BV wer muss es ausstellen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von winter10 03.05.11 - 09:37 Uhr

Hallo!
Ich habe gestern meinem AG gesagt dass ich in der 8ten Woche schwanger bin. Er hat mässig begeistert reagiert. Aber es war noch ganz okay. Nun war ich nach der Arbeit noch zur Untersuchung beim FA und die hat mich aufgrund meiner massiven Übelkeit bis nächsten Freitag krank geschrieben. Jetzt findet mein AG das doch nicht mehr so witzig. Heute muss ich zum Gespräch zu ihm und ich denke es soll auf ein BV rauslaufen (ich bin Physiotherapeutin) Wer muss das BV ausstellen? Der AG oder der Arzt? Und bekommt man im Falle eines BV das volle Gehalt weiterhin oder nur die 67%(?) vom Brutto oder Nettolohn? Sorry für die "dummen" Fragen, aber ich war noch nie in einer solchen Situation.:-(
LG

Beitrag von ida-calotta 03.05.11 - 09:40 Uhr

Hallo!

Ein BV erhält man wenn das Leben/Gesundheit von dir und/oder dem Kind gefährdet ist. Nur wegen Übelkeit wirst du wohl keines erhalten. Dein AG kann ein BV aussprechen wenn er dir keinen SS-tauglichen Arbeitsplatz anbieten kann. Dein FA stellt die eines aus wenn deine SS gefährdet ist. Bei einem BV erhälst du dein GEhalt ganz normal weiter.

LG Ida

Beitrag von winter10 03.05.11 - 09:46 Uhr

Bei dem BV geht es auch nicht um die Übelkeit. Nur meine jetzige Krankschreibung vom Arzt aufgrund der Übelkeit, lässt meinen AG befürchten, dass ich jetzt häufiger ausfalle. Bei uns löst ein Ausfall eines Therapeutin immer ein riesen Chaos aus. Darum würde mein AG lieber fest planen können und mich ganz raus nehmen.

Beitrag von ida-calotta 03.05.11 - 10:01 Uhr

Wenn dein AG diese Befürchtung hat so soll er dir das BV aussprechen.

Beitrag von summer3103 03.05.11 - 13:13 Uhr

Hallo,

ich glaube, da hast du nicht ganz richtig verstanden, was und wofuer genau ein Beschaeftigungsverbot ist #kratz

Ein BV gibt es nur, wenn das Wohlergehen von Mutter und Kind bei der Arbeit in Gefahr ist, nicht um den AG vor eventuellen Ausfaellen seiner schwangeren AN zu schuetzen.
Ist natuerlich dumm gelaufen fuer ihn, wenn er Krankschreibungen in Kauf nehmen muss, anstatt das Gehalt von der KK ersetzt zu bekommen. Aber, das muessen Tausende von AG aus anderen Gruenden ebenfalls und dann muessen sie eben mit Organisationstalent glaenzen.

Ansonsten koennte es ja jeder AG mit jeder schwangeren AN machen - einfach ein BV von Anfang an ausstellen lassen und eine Ersatzkraft einstellen auf Kosten der KK - wo kaemen die Kassenbeitraege dafuer her, bitte?

Naja, ich hoffe fuer dich, dass deine Probleme sich wirklich "nur" auf Uebelkeit beschraenken werden, denn andere Schwangere, haben ganz andere Probleme (und bekommen dafuer ein BV) und wuerden sicher liebend gerne mit deiner Situation tauschen!

Alles Gute,

Summer.

Beitrag von flexi 03.05.11 - 09:40 Uhr

Hi,

also austellen muss es ein Arzt. Für den AG ist es besser wenn du ein BV hast dann zahlt nämlich die Krankenkasse und wenn du krankgeschrieben bist, dann muss er zahelen. du bekommst das volle Gehalt.

Warte das Gespräch ab.

Alex

Beitrag von flexi 03.05.11 - 09:42 Uhr

achso, ich hab in meiner ersten SS auch voll gearbeitet war nur anfangs 3 wochen krank wegen übelkeit sonst nicht, aber dieses mal war ich ständig krankgeschrieben immer mal wieder wegen übelkeit, grippe, usw. wenn ich mal nicht krank war dann meine tochter war für mich auch nicht angenehem, aber so ist es halt.

alex

Beitrag von winter10 03.05.11 - 09:49 Uhr

ich würde auch gerne weiter arbeiten, aber ich kann leider auch nicht hellsehen und weiss natürlich nicht was in den nächsten monaten so mit mir passiert. ich kann meinen ag schon verstehen, dass es für ihn blöd zu planen ist.
ich lese hier immer unterschiedl. aussagen. einmal, dass der arzt das bv ausstellen muss und dann wieder, dass es der ag machen muss??? ich bin verwirrt #schwitz

Beitrag von a-fire-inside 03.05.11 - 09:51 Uhr

ich bin kinderkrankenschwester und bei mir hat es der betriebsarzt ausgestellt

Beitrag von claudiar2d2 03.05.11 - 10:01 Uhr

Hallo,

ich bin auch Physiotherapeutin, und ich hatte auch starke Übelkeit und Schwächeanfälle am Anfang der Schwangerschaft. Du weißt sicherlich wie körperlich ,sowie geistig schwer dieser Beruf ist und darum kann ich dir nur zu einem BV raten . Ich war dann ab dem 5. Monat zuhause. Mein AG wollte auch das ich mir ein BV hole,denn er hatte keinen anderen Arbeitsplatz für mich. Er hätte zwar auch die möglichkeit gehabt ein BV auszusprechen,jedoch ist das für den Chef nicht so günstig denn dann muss er jeder Schwangeren das nächste mal von Anfang an ein BV erteilen und davor drücken sich die meisten.

Also das BV konnte bei mir nur die Gyn ausstellen, haben es erst über den Betriebsarzt versucht sowie die Hausärztin (diese durften es aus irgendeinem Grund nicht machen obwohl sie beide wollten) also habe ich der Gyn davon erzählt und sie schrieb mir dann ein BV aus . das muss dann zum AG und zur Krankenkasse.

Du bekommst deinen vollen Durchschnittslohn allerdings ohne Sonderzuschüsse oder Leistungsprämien. Deinem Arbeitgeber entsteht kein finanzieller Nachteil dadurch, denn er bekommt alles durch deine Krankenkasse ersetzt!
Falls du noch Fragen haben solltest dann kannst du mir auch eine Privatnachricht schicken!

L.G

Beitrag von hessimaus33 03.05.11 - 10:19 Uhr

ich hab eins ab der 6.ssw :-(.und zwar hat mir der FA eins ausgestellt weilich als risikoss zähle...und gleichzeitig hat mein AG eins ausgestellt weil ich in autohof arbeite und da auch benzin läuft.sobald man bei uns auf arbeit ss wird darf man nicht mehr arbeiten.

ich weiss das selbst der hausarzt eins ausstellen kann.

LG susi in 36.ssw

Beitrag von winter10 03.05.11 - 11:02 Uhr

danke für deine antwort :-)
ich bin gespannt, was heute bei dem gespräch raus kommt.
Oh man........in einer stunde weiss ich mehr.
lg

Beitrag von -paula- 03.05.11 - 11:12 Uhr

hab meins sofort vom ag bekommen....war 4+2.....