Brauche mal einen Rat

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von juiciest 02.05.11 - 22:45 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bin seit 3 Monaten von dem KV getrennt und nach einigen hochs und tiefs hat sich alles ganz gut eingepegelt.
Er kümmert sich so gut er kann um sein Kind und macht alles für sie, soweit ihm das möglich ist.

Am We wollte er mit unserer Tochter zum Maifeuer gehen, in einen ca. 70km entfernten Ort. Gesagt hat er mir nichts, habe es von anderen Leuten erfahren. Da ich schon dachte, dass er sich dort sicherlich mit einer Frau treffen wird, habe ich ihn also angerufen und gebeten unsere Tochter nicht vor vollendete Tatsachen zu stellen.

Sie hat ziemlich mit der Trennung zu kämpfen, weint sehr oft und fragt viel nach ihrem Papa.
Nun hat sie mir heute erzählt das sie bei einer fremden Frau geschlafen haben und sie dort in dem Zimmer des Sohnes schlafen mußte.

Habe ihn angerufen und gehofft normal mit ihm sprechen zu können. Da kam herraus das er diese Frau eigentlich gar nicht kennt. Er chattet lediglich im Internet mit ihr!
Ich muß ganz ehrlich sagen das ich unheimlich enttäuscht bin und eigentlich, was heißt eigentlich, nein definitiv nicht möchte das er mit unserere Tochter bei wildfremden Leuten übernachtet.

Sie war heute den ganzen Tag ziemlich verstört und hat oft gefragt wer die Frau war und und und...

Was soll ich denn jetzt machen? Ich kann ihm überhaupt nicht mehr vertrauen!

Beitrag von bald-mama81 02.05.11 - 23:28 Uhr

Das kann ich verstehen, dass Du sauer bist und ihm nicht mehr vertrauen kannst. Rede mit ihm in ruhe und erklär ihm Deine Sicht und vorallem das Eure Tochter verstört war. Männer sehen viele Dinge anders als Frauen. Aber ich geh mal davon aus, dass er Eure Tochter liebt und er hat wollte sie bestimmt nicht schaden. Wie gesagt, rede in ruhe mit ihm.

Beitrag von redrose123 03.05.11 - 06:07 Uhr

Das mit der Frau kann ich verstehen, sowas erwartet man von einem Pubertierenden nicht einem Erwachsenen.....Was er aber am We macht wohin er geht geht dich nichts an....

Beitrag von juiciest 03.05.11 - 11:09 Uhr

Was ER macht geht mich nichts an, interessiert mich auch nicht. Das kann er aber alles OHNE unsere Tochter machen.
Was sie macht und wo sie schläft geht mich sehr wohl etwas an

Beitrag von redrose123 03.05.11 - 11:32 Uhr

Das er bei fremden mit eurem Kind shcläft ja klar, würde ich auch nicht wollen, aber wenn er mit dem Kind auf ein Fest geht und sich, das setz ich vorraus eigentlich aber man kann sich ja immer täuschen, verantwortungsvoll benimmt geht es dich eben nichts an ob sie danach noch bei Freunden/Verwandten schlafen.....Ich verstehe dich gtu das du nicht willst das er bei fremden Frauen mit Kind pennt.....

Beitrag von winnie_windelchen 03.05.11 - 14:08 Uhr

Da du erst neu hier bist, wird es eine zeitlang brauchen bis du dahinter kommst, wie nützlich doch manche Tips sein können und das man nicht trotzig reagieren muss, nur weil man es im ersten Moment nicht so sieht wie die jenigen die dir antworten.

Ich war damals genauso wie du. Natürlich geht es mich etwas an was der KV mit unserer Tochter macht. Natürlich geht es mich etwas an mit wieviel neuen Frauen unsere Maus ständig neu konfrontiert wird. Und na sicher will ich wissen was die zwei so die ganze Zeit treiben.

Jetzt dreh mal den Spieß um, interessiert es den KV auch was du mit eurem Kind machst? Erzählst du ihm auch alles? Ich glaube nicht.

Es ist wirklich so das es du in der Zeit wo dein Kind bei dem KV ist, "los lassen musst". Solange er die größte Zeit bei dem Zwerg ist und dein Kind gesund und munter wieder kommt, würde ich mir keine Sorgen machen.

Jedoch, gibt es Verhaltenversänderungen die gravierend sind, ist ein Kinderarzt oder das Jugendamt aufzusuchen.

"Was sie macht und wo sie schläft geht mich sehr wohl etwas an "

-> was die zwei machen, wo und mit oder bei wem, spielt keine Rolle, wichtig ist das die zwei die Zeit gemeinsam verbringen.

Sieh mal: Lini ist seit kurzem 5, und hat Umgang, mal regelmäßig, mal unregelmäßig zu ihrem KV seit ca. 3 1/2 Jahren und in den letzten 2 1/2 Jahren, ca. wurde sie 5-6x einer neuen Partnerin vorgestellt, nur eine davon habe ich selbst kennenlernen dürfen.

Mich hat das anfangs rasend gemacht, aber nach langer zeit habe ich verstanden das es im grunde nur Frust und Traurigkeit war. Ich war allein mit meiner Maus und wenn sie bei ihm war durfte sie eine art "Familienleben" kennenlernen, das was ich nie wirklich hatte.

Erst als ich mit mir selbst im reinen war und auch gelernt habe glücklich zu sein mit dem was ich besitze, konnte ich "los lassen".

Ich mache alles Kindabhängig und bisher kam sie größtenteils immer wohl behalten zurück. :-)

Und wenn sie jetzt wirklich so anders ist, würde ich als Mutter garnicht mehr überlegen und hier schreiben, sondern zum Doc gehen, also kann es so schlimm ja nicht sein, vieleicht merkt sie auch einfach das du ganz doll böse auf den Papa bist. Wie bereits jemand schrieb, spiegelt sich alles was du fühlst, im Kind wieder.

Lg

Beitrag von redrose123 03.05.11 - 14:12 Uhr

Das ist der Punkt, ich will dich oder andere Mütter hier sicher nicht angreifen oder sagen sie gehts nichts an, aber andersrum würde kaum eine dem Ex sagen wo und mit wem Ihr Kind zeit verbringt, wann sie wo ist und was sie tut......

Beitrag von winnie_windelchen 03.05.11 - 16:40 Uhr

Redrose entschuldige, mein Text sollte eigentlich die TA lesen.
Uppss...#hicks

Aber recht hast du. :-)

Lg

Beitrag von winnie_windelchen 03.05.11 - 16:41 Uhr

Hab ja doch nix falsch gemacht....#rofl.....naja, heut is ja erst Dienstag. :-)

Beitrag von redrose123 03.05.11 - 19:00 Uhr

#rofl Ich dacht ich muss ins Bett

Beitrag von janamausi 03.05.11 - 15:07 Uhr

Hallo,

wie schon geschrieben, geht es dich nichts an was er mit eurem Kind macht. Wenn Du hier gleich so explodierst, weil dir jemand das sagt, würde ich dir dringend raten, dich mal beraten zu lassen was er alles darf sonst wird es irgendwann zwischen dir und deinem Ex eskalieren weil er sich sicherlich nichts von dir vorschreiben lässt.

Dennoch war es finde ich nicht schön, dass er bei jemand fremden geschlafen hat. Aber ich verstehe auch nicht, warum deine Tochter jetzt so verängstigt ist. Hast Du ihr denn nicht gesagt, dass die Frau eine Freundin vom Papa ist? Eigentlich müsste doch dann damit das Thema für eure Tochter beendet sein?

Wenn sie allerdings alles mitbekommt, dann wundert mich es nicht dass sie sich so verhält.

janamausi