Schmerzen beim Husten...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sterni1988 02.05.11 - 16:21 Uhr

Hallo ihr lieben...

Ich befinde mich nun bei es+3...

schon vor dem es hatte ich immer mal wieder ul-schmerzen (ist ja klar durch die stimu sind ja die eierstöcke auch vergrößert)

dann hatte ich freitag abend ziemlich heftigen ms und seit dem immer son leichtes druckgefühl...wenn ich die beine spreize zieht es in den leisten und wenn ich huste hab ich das gefühl mein ul platzt....

habe einen blähbauch, meine brüste tun weh und fühl mich insgesamt total besch...

eine überstimu gibt es doch nur wenn man viele folis hatte...?!

ist das eine ganz normale reaktion vom körper nach dem es?
hatte ja nur ein foli (gv nach plan)...oder muss ich mir doch sorgen machen??

ich weiß das es nichts mit ner einnistung oder sowas zutun hat...ich habe nur angst das etwas nicht in ordnung ist...das die eierstöcke vielleicht doch zu groß geworden sind (habe ja pcos und daher sind sie sowieso schon leicht vergrößert)..

also was meint ihr?

normale reaktion nach dem es oder besorgniserregend?

danke euch #sonne

Beitrag von sunnysunshine1984 02.05.11 - 16:39 Uhr

Hallo Sterni,

das kann normal sein!
Ich habe sogar im letzten Jahr eine Bauchspiegelung machen lassen, da ich etwa 1 1/2 - 2 Wochen/Zyklus mit mal mehr, mal weniger starken Schmerzen zu kämpfen habe.

Gefunden haben sie nichts.

Bei mir fing es eine Woche vor dem ES an... ich merke quasi, wie der Folli immer weiter wächst. und entsprechend wird eben der Schmerz auch immer deutlicher. Das "Finale" dann beim Eisprung selbst... ich kann manchmal nur noch gebückt gehen weil es tierisch zieht. Von husten und Wasserlassen will ich erst gar nicht erzählen... ab ES wird es dann etwas besser, aber man spürt noch, dass da was ist - ich nehme an, dass das dann die Gelbkörperzyste ist, die sich bildet. Nach ein paar Tagen ist das dann auch besser und ich merke bis zum Ende des ZK nichts mehr.

Ich hatte vor der Schwangerschaft (dank ICSI) auch PCOS. Meine Eierstöcke sind seit der Geburt nun völlig normal. Die Schmerzen sind geblieben.

Mir wurde nach der Bauchspiegelung gesagt, dass es eben manche Frauen eindeutig spüren, wenn da was zugange ist. andere gar nicht. Woran das liegt, weiß man nicht.

Damit möchte ich dir ein bisschen die Angst nehmen, dass du dich nun verrückt machst, weil etwas nicht stimmen könnte. Wie gesagt, es kann normal sein!! Wenn du deutliche und sehr starke Schmerzen hast, kannst du das natürlich jederzeit in der KiWu nachsehen lassen.

Ich wünsche euch viel Glück!

Sunny

Beitrag von sterni1988 02.05.11 - 16:42 Uhr

hallo sunny,

du hast mir sehr geholfen...

die schmerzen sind nicht soooooo schlimm als das ich jetzt deswegen in die kiwu gehen müsste...

ist halt nur beim husten...aber wenn du sagst das kann normal sein, dann mach ich mir erstmal keine weiteren sorgen...

bin ja froh hier fragen zu können....

jetzt gehts mir schon viel besser...

danke für deine ausführliche antwort ;-)

Beitrag von sunnysunshine1984 02.05.11 - 16:43 Uhr

#bitte#klee