In die Falle geraten: Content4U GmbH

Archiv des urbia-Forums Computer & Technik.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Computer & Technik

Hier werden Fragen gestellt und Antworten gegeben - alles rund um Rechner, Smartphone und andere Geräte. Wichtig: Bitte Angaben zu Betriebssystem und Browser gleich zur Frage dazustellen - umso leichter kann kompetente Hilfe erfolgen!

Beitrag von natalia73 02.05.11 - 20:12 Uhr

Hallo,
ja, es ist mir tatsächlich passiert. Ich wollte Ende des Jahres für meinen neuen Laptop Skype runterladen und bin über die Seite der Zeitschrift Chip (was ich für seriös hielt) auf eine Downloadseite für Skype gekommen. Skype runtergeladen (das ich sehr wohl wusste umsonst ist) und fertig.
Seit Monaten kriege ich immer wieder Rechnungen in Höhe von 96 €. Mittlerweile sind mit Mahnungen schon über 150 €. Als die erste Rechnung kam, habe ich gegoogelt und über diese Verbrecher gelesen. Alle haben dazu geraten, einfach nichts zu machen. Und das mache ich seit dem.
Heute dann einen Brief eines Inkasso Büros (Deutsche Zentral Inkasso) und da wird es mir etwas mulmig. Mein Mann möchtet einen Antwalt kontaktieren und ich weiß ehrlich gesagt, nicht was ich machen soll.
Andere Betroffen hier? Irgendwelche Tipps?
Viele Grüße,
Natalia

Beitrag von grafzahl 02.05.11 - 23:02 Uhr

> Und das mache ich seit dem.

Und das ist auch genau richtig.

Ich würde erst dann aktiv werden, wenn ein gerichtlicher Mahnbescheid kommt. Aber der kommt nicht. Weil der für die Abzocker richtig Geld kostet. Und da sie vor Gericht niemals durchkommen, lassen sie es.

Und nicht von irgendwelchen mitgesandten Urteilen beeindrucken lassen. Das ist wertloses Papier.

Und sei darauf vorbereitet, dass sich das hinziehen kann. Durchaus ein Jahr und länger.

Deren Geschäftsmodell beruht darauf, dass sich X% von den hohen Mahngebühren einschüchtern lassen und zahlen.

Beitrag von natalia73 03.05.11 - 11:01 Uhr

Danke!
Ja, ich habe gestern ein bisschen gegoogelt und ein Verbraucherforum gefunden, wo viele Betroffene schreiben. Viele von denen haben auch genau die Tage den gleichen Brief wie ich gekriegt.
Nichts machen ist auch die Empfehlung der Verbraucherzentrale.

Geduld

Nochmal vielen Dank!
Natalia