Welcher Buggy? Peg Pegero , buggster , Moon oder anderer?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von niklasmika 02.05.11 - 21:36 Uhr

Hallo!

Wir suchen einen robusten, leichten , kleinen , bequemen Buggy der aber auch mal zur Not einen unebenen Weg aushält.

Hatten vorher den Quinny freestyle comfort 3 XL .
Der ist uns nun aber zu unhandlich geworden!

Unsere kleine ist nun fast 2 Jahre!

Vielleicht könnt ihr mir ja auch noch einen anderen Super-Buggy empfehlen!

Ich danke euch schon vorab!#herzlich

niklasmika

Beitrag von keep.smiling 02.05.11 - 22:08 Uhr

"Wir suchen einen robusten, leichten , kleinen , bequemen Buggy "

Ich glaube den gibts nicht - klein und leicht ist nicht robust und schon gar nicht für unebene Wege.

Wir haben den Peg Perego - Robust und bequem - Liegefunktion, gelenkig, super Anschnallgurt...ich bin sehr zufrieden damit - aber er ist schon etwas schwer und auch recht groß.

LG ks

Beitrag von julia_25 03.05.11 - 07:51 Uhr

moin...,

....und er ist komplett aus plastik(schrott)

* schwer zu schieben
* extrem unhandlich
* wackelig
* sperrig
* seeehhr schwer
* auf schotter oder pflastersteinen kann man ihn samt "inhalt" ;-) auch gleich mal tragen

ABER:
er hält irgendwie durch die jahre. keine ahnung wie er das macht.

LEIDER!!! solange der nicht die grätsche macht, gibts keinen neuen.

fazit: trotzdem er ein gutes preis leistungsverhältnis hat würd ich ihn nie wieder kaufen.

julia

Beitrag von keep.smiling 03.05.11 - 09:35 Uhr

Ja, aber welcher Buggy ist leichter, kleiner und fährt ordentlich über Pflastersteine??? Buggys haben doch immer kleine Räder und die können von natur aus nicht ordentlich über Pflastersteine fahren.
Also ich hab leider keinen richtigen Vergleich.
Aber meist ist ein Buggy ja ein zweiter Wagen - unserer liegt im Auto, ist halt perfekt für unterwegs, daheim haben wir den großen Teutonia.
Und wenn ich mal shoppen bin, sehe ich immer nur die Minibuggys, die wirklich nur fürs Einkaufszentrum taugen.

Peg Perego nur aus Plastik - stört mich nicht - was denn sonst - Metall macht ihn ja noch schwerer.

Schwer zu schieben viell. auch weil man oben die 2 Griffe hat und keinen durchgehenden - also schwer zu schieben mit einer Hand, mit beiden ists doch ok.

Na egal, irgendwann sind die Kiddies groß und dann laufen sie nur noch :)

LG ks

Beitrag von kathrincat 03.05.11 - 11:06 Uhr

cybex callisto

Beitrag von maxxy 03.05.11 - 08:02 Uhr

Hallo,
wir haben seit ca. 1 Jahr den Moon Kiss, ich bin immernoch total zufrieden. Wir fahren täglch Schotterwege (wohnen auf dem Land) und auch Kopfsteinpflaster bis jetzt hatten wir nie Probleme. Der Einkaufskorb ist estwas klein, aber ich hab so ne Einkaufstasche am Lenker also ist auch das kein Problem.

Beitrag von flammerie07 03.05.11 - 08:36 Uhr

ich bin mit unserem maclaren techno xt sehr zufrieden - würde ihn immer wieder kaufen.

habe gerade im urlaub den unterschied zu einem hoco gesehen und der war beträchtlich ;-)

Beitrag von blueskorpi 03.05.11 - 08:50 Uhr

Wir haben den Buggster und sind super zufrieden. Wir wollten nen stabilen Buggy, da viel der Moon schonmal weg weil ich den total instabil fand beim schieben. Schlimmer war nur noch der Quinny zapp, gruselig das Ding.

Der Peg Perego viel raus weil er mir zum einen zu viel Plastik hat, gefällt mir persönlich garnicht und jeder 2te mit dem Ding rumfährt, stört mich persönlich auch ;-) Außerdem fand ich ihn jetzt nicht wendiger oder leichter zu fahren als unseren Kiwa und dann bringt es mir nichts.

Der Buggster geht über Stock, Stein und Wiese wenn wir mit den Hunden raus gehen. Er ist suuuper wendig und fährt sich sehr leicht. Er mag nicht der kleinste Buggy sein aber für uns ganz sicher der Beste :-D Unser Sohn liegt da drin wie der Pascha und fühlt sich sehr wohl beim fahren.

LG
Inka

Beitrag von kathrincat 03.05.11 - 09:12 Uhr

cybex callist, fast wie ein kiwa und mein passt mit 106 immer noch rein

Beitrag von miaanna 03.05.11 - 10:00 Uhr

Wir waren auch lange auf der Suche und haben uns dann für den Gesslein Swift entschieden. Sind super zufrieden damit.

Beitrag von aurora-chantal 03.05.11 - 11:03 Uhr

Hallo niklasmika,

bitte kaufe dir nicht den Peg Perego Piklo P3. Der wurde mir hier auch empfohlen und der ist echt Mist.

Ich wohne mitten in der Innenstadt und hier gibt es viel Hoppelsteinpflaster zu bewältigen. Dieser Buggy ist dafür total ungeeignet, weil die Federung wirklich schei..e ist. Nichts fürs unebene Gelände.

Auch finde ich diesen geteilten Griff oben unpraktisch, weil er sich schlecht die Treppe runter tragen lässt und den Buggy mit einer Hand schieben, wenn das Kind nebenher geht ist auch schlecht.

Das sind Dinge auf die ich auch nicht geachtet habe.

Zu deinen anderen auserwählten Modellen kann ich dir leider nichts sagen.

Ich hatte neulich einen bei Jako-o gesehen, so dreirädrig mit großen schmalen Reifen, die sind bestimmt toll fürs Gelände. Der hats mir angetan, aber mein kleiner Mann läuft schon wie ein Weltmeister und noch ein Buggy wäre Verschwendung.

Entscheide deine Auswahl ganz alleine, sonst bist du nachher so enttäuscht wie ich. Ich würde mir die Karre nie wieder kaufen, nicht mal für die hälfte des normalen Kaufpreises.

LG aurora-chantal

Beitrag von kathrincat 03.05.11 - 11:05 Uhr

von den habe ich auch nur schlechtes gehört, keiner würde den nochmal kaufen.

Beitrag von susasummer 03.05.11 - 12:20 Uhr

Wir haben auch den xt.
Nach dem callisto bin ich mit dem zufriedener.Vorteil am callisto ist der schieber.Aber auch den xt kannst du einhändig fahren.
Leider ist er nur neu sehr teuer.
Aber empfehlen kann ich ihn.Der pliko ist dagegen riesig.Den hatte ich auch schon.
lg Julia