ach ja....traurig war beim FA haben über meine Arbeit geredet

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mellihase 02.05.11 - 19:58 Uhr

hallo ihr lieben
hatte am samstag schon mal geschrieben....
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=3127229&pid=19800505
war samstag abend noch im kh wegen unterleibs schmerzen baby gehts aber gut liegt daran das ich überarbeitet bin.
war jetz heut beim FA um zu hören wie es nun weiter geht weil so will und ich nicht mehr weiter arbeiten...
sie war aber ganz komisch und hat mich jetz bis mittwoch krank geschrieben und das wars soll halt mit meinem chef reden als ich meinte das bringt nix meinte sie nur gut dann müssen sie die gewerbeaufsicht rufen.... sie meinte nur bv kann ich ihnen nur geben wenn sie zb beim psychater sich ne bestätigung holen das sie nen knacks haben wegen ihrem chef....aber das is doch auch doof....
na ja wenn mein chef so weiter macht lass ich mich halt vom HA krank schreiben und nicht mehr vom FA...
sorry musste raus bin irgendwie enttäuscht....
lg melli +schnucki 17+6

Beitrag von viki24 02.05.11 - 20:01 Uhr

wie is deine fa denn drauf klar kann sie dir das einfach verschreiben

Beitrag von mellihase 02.05.11 - 20:05 Uhr

wohl nicht bin auch weng enttäuscht warte jetz mal ab was sich auf der arbeit entwickelt aber wenn net versuch ich ein BV von meinem HA zu bekommen.... alles doof....

Beitrag von viki24 02.05.11 - 22:40 Uhr

doch das darf sie hab ich auch immer bekommen

Beitrag von angelmaus83 02.05.11 - 20:01 Uhr

was ist das denn bitte für ne rede von deinem arzt?

Beitrag von sonea83 02.05.11 - 20:02 Uhr

Kann denn nicht vielleicht auch der HA ein BV durchbringen?

Beitrag von babett85 02.05.11 - 20:02 Uhr

Hallo, tut mir leid das beie uch so krass ist auf arbeit
aber mein FA stellt auch keine BV aus weil dafür ja der AG zuständig ist er muß dir ja einen sicheren arbeitsplatz bieten

wünsch dir wieterhin viel kraft und alles gute

Beitrag von tanni26 02.05.11 - 20:05 Uhr

Hallo,

laß dich mal drücken#liebdrueck

Ich versteh dich voll und ganz. Das ist nicht zumutbar, was dein Chef mit dir macht.

Aber das mit der Bestätigung vom Psychologen kann ich nicht nachvollziehen. Bei der Arbeit, die du machen sollst, bist du gefährdet und dein ungeborenes Kind auch! Sorry aber ich würd mich da nicht so abspeisen lassen von der Fä. Entweder du redest mit deinem HA mal drüber, oder du suchst dir nen anderen FA, denn die Aussage find ich nicht ok!

Denn dein Chef geht ja in keinster Weise auf dich ein, wie man sieht!

Drück dir die Daumen und laß dich nicht unterkriegen!!

LG Tanja

Beitrag von mellihase 02.05.11 - 20:11 Uhr

danke dir hab nächste woche urlaub....danach werde ich mal zum hausarzt gehen mal sehen was er sagt hoffe er is da anders...hab angst um mein baby.....
#liebdrueck

Beitrag von blapps 02.05.11 - 20:07 Uhr

Sprich mit deinem HA....der kann auch ein BV ausstellen....

Drück dir die Daumen....
Blapps

Beitrag von kaka86 02.05.11 - 20:10 Uhr

Wende dich doch ruhig ans Gewerbeaufsichtsamt!

Ich bin Krankenschwester und bei mir war es ähnlich!

Die sind super nett, kümmern sich um alles und können auch ein BV ausstellen!
Ruf da einfach mal an und erkundige dich!
Wenn du dich dann entschließt, dass die sich nicht einmischen sollen, ist das Thema für die gegessen!

LG und alles Gute
Carina

Beitrag von engel1675 02.05.11 - 20:14 Uhr

Hi!

Also ich muss sagen, ich bin froh, dass mein FA anders ist.
Ich habe am 28.03. meine Kündigung erhalten, ohne irgendeine Vorwarnung. War noch in der Probezeit. Ich war total fertig deswegen und wurde von meiner Hausärztin erst mal 2 Wochen krank geschrieben. Ich hätte noch bis 30.04. arbeiten müssen, aber das konnte ich einfach nicht. Auch beim Arbeitsamt hab ich sowas von geheult. Meine Ärztin hätte mich auch weiterhin krank geschrieben.
4 Tage vor Ende der Krankmeldung hatte ich positiv getestet. 2 Tage später war ich beim FA, um die SS bestätigen zu lassen. In den Heften, die er mir mitgegeben hat, hab ich gelesen, dass man nicht gekündigt werden darf, wenn man schwanger ist - auch nicht in der Probezeit (bitte nicht mit Probearbeit verwechseln). Ich hab mich am nächsten Tag beim Arbeitsgericht erkundigt, ob das auch wirklich so ist und es wurde bestätigt. Somit war die Kündigung unwirksam. Das hieß aber auch, dass ich wieder an meinen Schreibtisch musste. Tolles Gefühl in einer Firma zu arbeiten, in der man nicht mehr erwünscht ist! Noch am selben Tag bin ich zu meinem FA, um mir die Schwangerschaftsbescheinigung geben zu lassen. Und als ich ihm meine Story erzählte, fing ich an zu zittern und hab schon wieder geheult. Er hat überhaupt nicht gezögert und mir sofort ein Beschäftigungsverbot ausgestellt. Somit bin ich weiterhin angestellt, bin aber zuhause. Mein Arbeitgeber hat sich bis jetzt noch nicht zur Situation geäußert. Bin mal gespannt, ob da noch was kommt...

Vielleicht solltest Du noch mal mit ihr reden oder Dich vielleicht nach einer anderen FÄ oder FA umgucken.

Ich wünsch Dir alles Gute!

Nadin mit Samira (5 Jahre) und #ei 9. SSW

Beitrag von derhimmelmusswarten 02.05.11 - 20:50 Uhr

Habe dir glaub ich schon mal geantwortet. Such dir entweder einen anderen FA oder lass dich vom Hausarzt krank schreiben. Es kann funktionieren. Ich habe es geschafft. Auch wenn alle mir einreden wollten, ich müsse kündigen. Pustekuchen. Mein Chef hat in anderthalb Jahren 14 Mitarbeiterinnen raus gemobbt und mit mir hat er es auch versucht. Ganz übel. Aber ich habe es dank eines Hausarztes geschafft gegen ihn anzugehen.

Beitrag von supermutti8 02.05.11 - 22:50 Uhr

dein HA kann auch ein BV ausstellen :-)