Keine Info von KIWU Zentrum-Warum????

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von arwenjune 03.05.11 - 00:10 Uhr

Hallo alle zusammen:-)
Bin ein absoluter Frischling hier!
Kurz zu meiner Geschichte. Bin seit ca.10 J.mit meinem Partner zusammen.Ich bin 32 u. habe ein 4jährigen Sohn mit ihm.Der kleine ist spontan u.ziemlich ungeplant ohne KIWU Behandlung entstanden.
Jetzt möchten wir gerne ein 2. Kind.Versuchen es ca. schon 1 Jahr.Sind dann zum Urologen ein Spermiogramm machen lassen. Ergebnis war schlecht. Hatten heute unseren 3.Termin in der KIWU Klinik!Nach Blutuntersuchungen, Ultraschall u. einem 2.Spermiogramm sagte d. Ärztin uns heute, das bei mir alles in Ordnung ist.
Das Spermiogramm ergab: Gute Beweglichkeit (auch nach 24 h noch ), jedoch eine zu geringe Anzahl an Spermien.
Die Ärztin sagte, bei einer IUI liegt die Chance schwanger zu werden bei uns nur bei 3%. Sie rät uns davon ab.Die Chance sei viel zu gering. Sie rät uns zu einer IVF. Ich war geschockt. Damit hatte ich nicht gerechnet! Weiss auch gar nicht, wie wir das bezahlen sollen.
Und nun lese ich hier von Tamoxifen, was die Anzahl der Spermien erhöhen soll...und bei manchen hat es danach geklappt. Warum wurde uns diese Option nicht genannt? Bin jetzt sehr verunsichert. Wollen die nur das grosse Geld verdienen?
Freue mich auf eure Antworten und bin froh, daß ich nicht so allein mit meinem Problem bin ( im Bekanntenkreis wurden alle im 1-3 ÜZ schwanger).
Viel BLA BLA aber ist halt mein1.Beitrag hier#sorry

Beitrag von jojo75 03.05.11 - 06:53 Uhr

Hallo #winke

also ein SG ist eine Momentaufnahme. Es kann(!) sein, dass dieses in 3 Monaten wieder viel besser ausfällt - muss aber nicht.

Wenn Dir der Gedanke an eine IVF noch widerstrebt, dann fütter doch Deinen Mann die nächsten 2-3 Monate mit Orthomol fertil oder profertil, oder einfach nur Zink, Maca oder solch Zeugs. Durch diese Mittelchen kann (!) sich das SG verbessern - muss aber nicht ;-)
In 3 Monaten sollte dann nochmal ein neues SG gemacht werden. Da lässt sich dann auch erkennen, ob diese Mittelchen was bewirken und danach könnt Ihr immernoch entscheiden, welchen Weg Ihr gehen wollt.

Dass die Kiwu gleich zu einer IVF rät, ist wohl normal. Die sehen das SG schwarz auf weiß und wollen natürlich auch zum schnellstmgl. Erfolg verschaffen (und natürlich auch Kohle verdienen). Wenn Ihr's aber nicht eilig habt, dann versucht doch die o.g. Variante, wenns Euch damit besser geht!

LG!K.

Beitrag von -anonym- 03.05.11 - 07:14 Uhr

Guten Morgen
Weil jede Kinderwunschklinik anders praktiziert.
Die einen geben zb nach Transfer nur 1 Crinone und kein Progynova.
Manche Kliniken geben 3x2 Utrogest und 3x1 Progynova
Manche Klinken machen Punktion nur an bestimmten Tagen und die Patientin darf hoffen das da ihre Eizellen reif sind.
Manche Kliniken machen die Downregulierung mit Nasenpray manche andersrum wieder mit einer Downregulierungspritze. Manche Kliniken lassen sogar einen Transfer mit einem TSH Wert von über 2,0 zu andere widerrum achten darauf das der Versuch deswegen nicht scheitert und stellen die Patientin auf 0,5-1 TSH ein damit sie bei Transfer nicht höher als 1,5 TSH ist.

Ich könnte jetzt die Liste ewig weiter führen.

So aber um zum Schluss zu kommen. Du bist genau auf den richtigen Weg.
Im Zeiten des Internets wo man die Möglichkeit hat mit zig Paaren die das gleiche durchmachen..Informationen austauschen, Behandlungsmöglichkeiten finden..

und dann zu deiner Ärztin/Arzt in die Kinderwunschklinik gehen.. und genau dieses fordern in der not auf Privatrezept, Frauenarzt, Hausarzt.
Ich habe mir zb immer alles zusammen gesucht und ausgedruckt.

Habe zu meiner Ärztin gesagt zb bei meinem Problem.. Es gibt die und die Behandlung aus den USA ich benötige also ein Rezept dafür und brauche jemanden der mir diese Infusionen legt. Sie war am Anfang auch nur für die sehr teueren IVGs und jetzt.. Ich bin nicht die einzige die dies jetzt bekommt. Das heisst auch ein Kinderwunscharzt kann von Patienten lernen.

Beitrag von kieselchen77 03.05.11 - 09:12 Uhr

Hallo,

ich kann gut verstehen, dass du erst einmal geschockt bist.
An deiner Stelle würde ich mir mal die SG-Daten geben lassen und die Daten hier einstellen bzw. im Netz vergleichen.
Denn eine IVF deutet ja durchaus auf eine ganz gute Anzahl und Beweglichkeit hin, sonst hätten sie euch ICSI angeboten.
IUI-Chancen sind in der Tat nicht soo besonders, allerdings auch nicht bei perfekten Bedingungen. Auch da sind es nur so ca. 10%
Wieviele Millionen gute Schwimmerchen hättet ihr nach Aufbereitung? Wäre mal wichtig zu wissen.
Stärkungsmittel etc. helfen eher selten, aber einfach mal 2-3 Monate versuchen und dann ein 2. SG machen.
Oder einfach mal ein, zwei IUI versuchen und schauen, wie sich die SG entwickeln.

Alles Gute