Heiraten mit Kindern - schwierig oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von sonntagsmalerin 03.05.11 - 08:29 Uhr

Hallo zusammen,

als ihr geheiratet habt - oder wenn ihr heiraten werdet - habt / hattet ihr schon Kinder?

Ich stelle mir eine Hochzeit mit zwei kleinen Kindern (unsere sind jetzt 5 und 3) doch ein wenig anstrengend vor - wenn ich daran denke, wie oft ich das Wort "MAMAAAA" doch jeden Tag höre ;-)

Eigentlich könnte ich mir eine Hochzeit irgendwo ganz romantisch am Strand oder auf einem Leuchtturm oder so was vorstellen, nur im ganz kleinen Rahmen... nur haben wir keinen, der auf unsere Kinder aufpassen könnte. Die beiden mitnehmen wäre für sie sicher schön -aber ist das nicht stressig? Andererseits will ich mit der Hochzeit nicht auch noch ewig warten, immerhin sind wir seit 2003 verlobt #schein und haben wegen der Kinder eigentlich immer das Heiraten nach hinten geschoben...

Was meint ihr?

Lg
Clarissa

Beitrag von brummel-baer 03.05.11 - 08:41 Uhr

Hallo.

Wir haben letztes Jahr mit einem 19 Monate alten Kind geheiratet. Wir haben es über den ganzen Tag verteilt vielleicht eine Stunde gesehen, weil es ständig bei anderen Gästen war oder mit deren Kindern gespielt hat. Es war also überhaupt kein Problem.

Gruß
BB

Beitrag von dharma8 03.05.11 - 08:46 Uhr

Guten Morgen!

Unser Sohn war bei unserer Hochzeit knapp 6 Monate und die Tochter meines Mannes war 5. Es war gar nicht stressig. Irgendwer hat immer mit ihnen gespielt bzw hat der Kleine geschlafen. Wir haben in einem Jugendclub gefeiert, dort gab es eine Tischtennisplatte, nen Billardtisch und nen Kicker. Wir waren insgesamt 25 Leute, davon 5 Kinder. Nur ein Kind saß die ganze Zeit mit Nintendo rum. Alle anderen hatten Spaß. ;-)

Obwohl ich eine Hochzeit am Strand, auf einem Leuchtturm oder auf einer Wiese in Irland (mit Meerblick) auch klasse fänd. Aber mein Sohn dürfte da nicht fehlen. Jedenfalls in den nächsten 8 Jahren nicht. ;-)

Lieben Gruß!

Beitrag von zum-licht 03.05.11 - 09:11 Uhr

Hallo Clarissa,

wir haben letztes Jahr geheiratet, da war unser Sohn 4 3/4.

Wir hatten extra eine Kinderbetreuerin engagiert, damit unser Sohn und die Kinder unserer Gäste (im Alter von 2 bis 10 Jahren) gut betreut und beschäftigt werden.

Leider hatte die Kinderbetreuerin den Termin total verschwitzt. Aber was soll ich dir sagen: ich habe während der Feier meinen Sohn mal von weitem gesehen...

Er war mit den anderen Kindern so beschäftigt... Für ihn das absolute Highlight! Er fragt, ob wir nicht nochmal heiraten können.

Also: ladet auf jeden Fall andere Kinder mit ein, dann sind eure gut beschäftigt. Weil die anderen Eltern ja auch mit schauen und sich auch mit den Kindern beschäftigen...

Liebe Grüße
Ines

PS: ein Geschenk der Kollegen meines Mannes war auch sehr effektiv für die Kinderbeschäftigung: Sie hatten eine Wanne mit Sand gefühlt und da war Kleingeld drin. Das haben unsere kleinen Gäste tatsächlich alles rausgesiebt (immerhin fast 300 Euro in Mümzen).

Beitrag von sonntagsmalerin 03.05.11 - 09:17 Uhr

Danke für eure Antworten! Ja, wenn man einige Gäste mit Kindern einlädt, ist das denke ich nicht so das Problem..

Nur eben wir wollten gerne irgendwo im Urlaub heiraten, also wohl nur zu zweit und dann eben danach eine Party zu Hause schmeißen.. da wäre zumindest meine Vorstellung ;-) Aber da bräuchten wir vermutlich ein Hotel mit Kinderbetreuung oder sowas, sonst werden ja vermutlich schon die Vorbereitungen stressig, oder?

Beitrag von flamingoduck 03.05.11 - 09:39 Uhr

Hallo#winke

ich würde mir da nicht allzugroße Sorgen machen.

Mein Schatz und ich wollen im Oktober kirchlich heiraten, da wird unsere Motte dann knapp 7 Monate alt sein (und sie soll an diesem Tag auch getauft werden).

Die kirchliche Hochzeit planen wir schon als schönes großes Fest.

Und wir sehen es jetzt schon kommen - die Kleine wird garantiert bei den Verwandten durchgereicht und betüdelt.
Zudem sind auch von Freunden/Verwandten die Kinder dabei (von 1 Jahr über 5 + 10 Jahre bis hin zu 18 Jahren und älter).

Und besonders die Teeny-Mädels freuen sich schon aufs Babysitten *lach*
(und wir haben schon beschlossen, dass die Mädels dann auch von uns etwas "Taschengeld" als Belohnung bekommen für Disco etc, wenn sie am Nachmittag und Abend mal eine Runde mit dem Kinderwagen drehen oder sich um Fläschchen und Windel kümmern, während wir mit den Glückwünschen, Tanzen etc beschäftigt sind)

Deine zwei sind zwar etwas älter, aber ich stelle mir vor, dass wenn da auch andere Kids dabei sind, dann sind die lieber unter sich und wetzen herum.

(Ich habe es bei der letzten Geburtstagsparty von meinem Schatz erlebt - die Kids von Freunden (ca. 2-10 Jahre alt, und etwa 5 an der Zahl) sassen erst in einer Ecke am Tisch und konnten dort Quatsch machen und später wetzten sie die ganze Zeit rum und kamen nur mal ab und zu an den Tisch zurück, um was zu trinken oder zu naschen).


Und Deine Idee mit dem Leuchtturm ist doch super!
Meinst Du nicht, dass das auch ein tolles Erlebnis für deine Mäuse ist?
Was die danach alles zu erzählen haben? :-D

(sie sind zwar noch klein, aber ich denke sie verstehen schon, wenn z.B. die Omas sie während Eurer Trauung an der Hand halten und notfalls liebevoll ermahnen, ein bisschen ruhig zu sein und zuzugucken, oder?)


Beitrag von shorty23 03.05.11 - 19:18 Uhr

Hallo Clarissa,

es kommt einfach darauf an, wie ihr euch das vorstellt. Man kann bestimmt auch nett mit Kindern in kleinem Rahmen feiern, kurze Zeremonie und dann nett essen oder ein Picknick am Strand ... aber ich denke, wenn wirklich nur ihr beiden Erwachsenen + Kinder da seid, ist es schon etwas anstrengender für euch. Wie sieht es denn mit euren Eltern, Geschwistern, usw. aus? Werden die dabei sein? Oder könnten da die Kinder nicht mal hin für ein Wochenende?

LG

Beitrag von sonntagsmalerin 04.05.11 - 19:09 Uhr

Bislang waren sie mal eine Nacht bei der Oma, aber auch noch nicht oft, und nur von Samstag Abend bis Sonntag mittag. Aber das ließe sich vielleicht etwas ausdehnen, wäre wohl die einzige Möglichkeit..

Ich weiß halt wie meine Kids sind - sehr lebendig, sehr temperamentvoll - und bestimmt total aufgedreht an dem Tag ;-) Da wäre es schon schön, zumindest für die Trauung nur zu zweit zu sein.. ich fände es ja auch spannend, das vorher niemandem zu erzählen und dann hinterher eine Party zu schmeißen und die frohe Nachricht verkünden :-)

Beitrag von twins 04.05.11 - 11:58 Uhr

Das ist doch nicht Dein Ernst, das Du die Kinder zu stressig findet und eher ohne sie heiraten möchtest. Boah - das würde ich meinen Kindern nicht antun wollen.

Hole Dir sonst noch einen Babysitter, kann man über gute Hotels buchen oder vielleicht auch die dortigen Kindergärten anfragen.

Aber ihr seid doch nun eine Familie und es wird doch eine Familienfeier. Die Oma, etc. sind doch auch dort, um ein Auge auf die Kinder zu haben....

Lisa

Beitrag von sonntagsmalerin 04.05.11 - 19:06 Uhr

Wir wollen ja auch hinterher eine schöne Party schmeißen, da sind die Kids natürlich dabei. - würde auch nicht ohne sie feiern wollen! Aber wenn man sich nun vorstellt, nur wir beide zu zweit irgendwo am Strand oder so bei der Trauung - das erscheint mir mit Kids einfach doch irgendwie nicht ganz so romantisch ;-)