Was hat sie und was mache ich mit dem Brei?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von annacover 03.05.11 - 08:25 Uhr

Hi!
Hatte letztens schon berichtet, dass wir mittags mit Brei angefangen haben. Greta wird Donnerstag 6Monate.
Anfangs klappte es recht gut, sie machte den Mund auf und man hatte den Eindruck es gefällt/schmeckt ihr. Waren natürlich nur so 4Löffel.
Es wurde jedoch immer schwieriger...hatte auch mal von Möhren auf Pastinake gewechselt, war aber nicht besser.
Seit knapp 1Woche tirnkt sie ihre Flaschen schlecht, bis gar nicht, ist sehr weinerlich/knörig und ist in der Nacht mehrfach wach (dreht sich ständig auf den Bauch und kommt nicht zurück). Bis dahin hatte sie durchgeschlafen.
Da wir das mit der Flasche teilweise nicht hinbekommen, habe ich den Brei ersteinmal sein lassen. Zumal sie durch die Nächte am Tage auch sehr müde ist.

Nu meine Fragen:
1. versuche ich es in 1-2 Wochen einfach nochmal?
2. versuche ich evtl. mal den Abendbrei?
3. kann das z. zt. ein Schub oder eher die Zähne sein?

Würde mich über ein paar Tipps von Euch sehr freuen.
LG Anja mit Greta (die mal wieder auf ihrer Decke am meckern ist;-))

Beitrag von delidazo87 03.05.11 - 08:41 Uhr

Schon mal Kürbisbrei probiert ?
Karotte und Pastinake mochte meine auch nicht so habe dann Kürbis genommen und es hat geklappt hat dann auch schnell die anderen sorten gegessen.

Gruß Denise

Beitrag von cherry73 03.05.11 - 10:36 Uhr

Klingt wie Zähne, hatten wir genauso und plötzlich waren vor 1 Woche unten 2 Zähne da. Jetzt schläft sie wieder ruhiger.

Lg Cherry mit Lena#verliebt 6 mon.