Ich bin so fett!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mick68 02.05.11 - 21:15 Uhr

hallo ihr lieben,

leidet hier jemand auch so unter der zunahme in der ss? wie krieg ich bloß schnell die kilos wieder weg? ich seh immer noch aus wie im 6. monat schwanger, dabei ist meine maus schon 9 wochen alt. ich durfte ja aufgrund des KS kein sport usw. machen, aber nun würde ich gern irgendwo mit anfangen.

wie macht ihr das? habt ihr diät gemacht oder macht ihr irgendwas, damits nicht so lange dauert?

ich weiß, ich sollte mich lieber aufs kind konzentrieren usw. ...

ja, das mach ich trotzdem, aber ich fühl mich halt einfach nicht wohl. mir passt auch noch keine alte klamotte #schmoll

glg mick

Beitrag von zwei-erdmaennchen 02.05.11 - 21:19 Uhr

Hi du,

tröste dich - ich bin fetter als je zuvor und das obwohl die Kleine schon ein Jahr alt ist...

Werde nun wieder WW anfangen. Das hat schon zweimal super funktioniert und wird es auch wieder - da bin ich sicher.

Ganz, ganz liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von mick68 02.05.11 - 21:26 Uhr

mensch ina, du hier ? #rofl

na wie viel kilos nimmt man denn so in was für einer zeit ab mit WW?

ich war auch grad bei denen auf der seite :-) um zu schauen, was das mit der grünen liste auf sich hat, von der sie im fernsehen immer werbung machen :-)

glg michi

Beitrag von zwei-erdmaennchen 02.05.11 - 21:48 Uhr

Ja, verrückt was??? Wo man sich doch alles trifft #rofl

Wie viele Kilos ich in welchem Zeitraum abgenommen habe kann ich dir nicht mehr sagen. Aber es war immer im empfohlenen Rahmen von 1 -1,5 Kilo pro Woche. Mehr sollte man nicht abnehmen weil der Körper sich nicht so schnell umstellen kann und dann die Gefahr des JoJo Effekts sehr hoch ist. Und das bringt ja auch nichts. Sonst jammerst du ja in ein paar Monaten hier wieder rum ;-) :-p

Der Hauptpunkt des Erfolges ist für mich, dass man eigentlich alles essen darf was man mag. Wenn ich manchmal Leuten erzählt habe was ich alles gegessen habe - sie konnten nicht glauben, dass man damit abnimmt. Aber du schreibst halt wirklich alles auf - von der Apfelschorle über das Mittagessen bis zum Gummibärchen. Und du hast eben ein Maximalkonto an Punkten für den Tag das du aufbrauchen darfst. Und dann stehst du vielleicht irgendwann mal vor der Wahl ob du jetzt lieber ein Glas Wasser und ein Stück Schokolade willst oder eben nur eine Apfelschorle. Das ist dann ja aber deine freie Entscheidung und draum hat es mich nie gestört auf etwas verzichten zu müssen. Und du hungerst tatsächlich nie. Das ist für mich total wichtig weil ich das sonst niemals durchhalten könnte. WW könnte ich glaube ich jahrelang machen ;-)

Ich mache immer das Onlineprogramm - werde ich mich auch jetzt wieder anmelden. Das geht schneller als die Büchervariante - für die könnte ich persönlich die Zeit nicht aufbringen.

Einen ganz guten Einblick verschafft das Buch hier:
http://www.amazon.de/Weight-Watchers-Wochen-Power-Plan/dp/3774263760/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1304365470&sr=8-1

Oder einfach anmelden - kann man ja widerrufen wenn es einem nicht zusagt...

Liebe Grüße, ich drück dich und deinen Mini fest #liebdrueck
Ina #winke

Beitrag von manja85 02.05.11 - 21:30 Uhr

hallo

sag mal, wie genau funktioniert WW? meldest du dich da richtig an und bezahlst beiträge? gehst du zu treffen oder kochst du einfach nur nach den rezepten von der internetseite??

ich würde auch so gern abnehmen, aber irgendwie kann ich mir einfach nicht vorstellen das WW wirklich funktioniert.

ich wäre dir sehr dankbar für eine antwort

lg

Beitrag von zwei-erdmaennchen 02.05.11 - 23:04 Uhr

Hi,

ich mache es wieder online. Kostet ein paar Euro ist aber jeden Cent wert (finde ich). Vor Allem kannst du alles (in Maßen) essen und somit kann man auch für die gesamte Familie mitkochen.

Ich melde mich morgen nochmal ausführlicher - meine Kinder schlafen gleichzeitig - das MUSS ich ausnutzen ;-)

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von brille09 02.05.11 - 21:20 Uhr

Jetzt mal ganz ehrlich! Du hast ein Kind zur Welt gebracht, du warst 9 Monate schwanger und jetzt sind "schon" 9 Wochen um und du passt noch immer nicht in die alte Kleidung???!!! Ich mein, ich versteh ja, dass man lieber schlanker sein möchte, ich versteh auch, dass es noch ziemlich langweilig ist momentan, weil das Kleine noch nicht rumkann und so. Aber ich versteh null und garnicht, wie man so oberflächlich sein kann, dass man nach 9 Wochen dran denkt, wie man wieder sexy und begehrenswert (und genau darum gehts doch) ausschaut. Mein Kleiner ist jetzt fast ein Jahr und ich war vorher schon nicht schlank und jetzt erst recht nicht. Und weißt du was? Ich möcht garnicht so überaus sexy sein. Ich bin Mutter und Ehefrau und mir genügt es, wenn mein Kind mich mag (und der Kleine findet es super, sich an die Mama zu kuscheln) und mein Mann mich attraktiv findet. Der Rest ist mir ziemlich egal.

Beitrag von mick68 02.05.11 - 21:34 Uhr

hm, nachdem, was du hier so von dir lässt, klingst du eher wie ne frustierte mutter und ehefrau, die gerne sexy sein möchte, das aber nicht auf die reihe kriegt.

ich habe in keiner weise geschrieben, ich möchte sexy sein. mit abnehmen meine ich, dass ich mich mit den kilos nicht wohl fühle, auch aus gesundheitlichen gründen. auf so einen beitrag wie deinen hab ich schon gewartet. aber lass gut sein, ich möchte mich nicht so gehen lassen, wie du vielleicht.
man kann auch als frisch gebackene mami gut aussehen.
und damit meine ich, dass ich nicht gleich 40 kg abnehmen möchte, sondern einfach etwas, um mich wohl zu fühlen und endlich von den umstandssachen wegzukommen. mein mann liebt mich auch so, aber das ist mir egal. es geht hier nicht um ihn, sondern um mich.
ich bin nämlich von natur aus auch nicht unbedingt schlank.

also komm mal wieder runter. lass deinen frust demnächst woanders aus!

Beitrag von luluhaben 03.05.11 - 07:18 Uhr

Für mich hört sich dein Beitrag nicht wirklich glücklich an, scheinbar bist du auch etwas traurig über dein Aussehen, sonst wärst du doch nicht so verbittert.
Die Frauen, die so reden, "ich bin doch Mutter und Ehefrau", nehmen das als Ausrede sich gehen zu lassen, meine Meinung.
Ich habe 2 Kinder, nach dem 1. war ich nach 1,5 Jahren 10kg leichter, als vorher, was auch supi war, denn vorher hatte ich 70kg bei 1,68 und war sehr mopsig, frass mich auf über 90kg in der ss-grausam.
Mein Mann hat mir nachdem ich so schlank war gesagt "so gefällste mir viel besser":-p
Und vorher sagte er auch immer ich wäre supi, um mich nicht zu kränken nehm ich an. Kein Mensch kann mir erzählen, das er ne speckige Frau die nix aus sich macht und nur Hausfrau und Mutter ist, nem fitten wohl geformten Körper vorzieht!
Heute habe ich 8 Monaten nach Entbindung immernoch knapp 6kg zuviel aus der ss und ich werde alles dafür tun, wieder in Form zu kommen, denn ich habe mich gefühlt wie neu geboren, als ich nicht immer sehn musste, ob irgendwo ne Rolle raus guckt.

Beitrag von honey013 03.05.11 - 07:31 Uhr

Wie bist du denn drauf???#klatsch
Auch wenn man Mutter ist und einen Kind und Mann so mögen wie man ist,spielt es doch trotzdem eine wesentliche Rolle,ob man sich selbst in seiner Haut wohlfühlt!
Und dann tut sie anscheinend nicht. Das hat nichts mit Oberflächlichkeit zu tun sondern zeigt einfach,dass sie sich jetzt nicht einfach gehen lässt.

Wer sich mit ein paar Kilos mehr wohlfühlt,soll sie ja behalten, aber deshalb muss doch nicht jeder,der gerne wieder Richtung Ausgangsgewicht möchte oberflächlich sein!

Man ist nicht "nur" Mutter und Partnerin, man ist immernoch FRAU!

In dem Sinne

LG honey013 (die auch gerne noch ein paar Kilos runter hätte,obwohl ihr Freund sie toll findet.:-))

Beitrag von sunny_41b 02.05.11 - 21:22 Uhr

Ehrlich gesagt hatte ich dieses Problem nicht so massiv oder hab es nicht so empfunden.

Durchs Stillen war eigentlich ganz schnell das meiste weg und ansonsten soll der Körper ja schließlich die gleiche Zeit zum zurückbilden bekommen, die er in der ss zum verwandeln gebraucht hat oder.

Mach dir doch nicht so nen Stress,

Genieß die Zeit mit deinem Krümel#baby und mit dem Stress purzeln bestimmt auch die Pfunde.

Lg Sunny mit Marieluise (heute 6 Monate)#verliebt

Beitrag von miriamj1981 02.05.11 - 21:25 Uhr

Ich habe 40 Kilo zugelegt...noch fragen??;-)

Nach der Geburt gingen zumindest schon mal 10kg von allein, mittlerweile habe ich noch mal 10kg über die Zeit so verloren.

Ich habe seit letzter Woche einen Anhänger für das Fahrrad und ab um 17 Uhr gibt es keine Kohlenhydrate mehr. In einer Woche 2kg...so mach ich jetzt erstmal weiter...mal schauen,wann meine Fettpolster endlich wieder der Vergangenheit angehören...

lg

Beitrag von mick68 02.05.11 - 21:44 Uhr

na mensch, das nenne ich ne zunahme :-), puh!

ich habe ca. 27 kg zugenommen. 15 davon hab ich auch zwei wochen später weggehabt. da ich aber nicht stillen konnte (keine milch), schleppt sich das so dahin. aber 2 kg in einer woche ist ganz schön viel, finde ich. hut ab!

was isst du denn abends so?

lg mick

Beitrag von miriamj1981 02.05.11 - 21:58 Uhr

Heute abend gab es Spinat mit Seelachs, gestern hatten wir gegrillt, Gemüseaufläufe mit Gehacktem...ich schau immer, dass 5g KH pro Zutat nicht überschritten werden...auf jeden Fall kann man gut satt werden;-), aber wenn man nicht darf, vermisst man die abendliche Schokolade schon extrem:-(.

Die 2 kg kommen daher, weil ich die Woche kaum KH zu mir genommen habe, sondern straff KH-frei mich ernährt habe, allerdings hängt mir buchstäblich die Wurst zum Hals raus, deshalb werde ich es jetzt "milder" angehen!

Ja, mit 61 in die SS und mit 101kg raus...deftig

lg

Beitrag von golden_earring 02.05.11 - 22:09 Uhr

#winke
Ich hatte meine Kilos schnell runter indem ich mit Feli spazierengegangen bin ohne Ende! Das Wetter bietet sich doch jetzt an. Schön stramm 2-3 Stunden spazieren gehen;-)

Beitrag von mick68 03.05.11 - 08:40 Uhr

ich gehe echt schon viel spazieren, aber es tut sich einfach nix. ich denke, ich muss mich einfach auch anders ernähren. aber vielen dank für die antwort :-)

glg mick #winke

Beitrag von lemon007 02.05.11 - 22:50 Uhr

Huhu,

in der ersten Woche verliert man leider meist nur Wasser. Das ist dann auch genauso schnell wieder drauf.....leider.

Ich drück dir trotzdem die Daumen, dass es mit der Abnahme gut voran geht.

Meine 8 kg wollen irgendwie nicht runter :-(

LG

Beitrag von hardcorezicke 02.05.11 - 22:20 Uhr

Ich hatte zwar durch die stillerei meine kilos innerhalb von 14 tagen wieder runter.. passte auch schnell in meine klamotten... nur durch die hormonumstellung der stillerei hab ich mir nen bauch angefressen.. obwohl ich mein gewicht wieder habe.. ich bin hier mit der kleinen fast 1 jahr voll in action.. also in bewegung... habe mich jetzt im fitness studio mit kinderbetreuung angemeldet.

LG

Beitrag von sandra7.12.75 02.05.11 - 22:26 Uhr

Hallo

Nein ich leide jetzt nicht so direkt aber manchmal nervt es schon.

Ich habe vor 12 Wochen unseren 5.Krümel bekommen und habe vor der ss 53 kg gewogen.Am Ende war es dann 68 kg und davon wiege ich jetzt immer noch 61 kg #zitter#schock.

Allerdings stille ich voll und sonst waren die kg nach 10 Tagen weg nur jetzt nicht.Allerdings war ich früher immer sehr ungeduldig und jetzt bin ich gelassener#schein,ob das damit zusammen liegt???

Ich laufe viel und da ich den Tüv verpennt habe lieber noch viel mehr#schwitz.Das tut mir gut und auch den Kindern.Ausserdem gehe ich wieder ins Fitnesstudio.

Mit gehen lassen hat das nichts zu tun,ich pflege mich und gucke das es mir und den Kindern gut geht und dazu gehört auch Sport.Wir waren gestern 12 kg laufen#schwitz und dananch habe ich mich wie frisch geboren gefühlt.

Der Körper hat echt viel geleistet in den letzten Monaten und das dauert auch genauso lange um sich wieder von der SS zu erholen.

Fang langsam an und freue dich über kleine Schritte.

lg

Beitrag von zwei-erdmaennchen 02.05.11 - 22:50 Uhr

Hi,

wie kann man denn 12 kg laufen??? :-P


Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von honey013 03.05.11 - 07:33 Uhr

#rofl

Beitrag von sandra7.12.75 03.05.11 - 08:42 Uhr

Hallo

Opps,da hat sich ja mal ein netter Fehler eingeschlichen#rofl#rofl.

KM meinte ich natürlich.

lg

Beitrag von zwei-erdmaennchen 03.05.11 - 23:33 Uhr

Hi,

dachte ich mir schon fast. Aber ich fand's lustig ;-) :-P #rofl

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von nsd 03.05.11 - 08:07 Uhr

entspann dich, dein Kind ist 9 Wochen und keine 9 Monate! Mir fehlen nach 6 Monaten immernoch 4kg bis zum Startgewicht. Nach einer Woche hatte ich 11kg weg und nach weiteren 3 Wochen weitere 3 Kg ohne etwas zu machen (ok, stillen, aber das wars). Ich habe in den letzten 4,5 Monaten 1 kg abgenommen und hat immer geschwankt. hoch runter. Ich achte aber nicht sonderlich darauf, da ich noch voll stille und ich meiner Maus alle Nährstoffe geben will. Mit 8 Wochen habe ich Rückbildung angefangen und seit einem Monat gehe ich wieder ins fitness-studio. Diät mache ich, wenn ich nicht mehr stille bzw. Stillen nicht mehr der Hauptbestandteil der Ernährung meiner Maus ist....

Beitrag von melli-89 03.05.11 - 08:22 Uhr

Morgeeeen,

also ich kann nur sagen entspann dich. Lass deinem Körper Zeit.
Nicht jeder Körper ist gleich genauso wie das nicht jedes Kind gleich ist.

ich hab vor der SS 70kg gehabt auch nciht gerade schlank und am Ende hatte ich 85 drauf. Aber zu dem hatte ich auch viel Wasser im ganzen Körper.

Na ja durch die Geburt hatte ich erstmal 10kg weg und dann nach der Zeit die ich meinem Körper gegeben hab (Meine Kleine ist 4,5 Mnate) hab ich jetzt insgesamt 20Kg runter also ich wiege jetzt weniger als vor der SS.
Ich hab kein Sport gemacht oder irgendeine Diät, würde ich eh nicht durchhalten dafür liebe Schokolade und Süßes zu gern.

Also wie gesagt gib deinem Körper Zeit um zu sich zu erholen und dann geht alles Ratz fatz.

Lg Melli + Charleen auf dem Arm (19.12.2010)

  • 1
  • 2