jetzt muss ich mal was ganz intimes fragen...

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von darja007 02.05.11 - 21:32 Uhr

Hallo ihr da draussen. Ich denke das ich hier richtig bin mit meinem Thema. Es ist so das ich schon seit 1 Monat mit einem gewissen Keim im Intimbereich rumrenne und dieser sehr hartnäckig ist. Ich habe schon viele Medis in mich reinstopfen müssen aber nix hat geholfen. Nun war ich eben nochmal wegen dem Ergebnis von einem Abstrich zum Fa, und der hat mir erklärt, das dies ein sehr hartnäckiger Keim sei und vom Darm aus in die Scheide gelangt sein muss. Jetzt soll ich Antibiotika nehmen. Hoffendlich hat der Horror bald ein Ende. Es juckt, beisst und pickt im Intiembereich ohne Ende das ich kaum schlafen und laufen kann ohne zu kratzen und zu reiben #schwitz
Nunja wie gesagt ist es ein Keim der vom Darm in meine Scheide gelangt ist, und nun meine Frage....Ich habe noch nie Analsex gemacht, und dennoch frage ich mich wie das bei den Paaren geht die dieses regelmässig machen OHNE diesen Keim zu bekommen?? Bin mir eben so richtig blöd vorgekommen vor meinem Fa. Der muss ja sicher denken das ich mir diesen Keim wohl nur so eingefangen haben muss.
Lg Darja :-D

Beitrag von pfütze 02.05.11 - 21:48 Uhr

den keim kannst du dir auch von einer schmutzigen toilette geholt haben,oder wenn du nach dem pipi nicht von vorn nach hinten wischt,sondern andersherum....

wenn man analsex macht,dann bleibt der penis auch nur da und nicht wieder zur vagina,oder man nimmt nen gummi für eins von beidem.und kann dann wechseln....

vllt bist du einfach sehr empfindlich..ich habe nämlich noch nie probleme gehabt,egal ob mein mann mich in beiden löchern fingert oder seinen penis reinsteckt...

Beitrag von pheromon 03.05.11 - 01:03 Uhr

Dieser Keim, wahrscheinlich E. coli gelangt aufgrund der räumlichen Nähe regelmäßig auch in den Genitalbereich von Frauen und ist nahezu für alle Harnwegsinfekte verantwortlich ohne dass es hierzu besonderer Sexualpraktiken bedarf.

Insofern wird dein FA keinesfalls hintergründige Gedanken haben.

Tatsächlich erkrankt man nicht durch den Kontakt mit dem Keim, sondern aufgrund einer momentanen Schwäche, gestörter Genitalflora, usf.

LG Pher

Beitrag von peppina79 03.05.11 - 08:55 Uhr

Also, ich geb den anderen Recht. Ich bin da auch anfällig für sowas, manchmal kommt sowas öfter vor, wenn man die Pille nimmt. Oder bei wechselnden Geschlechtspartnern. Wenn es tatsächlich ein Darmpilz ist, dann kannst Du vieles über die Ernährung regulieren (vor ein paar Tagen war hier ein ähnlicher Fall geschildert, schau mal nach). Vor allem Kohlenhydrate wie weißer Zucker sind da zu reduzieren.
Und ja, kann man sich auch von einer schlechten Toilette holen, leider.

Naja, ich wünsche Dir eine schnelle Genesung.

Beitrag von ailenroc2010 03.05.11 - 11:26 Uhr

Oh jeee, Du arme... :(
Ich kanns Dir aber gerade sehr, sehr gut nachfühlen, weil ich gerade den selben Mist durch mache und das nicht wirklich los bringe. #aerger
Ich habe erst 7 Tage Hammer antibiotika und danach gleich nochmal für 7 Tage die gleichen nehmen müssen. Gebracht hats nicht recht viel, außer dass ich durch ein paar Min. Sonne total angeschwollen bin und ich nicht wusste, was mir mehr weh tut. Der Infekt oder die Reaktion auf das Antibiotika... :-[
Einen Rat kann ich Dir so leider auch nicht geben, den könnte ich selber ganz gut gebrauchen...
Ich hoffe aber, dass das Antibiotikum wenigstens bei Dir anschlägt und auch was hilft. Mir gings mit dem Zeug sowas was dreckig, dass ich echt dachte, ich brech das selber ab und fahr lieber ins KH... :(

Alles gute für Dich, damit Du bald wieder beschwerdefrei schlafen usw. kannst... :)