Ruhepause

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von Teilnehmerin 03.05.11 - 09:43 Uhr

Wie erlebt Ihr euere Partner nach deren Orgasmus?
Wie lange dauert da die "Ruhephase"? Was ist da normal oder Standard?
Ich erlebe/erlebte dies absolut differenziert.
Ein Partner der war dann an diesem Tag nicht mehr fähig eine Erektion zu bekommen. Ein anderer der war nach einer halben Stunde schon wieder soweit und mein jetziger Partner der braucht eben schon so seine Stunde oder eineinhalb bis er wieder fähig ist ...
Was habt ihr für Erfahrugnen bzw erlebt ihr es?
Bin ein wenig verunsichert ob es nciht ev. an mir liegt?
Danke

Beitrag von lichtchen67 03.05.11 - 09:48 Uhr

Warum sollte es an Dir liegen, wie Dein Partner "funktioniert"?????

Es gibt kein normal oder Standard, jeder Mensch ist anders, jeder Tag ist anders, jeder Sex ist anders. Es ist eben mal so und mal so.

Und ganz ehrlich? Ich weiß nicht mal selber, wie lange ich eine "Ruhephase" bräuchte, bis ich wieder könnte. weil ich nach dem Sex nämlich erstmal total und restlos befriedigt bin und gar nicht mehr wollte. ich will ja keine Rekorde aufstellen.....

Lichtchen

Beitrag von .neo 03.05.11 - 09:52 Uhr

Als Mann: Zwischen einigen Stunden und "sofort weiter" ist alles möglich.
Abhängig von der Tagesform. Manchmal auch von der Frau.

Beitrag von gruene-hexe 03.05.11 - 09:57 Uhr

Warum sollte es an dir liegen?

Also ich kenne auch alles von "an dem Tag nicht mehr" bis hin zu "ich brauche keine Pause" und das gleiche gilt auch für mich. Nicht jeder Tag ist gleich. :-)

Beitrag von Gegenfrage 03.05.11 - 12:04 Uhr

Wie schnell bist du wieder einsatzfähig, nachdem du gekommen bist?

Ich finde ja, auch so eine gereizte Klitoris kann eine Frau schon sehr hemmen, weiter zu vögeln.

Beitrag von mrskrabappel 03.05.11 - 12:20 Uhr

Was machst du dir eigentlich für Gedanken? Jeder Mensch ist doch anders.
Geh die Sache doch mit mehr Selbstbewusstsein an. Nimm es so wie es ist und geniess es.:-)

Beitrag von umsche 03.05.11 - 14:20 Uhr

Ich frage mich hier immer wieder, ob bei den meisten Userinnen hier Sex oder in diesem speziellen Falle "wieder so weit sein" gleichbedeutet mit Penetration/Erektion ist?
Wozu ist das eigentlich so wichtig, wie schnell er wieder "so weit" ist? Das hört sich für mich sehr anstrengend und leistungsbezogen an. #gruebel

Beitrag von zeitblom 03.05.11 - 15:01 Uhr

#pro

Beitrag von unterschreib 03.05.11 - 15:29 Uhr

sofort!
#pro

Beitrag von aquarius61 03.05.11 - 15:16 Uhr

Ich denke auch das es doch beim Sex nicht nur ums stupide poppen geht- was heißt "ich denke" - ich bin der Meinung das Sex in erster Linie etwas ist was sich auch im Kopf abspielt - beisamen sein -sich erleben - sich fühlen, sich schmecken -und nicht "öfter - höher - weiter".
Was hilft es wenn "mann" immer kann -aber es nur ein stupides ficken bleibt, anstatt das es ein einfühlsames und gemeinsames erleben des miteiander ist. Sex kann doch auch nur ein "sich in die Augen schauen" oder streicheln oder eben fühlen sein.
Dies macht es doch letztendlich aus - nicht wie oft ....

Beitrag von lichtenstein 03.05.11 - 15:25 Uhr

Standard?????? Wohnt hier nicht. Mein Mann ist ein Mensch, ebenso wie alle seine Vorgänger.