Was würdet ihr tun?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von spark.oats 03.05.11 - 08:14 Uhr

Hey ihr Lieben,

eigentlich war ich dazu bereit für meine Maus wenigstens die Milch abzupumpen, wenn es mit dem Stillen schon nicht funktioniert (Trotz Hebi-Hilfestellung)

Nun belastet mich ziemlich viel akut... Und die Milch wird immer weniger... Trotz abpumpens (5-6 mal mindestens am Tag) habe ich pro portion nur höchstens 40ml... dabei trinkt meine maus viel mehr als nur diese 40ml.. :( und ich merke von tag zu tag wie es einfach immer weniger wird...

Meine Hebi kommt erst am Donnerstag wieder. Oder wäre das ein Fall, sie anzurufen? Fütter dazu auch Pre-Nahrung, da die MuMi nie so wirklich reichte bzw. noch keine elektrische pumpe vorhanden war.

Liebste Grüße

Sparki mit Daja drei Wochen alt #verliebt

Beitrag von qrupa 03.05.11 - 08:22 Uhr

Wenn du eigentlich gern Mumi geben willst, würde ich persönlich raten nochmal zusätzlich eine ausgebildete Stillberaterin dazuzuholen. Hebammen sind super, aber eine echte Fachfrau für Stillprobleme hat meist nochmal einen ganz anderen Blick auf die Probleme und auch evtl noch eine Lösungsmöglickeit für euch, auf die deine Hebamme noch nicht gekommen ist.

Beitrag von mathildarosine 03.05.11 - 08:27 Uhr

Hallo,

ich habe bei mir festgestellt, dass beim Abpumpen viel weniger raus kommt, als wenn meine Tochter ganz normal an der Brust trinkt.

Ich war zur Weihnachtsfeier eingeladen, und wollte abpumpen, dass mein Mann das Baby füttert. Das hat aber garnicht funktioniert, sondern tat nur weh und gekommen ist fast nix.
Ich Hab dann normal gestillt und bin später hin.

Aber zurück zum Thema:

Lass dich nochmal professionell beraten. Und lass das Pumpen. Wenn du dir ein paar Tage Zeit nimmst, viel trinkst und eine gute Beratung hast wirst du bald voll stillen.

Viel Glück,

Simone

Beitrag von lilly7686 03.05.11 - 08:31 Uhr

Hallo!

Beim Pumpen kommt immer sehr viel weniger raus, als dein Baby beim Stillen erwischen würde.
Wenn du eigentlich gerne Stillen möchtest, dann wende dich unbedingt an eine Stillberaterin vor Ort. AFS und LLL arbeiten ehrenamtlich.
http://www.afs-stillen.de
http://www.lalecheliga.de

Wenn du per Pumpe deine Milchmenge steigern möchtest, dann musst du mindestens alls 3 Stunden pumpen, besser alle 2 Stunden.

Alles Liebe!

Beitrag von julchen-mama 03.05.11 - 16:14 Uhr

Ich möchte meine Milchmenge auch steigern, da meine Maus seit 2 Wochen sehr schlecht trinkt und meine Milch schon zurückgegangen ist. Ich hab immer nach dem Stillen gepumpt, habe aber nicht das Gefühl, daß es mehr wird. allerdings stille ich (leider will sie nich öfter) ca. alle 4 Stunden. Wieviel sollte man denn abpumpen und auch dazwischen? Nehme ich meiner Maus dann nichts weg? LG Grit

Beitrag von sarahjane 03.05.11 - 10:02 Uhr

Wenn es für Dich okay ist, füttere einfach das an Frauenmilch, was zur Verfügung steht und füttere mit Premilch nach. Viele Kinder kommen mit dieser Zwiemilchernährung gut zurecht.

Beitrag von 20girli 03.05.11 - 10:04 Uhr

Hi,

wenn das Stillen nicht funktionier wie soll das dann mit nur Pumpen gehen?
Da wäre direkt anlegen viel viel besser.
Wenn du es mit der Pumpe nicht schaffst den Milchspendereflex jedesmal auszulösen wird deine Brust auch aufhören die milch zu produzieren.
Denn am besten kann das ein Kind an der Brust und nicht eine Pumpe. Die Milch die man ohne Spendereflex rausholt ist der kleine Vorrat...nur wenn du den Reflex auslöst bekommst du genug Milch auf Dauer und die Brust weis das sie produzieren muss. Jetzt wäre es an den ersten Wachsstumsschub...das heist- normalerweise würde dein Kind jetzt öfters kommen und an die Brust wollen. Weil es wächst und mehr Milch braucht. Das bedeutet du müsstest öfters pumpen um den Reflex öfters auszulösen damit du mehr Milch bekommst.

Such dir eine Stillberaterin die dir wirklich helfen kann. Denn pumpen ist niemals besser als stillen...das heist weil du geschrieben hattest - wenn schon das Stillen nicht klappt....Stillen wäre deutlich einfacher als das abpumpen.

lg KErstin