tagesablauf

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von netti-0162 03.05.11 - 08:56 Uhr

Hallo. Haben seit ein paar Tagen das Problem, dass unsere Maus (7Monate) nur noch ca 1/1/2 std. Mittagsschlaf macht. Eigentlich würde man denken genug,aber sie ist dann quengelig und müde. Hat davor immer um die 2/1/2 bis 3 std.geschlafen. Sie bekommt seit ner guten Woche abends Brei und heiert seit dem wieder von acht bis ca halb acht morgens durch. Davor war sie es gewöhnt um ca 5.30 Uhr nen Fläschen zu bekommen und dann nochmal zu heiern bis halb neun ca. Nun mag sie aber auch nicht um halb acht aus den Federn....also Flasche im Zimmer, hinlegen und dann wecke ich sie spätestens um neun. Wird dann aber wieder nach ca 1/1/2 std. müde....mit dem Wagen raus und schlummert so ca.30 min. Dann um halb eins eins mittag und Mittagsschlaf....der war dann immer so lange. Nun meine Frage....soll ich sie früh wach lassen damit der Mittagsschlaf wieder länger wird oder soll ich ihr das vormittagsschläfchen klauen???? Sie ist definitiv nicht ausgeschlafen. War alles so nen schöner Rythmus schon ;-)

LG netti und Maja

Beitrag von anan08 03.05.11 - 09:16 Uhr

ich denke mit 7 monaten darf man am schlafverhalten noch nicht manipulieren, erst nach 12 monaten. ich kann dir aus erfahrung sagen, dass es sich noch häufiger ändern wird und auf einmal stellt es sich von selbst wieder ein. die kleinen machen so viel mit in den ersten 12-18 monaten, da steckt man einfach nicht drin... eindrücke, zähne, fremdeln... sie holen sich definitv den schlaf noch so wie sie ihn brauchen!!! lass die maus schlafen, ist für alle besser.... pendelt sich sicher bald wieder ein. viel glück!!!