Eine kleine Frage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von angelmaus83 02.05.11 - 21:53 Uhr

Ich war vor der Schwangerschaft ein leidenschaftlicher Kaffeetrinker... seit dem ich erfahren habe das ich ein Würmchen erwarte, bekam ich Angst wegen dem Koffein. Meine Mutter meinte sie hat in der Schwangerschaft mit mir genauso ihre 2-3 Tassen Kaffee getrunken am Tag nur mit mehr Milch und Zucker.

Kann ich das machen? Ganz will ich wirklich nicht auf den Kaffee verzichten. Was sollte man sonst noch lassen? Cola? Spezi? wäre mal schön sowas zu wissen.

Beitrag von kecke77 02.05.11 - 21:56 Uhr

Naja, am besten wäre es natürlich, komplett auf Koffein zu verzichten #schein

Aber deine Mama hat Recht:
2-3 Tassen sind ok, viel Milch sorgt für eine Extraportion Calcium.

Oder du steigst um auf koffeinfreien Kaffee (wie ich ;-))

LG #winke
Kecke

Beitrag von haruka80 02.05.11 - 22:00 Uhr

2 Becher Kaffee oder 2 Gläser cola sind okay. Ich trinke aufgrund meines bescheidenen Kreislaufs täglich 2-3 Gläser Cola oder 2 Becher Kaffee, hab ich bei meinem Großen auch schon gemacht.

Es ist ein bisschen Einstellungssache, ich hab von Fa und Hebi das ok dafür und damit kein Problem. wenn man sich damit nicht gut fühlt, sollte mans lieber lassen

L.G.

haruka 23.SSW

Beitrag von paulina510 02.05.11 - 22:02 Uhr

Lass es lieber, guck hier:

http://www.urbia.de/magazin/schwangerschaft/gesundheit-und-ernaehrung/schwanger-wie-viel-kaffee-ist-okay

Ich trinke maximal 1 Tasse Kaffe pro Woche, wenn überhaupt. Nur zu Anlässen, wo es ein Stück Kuchen dazu gibt ;-)

Und entkoffeinierter Kaffee enthält Schadstoffe, die fürs Baby auch nicht gut sind.

Grüße!

Beitrag von ludmilla.duesentrieb 02.05.11 - 22:04 Uhr

Also wenn du nicht gerade erhöhten Blutdruck hast, darfst du ruhig 2 Tassen Kaffee (mit viel Milch, dann ist es auch noch gesund ;-) ) trinken.
Und wenn du mehr magst, dann steig auf koffeinfreien Kaffee um. Der schmeckt genauso. Ich mag den von Jakobs. Oder trink zumindest "mild".
Ganz verzichten musst du nicht. Das meint auch meine Hebamme ;-)

Beitrag von limpi83 02.05.11 - 22:05 Uhr

Also einen Kaffee pro tag kannst du in jedem fall trinken-ich würde auch 2-3 sagen,aber das muss jeder selbst entscheiden!!!man sollte nicht übermäßig cola etc trinken-da dadurch die plazente verkalken kann!du solltest auf rohes fleisch und auf weichkäse sorten verzichten!wegen toxoplasmose...

Beitrag von anyca 02.05.11 - 22:11 Uhr

Ich habe mich auf 2 Tassen bzw. Gläser Kaffee / Tee / Cola pro Tag beschränkt.

Beitrag von x-sternschnuppe-x 02.05.11 - 22:11 Uhr

Beachte einfach, dass Koffein nicht nur in Kaffee steckt, sondern auch in Schwarztee, Cola etc. und dann schaue das die Tagesdosis nicht zu hoch wird!

Ich persönlich trinke Malzkaffee und ab und zu mal Cola, wenn der Kreislauf im Keller ist oder ich den ganzen Tag müde bin!

Beitrag von misshappiness 02.05.11 - 22:14 Uhr

Koffein ist nach wie vor hart umstritten.
Die Wirkung von Koffein (also jegliche Koffeinhaltige Getränke) in der Schwangerschaft ist noch nicht eindeutig geklärt.
Wenn es geht sollte man darauf verzichten, aber bis zu 600ml sollen bedenkenlos sein.
Koffein soll "angeblich" zu einem höheren FG-risiko führen, die Synapsenbildung hemmen und zu Aufmerksamkeitsproblemen führen, außerdem nimmt man an des es das allgemeine Allergienrisiko steigert und zu ADHS führen kann.
Es hemmt den Wachstum der Frucht und auch die Zunahme.
Sicher ist, das Koffein den Herzschlag und den Stoffwechsel des Babys erhöht. Das Koffein bleibt sehr lange im Blut des Babys — das Stresshormon Adrenalin erhöht sich. Das Baby wird unruhig und nervös und beginnt, sich heftig zu bewegen. Außerdem beeinträchtigt Koffein die Aufnahme von Eisen und schwemmt Kalzium aus dem Körper.

Meine FÄ sagte mal > seid über 40 Jahren versucht man zu beweisen das Koffein schädlich ist. Es wäre längst bewiesen, wenn dem so wäre.
Es gibt allerdings genug Studien die den Gesundheitsfördernden Aspekt des Kaffe´s bei, Erwachsenen natürlich,beweisen.<

Ich persönlich trinke keinen, bzw gaaaaannnzzz selten ein Tässchen Kaffee (bisher ganze zwei mal, bei den anderen SS garkeinen).
Alle anderen Koffeinhaltigen Getränke meide ich ebenfalls völlig.
Und ich war sowas von süchtig nach Kaffee und werde es auch wieder.
Ich weiß es genau, bin nach beiden SS und Stillzeiten wieder Rückfällig geworden:-D

Ich denke einfach, das man alles was evtl meinem Baby schaden könnte einfach vermeiden kann.
Es tut mir ja nicht weh und es ist sicherer es zu lassen als hinterher blöd aus der Wäsche zu gucken.

Das musst Du ganz alleine entscheiden.



Schau mal darein, das ist ganz interessant:


http://www.was-wir-essen.de/download/wwe_schwangere_lebensmittel.pdf