Tragemamis-ich hätt da mal ne Frage....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von happy-87 02.05.11 - 22:22 Uhr

Hallo ihr lieben Tragemamis,

mein Sohn schreit de letzte Zeit vermehrt aber sobald ich ihn zu mir nehme ist er meistens ruhig. Eine Bekannte hat mir nun erklärt das es ein NATURINSTINKT sei wenn die kleinen weg gelegt werden-also das schreien. Ich solle mir ein Tragetuch oder ähnliches besorgen und die ersten 6 Monate viel tragen :-).

Mache ich gerne-allerdings hab ich im moment ein schlimmes Bandscheibenleiden und kann im Moment nicht dauernd tragen :-( :-(.

Was meint ihr denn so? Was sind die Vorteile des tragens? Ist es wirklich so das es für die kleinen besser ist?

Was für Tücher oder Tragen könnt ihr empfehlen?

Danke für Antworten.

LG

Happy :-)

Beitrag von sandra7.12.75 02.05.11 - 22:29 Uhr

Hallo

Ich habe einen Bondolino.Er ist ähnlich wie ein TT.

Allerdings habe ich kein Rückenproblem.

Frag mal deinen Arzt.

Mit dem Bondolino bin ich sehr zufrieden und unser Mäuschen auch.

lg

Beitrag von elistra 02.05.11 - 22:38 Uhr

wenn du schon probleme mit dem rücken hast, dann würde ich auch sagen, besorg dir am besten sofort eine gute tragehilfen um deinen rücken zu schonen.

das ein baby getragen werden will, steckt in seinen instinkten/genen, das ist völlig normal. ein menschliches kind ist nunmal ein tragling, es ist nicht dafür gemacht, still zu verharren und zu warten bis die mutter wieder kommt, wie es z.b. die jungen von rehen tun. es kann aber eben auch nicht aufstehen und der mutter hinterher laufen (was es ja sofort tut, sobald es lernt zu krabbeln/laufen) es braucht, wie die jungen von z.b. affen den ständigen körperkontakt, die nähe und die anregungen durch das getragen werden. es hat auch alle nötigen reflexe um sich festzuhalten/an den körper der mutter zu klammern.

also ich würde mir an deiner stelle eine trageberatung gönnen guck mal unter: www.clauwi.de oder www.trageschule-dresden.de da findest du vielleicht eine in deiner nähe. und dann würde ich dort verschiedene tragehilfen/tragetücher testen und dann was kaufen.

Beitrag von elistra 02.05.11 - 22:40 Uhr

achso du wolltest noch die vorteile des tragens wissen:

- das kind schreit weniger
- das kind fühlt sich wohler
- der gleichgewichtssinn und auch alle anderen sinne des kindes werden angeregt/gefördert
- die körper der mutter reguliert die körpertemperatur des kindes (z.b. wenn das kind diese noch nicht so gut selbst halten kann oder fieber hat)
- das kind ist überall dabei, steht aber nicht ständig im mittelpunkt, man hat die hände noch frei für andere dinge
- die entwicklung des kindes allgemein wird durch das tragen positiv gefördert

Beitrag von lilly7686 03.05.11 - 08:47 Uhr

Hallo!

Deine Bekannte hat Recht! Unsere Kinder sind genetisch noch auf Steinzeit programmiert. Legte man ein Baby damals ab, war die Gefahr da, dass es von nem wilden Tier gefressen wurde. Deshalb schaltet Baby's Instinkt auf Alarm, wenn man es ablegt.

Bei Rückenproblemen ist ein korrekt gebundenes 'Tragetuch das Beste. Bitte wende dich an eine Trageberaterin, denn das richtige Binden lernt man nur unter Anleitung. Gerade wenn man Rückenprobleme hat, sind so ganz kleine Kniffe wichtig, die man einfach nicht mit Videos oder Bilderanleitungen lernen kann.
Schau mal hier:
http://www.trageschule-dresden.de
http://www.stillen-und-tragen.de/forum/viewforum.php?f=66

Eine Komforttrage würde ich dir nicht empfehlen. Es gibt sehr gute, keine Frage! Aber mit Rückenproblemen würde ich wirklich nur ein Tuch nehmen! Das passt sich einfach am Besten an dich und dein Baby an :-)

Liebe Grüße!

Beitrag von elfine 03.05.11 - 10:40 Uhr

Hallo,

ich würde es mit dem Tragen versuchen. Ich würde ihn vielleicht nicht so oft und so lange ins Tuch nehmen. Also z.B. mit ihm nur eine halbe Stunde im Tuch rausgehen anstelle einer Stunde oder wenn er besonders knotterig, durcheinander oder gestresst scheint und Dir die Arme einfach zu lang werden. Falls Du trotzdem Schmerzen bekommen solltest, wäre vielleicht auch eine Federwiege nicht schlecht.

Ach ja, wir kommen mit dem Moby Wrap Tragetuch sehr gut zurecht.

Lg
Elfine