Wahrscheinlich gefälschte Lampen erhalten - was tun?

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von ulala-1980 02.05.11 - 23:28 Uhr

Hallo,

iich muss euch mal mein Leid klagen.

Wir haben bei einem Internetversand (ein Trusted Shop) LED Lampen bestellt, die bei uns im Treppenhaus eingebaut werden und einzelne Stufen beleuchten sollen.

Der Chef vom Shop war eigentlich bisher sehr kompetent und hat uns telefonisch gut beraten, allerdings ließen die Lampen auf sich warten. Ich habe die Tage noch mal dort angerufen und da hieß es, die Lieferung käme erst in 1,5 Wochen vom Lieferanten.

Komischerweise kam einen Tag später die Versandnachricht... Jetzt kam der Karton heute an, war total zerdellert und was war? Die Dinger sehen total billig aus und es ist keine Artikelnummer darauf, kein Hinweis auf den Hersteller (sollte eigentlich eine deutsche Firma sein, recht bekannt), nur ein minikleiner Sticker mit seltsamen Zahlen, die nichts mit der Teilenummer zu tun haben. Außerdem ist bei jeder Lampe der Aufkleber halb abgelöst, so als hätte jemand die Herstellerinfo bzw. den Namen runtergepopelt. Sieht aus wie billiger Chinaschrott.

Mein Mann hat sofort geschaltet und wird sich morgen mit dem deutschen Hersteller in Verbindung setzen. Heute war dort niemand mehr zu erreichen. Ich bin echt sauer!!!!

Was macht man dann als nächsten Schritt? Polizei? Die nehmen einem die Dinger doch einfach ab und dann? Die Firma anrufen und mal ordentlich zusammenfalten? Wir haben auch eine Rechtsschutzversicherung, die macht sich dann wohl auch endlich mal bezahlt. Eigentlich sind wir ja auf der sicheren Seite - trotzdem total ärgerlich.

Man wird echt überall nur noch verarscht.

Liebe Grüße

Patricia

Beitrag von ichbins04 03.05.11 - 07:56 Uhr

hallo,

sollte sich herausstellen, das ihr billige plagiate bekommen habt, würde ich zur polizei gheen und strafanzeige stellen....

mit allen unterlagen die ihr habt und natürlich mit der ware.

nicht nur ihr werdet da strafanzeige stellen, der hersteller mit sicherheit auch...

nur so kann man betrügern das handwerk legen, indem man die grundlage (kapital) für weitere betrügereien endzieht.

seid froh, das ihr eine rs habt, die würde ich im zuge dessen ebenfalls kontaktieren...

ärgere dich nicht zu arg, denn es ist verlorene energie, du änderst dadurch nichts an der situation ....

glg

gruß

Beitrag von polar99 03.05.11 - 08:07 Uhr

Hallo,

könnt ihr die Ware nicht wieder zurück senden? Oder habt ihr sie bereits im Vorraus bezahlt?

lg polar

Beitrag von connychi 03.05.11 - 10:39 Uhr

Hallo,

hast Du den Internet-Händler mal angesprochen, was der dazu sagt?

Mein Mann arbeitet in einem Leuchten-Fachgeschäft und regt sich immer mehr über manche deutsche Hersteller auf, die statt in Deutschland in China produzieren lassen. Ausserdem hat er ständig das Problem, dass die Lieferungen immer wieder nach hinten verschoben werden und er das dann den Kunden erklären darf.
Also Vorsicht! Bevor man hier öffentlich von Betrug spricht und zur Polizei rennen will, würde ich erst mal alle Möglichkeiten auslooten.
Vielleicht magst Du mir ja mal den Hersteller nennen und die Artikelnummer der Leuchten. Vielleicht kann mein Mann dann rausfinden, ob es sich um ein Plagiat handelt.

Immerhin hast Du ja in einem Trusted Shop gekauft.

Gruß
Connychi

Beitrag von ulala-1980 03.05.11 - 12:43 Uhr

Hi Conny,

es handelt sich um diese Lampen:

http://www.brumberg.com/ARTIKEL/Orientierungsleuchte-LED-1W-350mA-LF-ws(00P3730W).html

Vielleicht weiß dein Mann ja, ob da Plagiate im Umlauf sind. Wäre super lieb :-)

LG

Patricia

Beitrag von connychi 03.05.11 - 19:15 Uhr

Ok,
ich werde ihn mal fragen, wenn er heut abend heim kommt.
Wird aber leider später.
Ich schick Dir dann ne PN

Gruß
Connychi

Beitrag von ulala-1980 03.05.11 - 12:41 Uhr

So, wir haben uns mit dem Hersteller in Kontakt gesetzt.

Er kann nicht 100%ig ausschließen, dass es sich um Plagiate handelt. Was er aber auf jeden Fall gesagt hat, ist, dass es sich um eine sehr alte Generation der LEDs handelt. Aktuell ist wohl die Generation 7, was wir bekommen haben ist 2-3. Daher sind wohl auch die Labels runtergepiddelt. Diese alten Generationen leuchten wohl nicht so hell wie die aktuelle.

Mein Mann schreibt jetzt den Händler an und fragt was das soll. Wir haben mal eine Lampe probehalber angeschlossen und sie funktioniert zumindest einwandfrei. Ich denke, wir werden sie behalten, falls wir einen Rabatt bekommen.

Das Problem ist auch: Wir haben im Voraus Fassungen bekommen, die man in die Wand baut und in die die Lampen kommen. Im Zuge der Flurrenovierung haben wir diese schon eingebaut. Wir sind also sozusagen auf das, was uns der Versand liefert, angewiesen. Schöner Mist!

LG

Patricia

Beitrag von vwpassat 03.05.11 - 19:16 Uhr

Wo ist das Problem?

Es ist ein Fernabsatzvertrag, also habt Ihr das Recht, vom Kauf zurück zu treten.

Beitrag von ulala-1980 04.05.11 - 12:22 Uhr

Das Problem ist, dass wir schon die zu dem Murks passenden Einputzgehäuse in die Wand eingelassen haben (auch verspachtelt und drübertapeziert) und jetzt auf diese Dinger angewiesen sind....