Babysachen und alles was dazugehört!

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von hase92 02.05.11 - 22:03 Uhr

Hallo erstmal an alle hier ! :-)

Mal eine kleine Finanzielle Frage!?
Wenn man jetzt alles zusammenzält
-Kinderwagen/zimmer
_wickelzeugs+ windeln
-sachen
-kinderwagen

alles was dazugehört ist ja schon ganz schön viel denke ich aber wieviel muss man(n) dafür bezahlen da alles so teuer ist

Bei wieviel Geld kommt man so ca raus?
1000-2000
paar hunterter?

liebe grüße

Beitrag von shiningstar 02.05.11 - 22:18 Uhr

Kommt drauf an, was man für einen Kinderwagen haben will usw...

Wir haben ca. 1500 € gezahlt für alles:
- Kinderzimmer haben wir vom besten Freund meines Mannes geschenkt bekommen (haben nur Wickelunterlage usw. neu gekauft)
- Kinderwagen ca. 450 € (Hartan Racer S)
- Maxi Cosi plus Isofix-Station, beides zusammen ca. 250 €
- Wiege 100 €

Das waren die großen Sachen, der Rest war dann Kleinkram -von Kleidung, Tummy Tub, Wickeltasche und und und...

Beitrag von ssabrina 02.05.11 - 22:22 Uhr

Also ich kann mal schildern, wie viel es ca. bei mir gekostet hat:

- Kinderwagen 400 € (Hartan; gute Marke)
- Kinderzimmer 500 € (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?VISuperSize&item=130514560396)
- Babysafe 130 €
- Bettausstattung 70 €
- Matratze 60 €
- Kleidung bekam ich hauptsächlich geschenkt
- Wickeltasche geschenkt bekommen

Mehr fällt mir grad nicht ein.

Also insgesamt ca. 1.160 €

Von Profamilia habe ich die 1.500 € bekommen. Mit Windeln, Pflegeprodukte, Feuchttücher, Kleidung für die nächsten Größen usw. kam ich mit den 1.500 € ganz gut zurecht.

#winke Sabrina + Emilia (4 Monate)

Beitrag von lisa1990 02.05.11 - 22:26 Uhr

wir haben am anfang der ss grob überschlagen was wir alles brauchen werden und was alles kosten wird und haben daraufhin dann 1500Euro von unserem Ersparten zur seite gelegt was nur für unsere kleine maus ist!!sollte davon am ende etwas übrig bleiben wird der rest das erste geld sein was aufs sparbuch für die kleine kommt!!

ich denke mit 1000Euro musst du mindestens rechnen wenn du alles selber kaufst,nichts von bekannten/verwandten bekommst!!

wir bekommen viel sachen von meiner schwester die vor einem jahr auch ein mädchen bekommen hat!!aber kinderwagen wickelkommode usw. braucht sie ja selber noch!!

die 1500Euro haben wir für kinderwagen,wickelkommode,babybett(stubenwagen haben wir schon geschenkt bekommen von der oma),Autositz,Bekleidung(bekommen wir aber auch viel von meiner schwester)usw.


lg lisa+bauchprinzessin 23.ssw

Beitrag von jeanny0409 02.05.11 - 22:35 Uhr

Also schreibe mal auf was wir bei der ersten gekauft haben,kamen damals frisch aus der Ausbildung und haten auch nicht wirlich was über.

-Kinderzimmer mit Bett,Schrank,Wickelkommode 300€ im Angebot und hält auch nach 5 Jahren noch ;-)

-KiWA von ABC Design Auslaufmodell 180€

-Wickelzeugs#gruebel also Wickelauflage 20€,Windeln naja erstmal 2 Packungen ca.10€,Pflege max. 10€ für Popocreme ect.

-Klamotten haben wir vieles geschenkt bekommen aber da wäre ich notfalls bei C&A mit 200€ ausgekommen

Beitrag von melanie2005 03.05.11 - 06:42 Uhr

Ich denke das dass sehr individuell ist.
Der eine kommt mit 500€ klar und kauft vieles gebraucht, andere brauchen 5000€.
Das kommt ganz auf die Ansprüche und die finanziellen Mittel der werdenden Eltern an.

Also bei uns ist das bis jetzt so:
KiWa = 600€ (Hartan)
KiZi = 900€
Autoschale = 120€
Kleidung = ich muss ehrlich sagen, dass ich da keinen genauen Überblick mehr habe ;-) wir kaufen nur neue Sachen, ich schätze mal um die 300€ (ich kauf aber auch schon mehrere größen, 50/56, 62/68)

Und dann kommen ja noch tausend andere Sachen hinzu, wie Elektrosachen, Kleinkram, Hygieneartikel, Spielzeug, Decken,Bettwäsche und alles was man "meint" zu brauchen ;-)

Ich würde mal sagen das wir am Ende, für die komplette Erstlingsausstattung 2500€ - 3000€ bezahlt haben.

lg

Melanie mit Mucki im Bauch #herzlich

Beitrag von goldengirl2009 03.05.11 - 07:07 Uhr

Guten Morgen,

es kommt darauf an was man haben möchte, dem einen reicht z.B. ein Kinderwagen von Hauck für 200 €, der andere möchte einen Kinderwagen von Emmaljunga der mit allem schnell mal 1000 € kostet.

Mir selber ist es wichtig Qualität zu haben,diese darf dann auch gerne etwas mehr kosten.

Vieles was wir bei Nummer 2 neu gekauft haben können wir nun für Nummer 3 nehmen.


Gruß

Beitrag von majixx 03.05.11 - 07:45 Uhr

Wir haben versucht, so wenig Geld wie möglich auszugeben. Also gebrauchter Kiwa, günstiges Zimmer etc. Wir haben viel geschenkt bekommen und sind trotzdem bei gut 1500€ gelandet.

Liebe Grüße,
majixx

Beitrag von meandco 03.05.11 - 08:33 Uhr

also kizi hat unsere erst viel später gekriegt ... wir hatten nur ne wickelkommode ... marke selbstbau in ner coolen farbe, steht noch immer im badezimmer (vor allem weil ja jetzt wieder eins unterwegs ist und das der wärmste raum ;-))
umbaugitterbett haben wir geerbt - und in wunschfarbe gestrichen
kosten daher zum zeitpunkt der geburt: 50 euro

kiwa war damals neu, 700 euro (war mein hauptfortbewegungsmittel)

kindersitz: 150 euro

wickelzeugs/windeln: also grundausstattung an hygieneartikeln ... (windeln, feuchttücher, wundcreme, etc) ca. 20-30 euro, 50 euro wickeltasche ....

babykleidung, mullwindeln: alles ausgeliehen, nur das gekauft wo ich nicht wiederstehen konnte ... 50 euro

also ich denke so ab 1000 euro bist du dabei #pro danach kannst du natürlich unbeschränkt ausgeben ;-)

lg
me

Beitrag von la1973 03.05.11 - 09:11 Uhr

Wir haben fast alles gebraucht gekauft.
KiWa - Teutonia Mistral
4 Jahre alt, mit Sommerfußsack, Sonnensegel, Regenverdeck
99 Euro

Jogger von Hauck für Urlaub - 25 Euro

Maxi Cosi - gebraucht von Bekannten - 25 Euro
Tragetuch - gebraucht - 35 Euro


KiZi - individuell (uns gefallen diese Kaufhauskinderzimmer nicht)
hat eigentlich nichts gekostet
Stubenwagen - Familienerbstück (70 Jahre alt)
Kinderbett - Geschenk von Freunden, wenig benutzt, da für Hotelbetrieb gedacht und die Gäste bringen meist doch ein Reisebett mit
Wickelkommode - alte Bauernkommode mit Platte versehen zum Wickeln, jetzt wieder "zurückgebaut" als Kommode für Kleider

Klamotten - massig auf Basaren gekauft, vieles hat Lucy nie oder nur einmal angehabt - aber von Gr. 50/56/62 für den Anfang haben wir keine 100 Euro ausgegeben.

Neu gekauft haben wir
Schrank - IKEA Hensvik für 99 Euro
Beistellbett - um die 70 Euro

Man kann also durchaus locker unter 500 Euro auskommen.

Spielsachen kaufe ich fast nur gebraucht, bzw. lasse mir bestimmte Sachen schenken.

Beitrag von kruemelmama082011 03.05.11 - 09:20 Uhr

Wir haben nicht so viel Geld ausgegeben ( bis jetzt).

Kiwa haben wir für 20€ einen gebrauchten von einem Freund meines Mannes.
Autoschale 69€ war ein Ausstellungsstück, aber ohne Mängel, das war uns wichtig.
Wickeltisch ist einfach eine große und tiefe Kommode.
Babybett und Stubenwagen sind die in denen ich selbst schon gelegen habe.
Matratze, Vaporisator und Bettwäsche für zusammen 5€ von einer Bekannten, die die Sachen so gut wie nie benutzt hat.
Wickeltasche (Lässig) 55€
Wickelauflage 30€ konnte nicht widerstehen :-)
Und noch eine Bettausstattung 70€
Kleider haben wir auch geschenkt bekommen und ein paar selbst gekauft.
Fußsack für Kiwa Second Hand 8€.

Also wir haben nur noch Kleider gekauft die wir unbedingt haben wollten.


LG

kruemelmama mit Nora 24+2

Beitrag von junisonne10 03.05.11 - 09:29 Uhr

unterschiedlich, der eine kauft viel gebraucht, der andere viel neu...

hab einen bericht gelesen, da haben die neu ca. 2500,- € ausgegeben und gebraucht 350,- €. du siehst, es ist alles drin.

wir haben bis jetzt, und die kleine ist 3 monate alt, gut 4000,- € ausgeben, kinderzimmer, kinderwagen, spielzeug (allein krabbeldecke und aktivcenter haben 150,- € gekostet), kleidung... und und und

aber ich kaufe auch viel marke für meine kleine, anderen stört es nicht, wenn sie kik kaufen (haben wir z.b. unmengen zur geburt bekommen, zieh ich aber nicht an...).

und wir sind noch lange nicht am ende... stubenwagen wird jetzt verschenkt und dafür kommt ein laufgitterei hin. dann brauchten wir auch reisebett, haben das angelcare babyphone mit sensormatten ...

mach dir klar, was du zur verfügung hast, schau mal einen babykatalog durch und überlege dir dann, was du neu kaufen oder was du auch günstig gebraucht holen kannst.

liebe grüße

Beitrag von moeriee 03.05.11 - 11:45 Uhr

Genauso ist es bei uns auch! Mir ist Qualität wichtig und Sachen von KiK ziehe ich selbst nicht an, würde ich also Louis auch nicht anziehen. Jetzt, wo die Strampler langsam nicht mehr passen (sind bei Gr. 68 angelangt), müssen wir auch auf sehr schmale Kleidung achten, denn unser Sohn ist absolut dürr. Ihn rutscht jede Hose vom Popo. Leider gibt es da auch nur wenige Marken, die solche Sachen anbieten und die sind gleich wieder teuer: Esprit, s.Oliver, Zara, MEXX, ... :-( Anfangs hatte ich noch eine Liste, was wir alles gekauft haben. Aber das habe ich mittlerweile aufgegeben. Die Kleinen wachsen so schnell und immer kaufst du noch was dazu: Laufgitter mit Einlage von Geuther (170€), Erlebnisdecke (50€), neue Kleidung, und, und, und... Es hört irgendwie nicht auf. ;-)

Beitrag von kra-li 03.05.11 - 09:30 Uhr

also sachen kriegt man viel von anderen...

dann kannste dir viel schenken lassen (Babyfon, Reisebett etc.)

und den Rest bekommt man auch preiswert.

und wer wenig Geld hat kann ZUschüsse bei Pro Familia isw. bekommen.

wir haben keine 1000 € ausgegeben: Kiwa gebraucht, Bett komplett vom REAL, Wickeltisch vom REPO billig ung Schrank war schon, ham später dann erst ein Jugendzimmer gekauft..

Beitrag von ballroomy 03.05.11 - 09:52 Uhr

Unser Kinderwagen hat schon 700 euro mit allem Zubehör gekostet.
Matratze so 100 Euro
Bett 80 Euro
Wickelkommode 200 Euro

Es ist wirklich ganz schön teuer.

Jetzt fürs 2. müssen wir nicht mehr so viel anschaffen ;-)

Beitrag von derhimmelmusswarten 03.05.11 - 10:08 Uhr

Einen Kinderwagen kann man gebraucht kaufen. Eine Wickelkommode und eine Wiege ebenfalls. Ich habe meine Wiege für 150 € bei Porta gekauft. Mit Rollen drunter. Total bequem, um das Baby von einem Zimmer ins andere zu fahren. Windeln kaufe ich ab Werk. Da fährt aber auch dieser Windel-LKW durch ganz Deutschland. Wir zahlen im Monat vielleicht läppische 15 Euro für Windeln. Ich schüttele immer den Kopf, wenn ich sehe, was andere Leute dafür für ein Geld raus werfen.

Klamotten kaufe ich fast ausschließlich auf Basaren und in Secondhandläden. Gerade für kleine Babys ist die Auswahl unbegrenzt und die Sachen sehen, da ja nicht abgenutzt, aus wie neu, kosten aber nur einen Bruchteil des Neupreises. Basare finden in der Regel immer im Frühjahr und im Herbst statt.

Ein Bett haben wir später bei Baby Walz gekauft. Ca. 130 Euro. Matratzen bekommt man zwischen 40-80 Euro.

Auch einen Maxi Cosi kann man z.B. von Bekannten oder Freunden gebraucht nehmen. Und neu sind die ja auch nicht sooo teuer. Man muss ja auch nicht diese Marke an sich nehmen.

Wir haben jedenfalls anfangs keine 1000 Euro ausgegeben. Das ist absolut nicht notwendig. Aber es gibt natürlich viele Leute, die das wollen oder sich einbilden, man müsste das. Kann ich nie so ganz verstehen. Das Kinderzimmer war ein Ausstellungsstück bei Toys r us etc. Man muss nur suchen und durch die Geschäfte ziehen. Ebay Kleinanzeigen, Quoka. Mir macht es jedenfalls Spaß, Geld zu sparen. Wenn ich dann lese, dass viele Leute das ganze Zeug auf Raten kaufen, kann ich nur den Kopf schütteln. Wer sich ein bisschen Arbeit macht, kann für wenig Geld eine tolle Babyausstattung zusammen kaufen.

Beitrag von schullek 03.05.11 - 11:03 Uhr

oder weitaus weniger;-)

wir hatten eine gebrauchten kiwa meiner schwägerin, der uns nichts kostete. aber auch wenn man einen gebrauchten kauft kommt man sehr viel günstiger.
sachen hatten wir viel gebrauchtes aus der familie und von basaren, einige neue teile

den wickeltisch ebenfalls gebraucht.

naja klar, windeln etc. kosten, aber dafür bekommst du ja auch kindergeld.

lg

Beitrag von moeriee 03.05.11 - 11:39 Uhr

Hi! #winke

Das kommt auf eure Ansprüche an. Ich habe leider sehr hohe Ansprüche, kaufe auch von Fremden nichts Gebrauchtes, weil ich damit schon mehrfach reingefallen bin. :-( Insofern... Wir brauchten leider dann auch noch Frühchenkleidung, die auch recht teuer ist, da sie bei C&A häufig ausverkauft ist und man somit auf teurere Varianten ausweichen muss. Wir haben also mit allem drum und dran ca. 4.000€ bezahlt. Die größten Posten waren:

- KiZi Paidi "Leo"
- Teutonia Mistral S
- Baby Safe Plus SHR II
- Baby Safe Sleeper
- Kleidung
- NONOMO Federwiege

Der Rest war alles Kleinkram, der sich so zusammengezählt hat.

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis (21 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von fairy74 03.05.11 - 12:10 Uhr

#winke

naja, nach oben sind die Grenzen da offen.
Kommt darauf an, was du haben möchtest.

bei uns war es:

Kiwa 400€ (inkl. Maxi Cosi)
Wickelkommode/Kinderzimmer - Angebot komplett mit Schrank etc - ca.500€

Wickeltasche Rossmann 15,99€ - gefüllt

Pflegeprodukte - geschenkt, die meisten benutzt man aber eh nicht

KLeidung - grade am Anfang geschenkt oder von Freunden gebraucht (wenn ich weiß wo es herkommt)

lg

Beitrag von tani-89 03.05.11 - 16:33 Uhr

Wir haben 600 Euro ausgegeben.
Wir haben ein Gebrauchte Pinolino Zimmer gekauft.
Gebrauchter Kinderwagen.
das war das was eigendlich am teuersten währe das andere haben wir eigendlich alles neu gekauft.

Du musst halt mal schauen im Ebay oder zum beispiel ebay kleinanzeigen.

Heute habe ich einen Geschwisterkinderwagen für 50 Euro gekauft

Beitrag von gwendolie 03.05.11 - 18:43 Uhr

bei uns sind da ca. 2000Euro drauf gegangen. Ich gehöre zu den Leuten. die nicht unbedingt alles gebraucht haben wollen.

Allerdings sind da auch Kosten für Kinderzimmer Tapezieren und sämtliche Kosten für Ärzte, zusätzliche Präperate wie Folsäure, Eisen, Magnesium und Umstandssachen bei.

Beitrag von silencecry 07.05.11 - 18:05 Uhr

Also mal gucken auf was wir gesamt kommen ;)

Babybett 1,40x0,70 Vollholz von IKEA - kostenlos, da geschenkt über quoka.de
unbenutze passende Matratze von Julius Zöllner über ebay - 20.-€
Wickelkommode, Vollholz über ebay - 45.-€
Wickelauflage - geschenkt bekommen zur Kommode
Beistellbett von FabiMax inkl. Bettzeug und Mattraze gebraucht über ebay - 40.-€
2 Mulltücher, 3 Moltontücher neu ca. 10.-€
Kinderwagen Hauck Appollo 4 gebraucht von den Nachbarn übernommen inkl.Babyschale 150.-€
Windeln, Babypflege etc. von DM (Babylove) - ca. 10.-€
3 Still-BHs von Anita (einer neu, zwei gebraucht über ebay) - 65.-€
20 Waschlappen von IKEA - 4.-€
Kosten für mich während der Schwangerschaft (Globuli, Tee, Öl, Bustier, Folsäure) - ca. 75.-€
Kosten für geburtsvorbereitende Akupunktur - ca. 45.-€
Babykleidung (Gr. 50/56 sowie 62/68) und 2 Schlafsäcke über ebay oder geschenkt bekommen - ca. 35.-€
Babytrage geschenkt von einer Freundin - unbenutzt, da Reserve bei ihr

Gesamt bisher also: 499.-€

Ein paar Sachen fehlen noch, aber mehr als 200.-€ wollten wir nicht mehr ausgeben für die Erstausstattung ;)

Im übrigen bin ich noch Studentin und mein Freund in Ausbildung. Daher haben wir es echt nicht dicke, aber man kann auch aus wenig viel machen und bei KiK würde ich niemals etwas einkaufen. Eher bleibt mein Zwergerl nackelig ;)

Wäre übrigens sehr schön, wenn wir auch was von ProFamilia bekommen hätten. Allerdings finde ich den vorherigen Aufwand (ich hätte mich mit dem Arbeitsamt wegen HartzIV rumschlagen müssen) für übertrieben. Wir mussten aber auch umziehen wegen Schimmel in der Wohnung und da war das zeitlich nicht auch noch drinne. Wir kommen aber auch so recht gut zu Rande :)