Besuchsrecht - Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von frida. 02.05.11 - 15:48 Uhr

Hallo an alle!!!
Ich bin neu hier und habe direkt mal eine Frage: wir haben uns seit 2 Wochen getrennt und haben 2 kinder, 3 Jahre und 1 Jahr.
Jetzt haben wir noch garkeine Lösung, wie wir das mit dem Besuchsrecht machen könnten. im Moment läuft es noch so, dass er jeden Tag 2 mal kommt und aufeinmal mehr für die Kinder da ist wie vorher. Ich bin nicht mehr ganz so glücklich mit dieser Lösung, da ich auch merke, dass es meiner Tochter doch viel ausmacht und sie immerwieder denkt, dass alles in Ordnung ist. Ich bekomme aber immer wieder Streit mit ihm, wenn ich ihn darauf anspreche..... er meint oder denke, dass das die beste Lösung seie, dass sie ihren Vater so oft sehen. Ich bin es aber nicht. Bitte nicht falsch verstehen, ich möchte, das meine Kinder ihren Vater oft und auch regelmäßig sehen können, aber nicht jeden Tag, und dann wann er will....
Wie habt ihr das denn geregelt? Und ab wann müssen die Kinder jedes 2. Wochenende bei ihm schlafen? Gibt es da eine Altersgrenze?
Danke schonmal für die Antworten!

Beitrag von janamausi 02.05.11 - 15:52 Uhr

Hallo,

ich denke auch, dass die Kinder so oft wie möglich ihren Vater sehen sollten. Gerade bei kleinen Kindern.

Ich kann dich aber auch verstehen, dass Du ihn nicht ständig um dich rum haben willst.

Warum macht ihr nicht einfach feste Termine aus, wann er eure Kinder holt. Dann hast Du deine "Ruhe" und die Kinder sehen ihren Vater.

LG janamausi

Beitrag von redrose123 02.05.11 - 15:57 Uhr

Altersgrenze gibt es da nicht, wir haben die Kidner von anfang an übers WE gehabt wurde gerichtlich festgelegt. Die Kinder waren 1,5 und 2,5 Jahre alt. Macht feste Termine auch über Nacht.....

Beitrag von frida. 02.05.11 - 16:31 Uhr

Also, ich finde es ja auch gut, dass er sie sehen mag. Es ist nur so, dass er morgens ein halbe stunde bevor er auf die arbeit geht kommt und die Ruhe rausholt und die kinder wach werden , wenn er schon da ist...... so war unser morgen in einer beziehung auch..... und dann kommt er abends nach der arbeit und spielt mit ihnen und will sie ins bett bringen, was er sonst auch nie gemacht hat. muss dabei sagen, dass er immer erst um 18:15 uhr von der arbeit kommt und die kinder beide immer um 19 uhr ins bett gehen... und beide kinder schlafen nicht, wenn er sie versucht hinzulegen.... also sind sie meistens bis 21 uhr auf...und so lange ist er dann da.... auch wie als ob wir ne beziehung hätten... er isst mit uns und lebt eigentlich wie immer bei uns in der wohnung. mit dewm unterschied, dass er zum schlafen fährt..... und das finde ich für nicht gut. er kann auch nicht von abends 18:15 uhr die kinder abholen und dann nochmal später bringen. sie müssen nämlich um 6:30 aufstehen für den kindergarten...und mit sich reden lässt er nicht. er pocht auf seiner meinung...

Beitrag von redrose123 02.05.11 - 18:27 Uhr

Dann soll er sie am We nehmen;-) Wir und viele viele andere haben das auch so geregelt hol dir einen Anwalt der den Umgang für euch klärt und da haben sich alle parteien dran zu halten....

Beitrag von manavgat 03.05.11 - 10:39 Uhr

nicht jeden Tag, und dann wann er will.


Du musst das nicht akzeptieren und Du musst ihn auch nicht in die Wohnung lassen.


Ich würde Dir eine Beratung bei einer Anwältin empfehlen und in Folge eine Regelung anstreben, die schriftlich festgehalten wird.

Umgang regelmäßig und verlässlich!

Gruß

Manavgat