Wlcher Weg ist der richtige?

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von alexandra1982 02.05.11 - 22:18 Uhr

Hallo zusammen,

kurz zu uns: Ich 29,mein Mann 31 und unsere Kinder 7 und 3.....wi sind seit 02 verheiratet und leider läuft es seit ca. 2-3 Jahren nicht mehr so gut,es hat alles damit angefangen das er mir das Gefühl gab den kleinen nicht zu wollen (er war nicht geplant),der kleine war sehr anstrengend und mein Mann ist nie wirklich damit klar gekommen,ich stande irgendwie immer alleine da,geholfen wurde mir nie wirklich,sei es bei den kindern oder im Haushalt,selbst wo ich einen Nervenzusammenbruch hatte kam nicht wirklich viel rüber.....ich fühlte mich immer überfordert und allein gelassen und dadurch ging die liebe zurück,am Anfang als ich es ihm sagt,hat er für einige wochen mal mit angepackt und dann war alles wieder beim alten,irgendwann wollte ich schon gar nicht mehr drüber reden,weil ich wusste es ändert sich nichts....doch dann als ich ihm wirklich klar machte das ich nicht mehr kann und wenn es so weiter geht das ich dann weg bin,hat er seinen Ar... hoch bekommen,er packt jetzt mehr an und hilft und gibt sich auch bei den kindern mühe.....aber meine liebe ist so gut wie weg,ich mag nicht mehr kuscheln und auch nicht mit ihm schlafen,das verlangen ist weg,seit fast einem jahr ist es ein hin und her bei uns,wir geben und noch ein paar monate und versuchen es und dann nochmal ein paar und und und ....ist zu viel passiert? kann die liebe durch sowas einfach verschwinden? gestern abend dann haben wir übers trennen gesprochen,doch ich habe angst und er auch vor dem was dann kommt,er meint er schafft es nicht die kinder nicht jeden tag um sich zu haben vom finanziellen mal ganz abgesehen....haben auch angst das die kinder bzw. gerade die große das nicht verkraftet,sie ist zur zeit sehr labil und kann mit veränderung und stress gar nicht gut umgehen,zumal ich mit den kinder hier auch ausziehen müsste,da die wohnung zu groß wäre....wir wollen nur das beste für die kinder aber was ist mit uns? er meinte zu mir ob wir es erstmal so machen können das wir zusammen wohnen bleiben,schon allein damit er die kleinen um sich hat und klar auch mich,denn ich weiß das er mich über alles liebt.....wir kommen trotz allem noch gut miteinander aus und schreien uns nicht an,aber ist es wirklich gut,gut für ihn? Ich wünsche es mir wirklich das alles wieder so ist wie früher,aber die liebe und das verlangen ist so gut wie weg....macht es ihn nicht kaputt so weiter zu leben (quasi wie in einer guten freundschaft)
was sollen wir nur tun,ich weiß keinen ausweg,was ist richtig was ist falsch??? Ich bin so am ende,möchte ihn nicht verletzen und auch den kinder kein leid zufügen,ich selber bin ein scheidungskind und weiß das es keine schöne sache ist.....kann die liebe wieder kommen? würde eine eheberatung was bringen?

ich danke euch fürs lesen

LG Alexandra

Beitrag von riebele 02.05.11 - 23:07 Uhr

Liebe Alexandra,

du schreibst sehr klar und überlegt. Und Ihr seid beide im Gespräch miteinander - ich würde unbedingt eine Paarberatung machen. Informiere dich mal bei der Diakonie oder der Caritas, das muss nicht unbedingt viel Geld kosten. Die beraten da ergebnisoffen - selbst wenn es auf eine Trennung rauslaufen sollte, helfen die Euch bei den ganzen damit verbundenen Entscheidungen.

Viel Glück für Euch!
riebele

Beitrag von alexandra1982 03.05.11 - 08:35 Uhr

Hallo Riebele,

ich danke dir sehr für deine Antwort!!

Danke und LG

Alexandra

Beitrag von starshine 04.05.11 - 15:19 Uhr

Ich kann nur zustimmen! Zu spät ist es noch nicht. Eine dritte unabhängige Person kann Euch aufzeigen, wie ihr wieder Schwung in Eure Ehe bringt.

Fasst den Mut und geht zu einer Eheberatung!

Viel Glück!

Beitrag von alexandra1982 05.05.11 - 11:32 Uhr

Hallo,

und auch dir danke für die Antwort.....ich habe gerade eben einen Termin zur Eheberatung gemacht und hoffe das es was bringt ob so oder so.....

LG
Alexandra