätte ich sowieso gemacht, d.H mit oder ohne Kind... Nur das Ihr eine ungefähre Vorstellung habt.

Beitrag von duchovny 02.05.11 - 15:26 Uhr

Ja, dann geht ihr wohl auf Kosten seiner Eltern/Familie!

Ich würde sagen 400 von ihm plus Kindergeld wären i.O. wenn du davon nicht noch anderes zu bezahlen hast!

Finde es dennoch unverschämt, du "arbeitest" in dem Sinne ja auch! Du ziehst seine Kinder auf! Das er es dir zuteilt wie einem kleinen Kind! In sowas sollte man gleichberechtigt sein und größere Anschaffungen einfach zusammen absprechen!

Finde ich auch unmöglich, dass er das mit dem Kredit einfach so entschieden hat!

Hast du ein eigenes Konto wo Elterngeld und Kindergeld draufgehen?

LG Susanne

Beitrag von windsbraut69 02.05.11 - 15:27 Uhr

Von seinem Einkommen bleibt ja nicht viel mehr übrig als die 100 Euro/Woche.

Was ist denn mit Kinder- und Elterngeld?

Gruß,

W

Beitrag von ichbins04 02.05.11 - 15:30 Uhr

hallo,
also als tip zum sparen : wir haben eine auslandsflat... die in ganz europa gültig ist inkl schweiz, und usa für 15 euros....

ansonsten habt ihr wohl nach deinen aufstellungen schlicht weg nicht mehr geld zur verfügung... endweder du verdienst dazu, oder du schnallst den gürtel endsprechend eures budgets eben enger....

ich hätte da auf keinen fall ein 2. kind bekommen..
zumal ihr euch du und dein mann ja nicht wirklich einig über eure ausgaben/einnahmen situation einig seid..
glg