Gibt es denn nur noch Riesenbabys?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jeanny0409 02.05.11 - 17:40 Uhr

Ich staune immer wenn hier die Frauen enbunden haben dass fast alle knapp 4kg haben oder drüber#gruebel

Die hatten ja auch nicht alle SS Diabetes.

Ist das heutzutage einfach so oder woher kommt das?

Meine haben zwischen 3300g-3750g gewogen und das fand ich schon schwer genug;-)

Beim FA bekommt man dann auch noch zu hören,welch ein zierliches Kind#kratz
Ist denn ein Kind mit 3,5 kg schon zu leicht?#gruebel

Beitrag von repumuck 02.05.11 - 17:41 Uhr

Geburtsdurschnitt (zumindest vo 2 jahren ^^) Mädchen 3400g und Jungs 3600g ^^

Ich war auch mega stolz das mein pracht Kerl 3610g hatte ^^ sooooooo leicht, dafür das der Bauch so mega groß war :-D
und groß war der Keline Auch nicht ;-)

Beitrag von jeanny0409 02.05.11 - 17:45 Uhr

Wow das ist ja schon ordentlich;-)
Bin aber auch nur 1,58 "klein", wenn ich mir dann nen 4,5kg Baby vorstelle#zitter

Beitrag von germany 02.05.11 - 18:12 Uhr

Meiner (Juli 2004) wog auch genau 3610g bei 51cm.

Mal sehen wie schwer Nummer 2 wird;-)

Beitrag von ida-calotta 02.05.11 - 17:44 Uhr

Hallo!

Meine Große kam damals mit 2700 g auf die Wwlt, wurde vorab auch schwerer geschätzt. Ich war froh drum so ein Leichtgewicht zu haben und hoffe dass das zweite jetzt auch so zart wird.

LG Ida

Beitrag von jeanny0409 02.05.11 - 17:47 Uhr

Das ist doch auch ein super Gewicht:-)

Meine Verwandten fanden meinen Sohn ja schon viel zu klein(3300g), und fragten mich schon,ob ich denn nicht genug gegessen hätte#rofl

Aber ich finde dass muss immer zur Frau passen.:-)

Beitrag von nici20285 02.05.11 - 17:49 Uhr

also mein erster sohn war 3170 und der zweite jetzt soll nach angaben vom arzt nicht viel schwerer sein und das ist echt leicht auch 3,5 ist gar nichts

Beitrag von loli24 02.05.11 - 17:52 Uhr

hi

weis gar nicht woran dal liegt muss ich sagen ich denke das wenn die eltern bei ihrer geb auch schwer waren dan wird es bei den kinder auch so sein #kratz denke ich#rofl meine tochter wog bei ihrer geb. 3760g und war 56cm ein grosses mädchen ich fande das ok die geb war problem los super
ich habe 4000g gewogen und war 55cm gr bei meiner geb. meine mama hatte keine diabetes allso ich glaube das ist alles normal

lg #herzlich

Beitrag von lucas2009 02.05.11 - 17:54 Uhr

Meiner kam mit 3740g und 54cm zur Welt. Muss auch mal dazu sagen, dass meine Mann 1,90m ist und unser Sohn sehr nach papa kommt.
Naja sonst ist es ja schon so, dass die Bevölkerung immer größer wird (mit Ausnahmen) außerdem werden die Frauen heute in der SS wesentlich besser Versorgt, Folsäure etc., und ernähren sich wohl um einiges besser und bewusster als früher...

Beitrag von loli24 02.05.11 - 17:56 Uhr

hi

ja du hast recht mein mann ist auch 1.95 gross und ich 1.77 allso so entstehen grosse und schwere kinder#herzlich

Beitrag von thereschen 02.05.11 - 17:57 Uhr

Hihi, das ist mir hier auch schon aufgefallen =)
Zum Glück war mein Erster klein und zart mit 49cm und 2850gr.
Er kam auch 3 Wochen eher... Wurde aber auch nur auf knapp 3000gr und ca 50cm geschätzt.

Bin auch schon ganz gespannt, wie Nummer 2 ausfällt. Hoffe ist auch so ein Leichtgewicht....

Lg Theresa mit Sami 19 Monate + Levin inside 27.SSW

Beitrag von marjatta 02.05.11 - 18:11 Uhr

Ja, kann schon sein, weil durch die steigende Anzahl von KS auch die Zahl der Kinder steigt, die mit hohem Geburtsgewicht überleben.... Soll kein Vorwurf sein, sonder lediglich die Feststellung meiner Hebamme.

Sie sagt auch, dass früher Kinder über 4kg und deren Mütter meist die Geburt nicht überlebten ohne KS. Dadurch wurde verhindert, dass genetisch schwere/große Kinder nicht entbunden wurden und somit dieses genetische Erbe nicht weitergegeben wurde. Durch den KS greifen wir in diesen "Schutzmechanismus" ein... was das für Folgen haben wird, möchte ich mir lieber nicht ausmalen.

Mein Sohn kam zwar 4,5 Wochen zu früh, aber er wäre auch termingerecht ein Leichtgewicht gewesen, bestenfalls 2500gr. Wie groß meine Nr.2 wird, weiß ich nicht.... bei meiner Schwägerin war der Große auch nur was um die 3000gr, die Große bei 3400 und der Jüngste bei ca 3800gr.

Wirklich zu leicht sind Kinder, die mit 2500gr oder weniger Geburtsgewicht termingerecht geboren werden. Dann spricht man von einer Mangelgeburt. Alles darüber ist normal.

Also, nicht kirre machen lassen.

Gruß
marjatta

Beitrag von dackel05 02.05.11 - 18:44 Uhr

diese aussage finde ich ja mal richtig blöd. wie sollen solche kinder denn als erwachsene aussehen? ich habe über 4 kg gewogen, mein bruder über 4,5 kg und wir sind beide recht gesund und schlank.

Beitrag von loli24 02.05.11 - 19:57 Uhr

ne diese aussage ist nicht blöd blöd ist wenn man es falsch liest #huepf
den ich sagte wenn die eltern bei ihrer eigenen geb. zb auch so schwer waren oder so gr dan denke ich ist dan das baby dieser eltern auch so schwer oder so gr das liegt an nichts anderem

lg an dich gel hast verstanden hoffe ich #rofl#rofl

Beitrag von dackel05 02.05.11 - 20:01 Uhr

ich hab es schon richtig gelesen. unsere mutter war ein sehr leichtes baby und auch meine kinder sind wieder recht leicht gewesen.
aber schön, das es dich amüsiert.

Beitrag von dackel05 02.05.11 - 20:03 Uhr

außerdem hatte ic doch gar nicht dir geantwortet #kratz

Beitrag von loli24 03.05.11 - 08:13 Uhr

ja vielen dank #huepf

Beitrag von magiccat30 02.05.11 - 18:57 Uhr

#rofl

Beitrag von maerzschnecke 02.05.11 - 18:53 Uhr

Emilia war bei der Geburt am 26.01.2011 3500g schwer und 52 cm groß. In der Zeit, in der ich im KH war, war eigentlich kein wirkliches Riesenbaby da. Emilia war fast schon die größte und schwerste.

Beitrag von fabricehanni 02.05.11 - 19:00 Uhr

Obs man glauben will oder nicht...aber eine gute Freundin von mir hat vor 1 1/2 Wochen zwillinge spontan zur Welt gebracht...2 Wochen vor dem ET und die beiden wogen jeweils 3580g und 3320g und waren 55 cm und 54 cm...das nenne ich echt ortenlich für Zwillinge..

Die beiden sind auch echt kuffig;-)

Meine wog 3380g und war 53 cm groß und ist jetzt groß und leicht;-)

Liebe Grüße Saskia mit Lia (*11.09.2009)#verliebt

Beitrag von pure 02.05.11 - 20:21 Uhr

Hallo Jeanny,

ich kann dir die Frage nicht beantworten, aber mein Sohn wog bei der Geburt 3990g und war 55cm lang.

wieso er so groß war weiß ich leider auch nicht ;-)

immerhin bin ich nur 1,62cm und 49kg schwer

lg pure

Beitrag von pure 02.05.11 - 20:22 Uhr

#hicks upsi meinte 1,62m

Beitrag von binchensumm 02.05.11 - 20:37 Uhr

Hallo!

Ist zwar etwas spät mit meiner Antwort, aber finde erst jetzt Zeit, zu antworten.

Insgesamt denke ich, hat das mit unserer überernährten Gesellschaft zu tun. Den meisten gehts doch gut und wir müssen kein Hunger leiden. Optimale Kontrollen usw.

Meine Zwillinge werden schätzungsweise mit 3400 gr zur Welt kommen (nächsten Mittwoch per KS, da beide BEL). Eigentlich sind sie für den 3. Juni ausgerechnet.

Habe übrigens schon drei Kinder und gehöre auch zu den Müttern, die schwere Kinder zur Welt gebracht hat - aber alles ohne KS:-p, ganz spontan, schnell und komplikationslos.

1. 35+1 SSW 3380 gr
2. 40 SSW 4740 gr
3. 37. SSW 4070 gr

Ist aber Veranlagung (bin gerade nicht zierlich;-) und bei uns gibt es nur große schwere Babys in der Familie.

Ich finde, dem Thema wird zu viel beigemessen - hauptsache gesund!!!

LG
Bine

Beitrag von zartbitter2009 02.05.11 - 20:42 Uhr

Hi!

Ich gehör auch zu den Frauen die grosse Kinder bekommen OHNE Diabetes oder so ein Kokolores, einfach weil es so ist...

dass die Grösse und das Gewicht im Schnitt immer leiciht aufwärts geht liegt schlicht und ergreifend daran dass die Kinder im Mutterleib anders versorgt sind als die Kinder "damals"... gute Ernährung, Ernährungsempfehlungen, Nahrungsergänzungsmittel etc...

nebenbei "hilft" da auch noch der Faktor "grosse Eltern" :-P

LG Zartbitter mit Boys (beide über 4kg, 56cm und 37/38KU) und Ü-#ei 16. SSW