Kopfweh, Gyn Stuhl Kaputt,Cheff = doof *silopo* *heul*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ksunny 03.05.11 - 09:56 Uhr

Hallo ihr lieben…
Ich muss mich mal ausheulen…
Ich bin heute bei 14+4, seid 3 Wochen hab ich echt mit Kreislauf zu tun. Der Hausarzt meint, ich hab zu hohen Blutdruck, dass muss Flächendeckender beobachtet werden. Für den Anfang der SS ist 140/80 nicht grade prickelnd. Dieser Meinung war die Gyn vor 3 Wochen dann auch .
Der Hausarzt hat mir Blut abgenommen und meinte es könnte der Verdacht einer Gestrose bestehen. Deswegen macht er mal n gr. Blutbild. Die Ergebnisse durfte ich dann GESTERN telefonisch abfragen, weil die Osterferien hatten. Alles ok mit dem Blut… Gott sei dank.
Seid gestern Mittag hab ich allerdings schreckliche Kopfschmerzen. Paracetamol hilft nichts. Bin dann eben vom Büro aus nach hause gegangen. Da ging gar nichts mehr. Die ganzen Zahlen am Bildschirm nur am schwimmen. Bei der Gyn sagte mir die „freundliche“ Helferin, dass der Stuhl kaputt sei, die grade das Problem haben eine Hoch ss da runter zu bekommen und heute keine Sprechstunde deswegen stadtfinden kann. Ich ihr dann gesagt, dass ich schreckliche Kopfschmerzen habe. Sie meinte direkt dass die Kopfschmerzen nichts mit der SS zu tun haben können, ich soll zum Hausarzt gehen und mir ne Überweisung zum Neurologen holen, das ist bestimmt Migräne. Habe ihr dann gesagt, dass das gestern auch so war und ich mich selbst deswegen übergeben musste und so.
Sie mir dann nochmals gesagt, dass Kopfschmerzen nichts mit einer SS zu tun haben können und die Meinung vom Hausarzt sei falsch, so früh gibt es keinerlei Gründe für eine Gestrose, dazu sei ich noch viel zu früh, ich soll jetzt entweder ins KH fahren, wenn’s wegen dem Kopf gar nicht mehr geht oder mich nun etwas ausruhen und heute Nachmittag zum Hausarzt.

Hallo ??? was soll das denn ?
Habe am Montag nen Termin beim Gyn, NACHMITTAGS da ist eine andere Sprechstundenhilfe da und dann wird ich das der Gyn auch sagen, was DIESE mir heute so gesagt hat.
Kennt viell. Jemand von Euch ein Hausmittelchen gegen Kopfschmerzen ??
Ich hab schon versucht meine Hebi zu erreichen aber die hat wohl grad Termine…
Ich dreh noch Durch.
Dazu kommt noch, dass mein Teamleiter mir druck macht, dass ich (müssten Stückzahlen am Tag schaffen, schaffe ich auch immer aber durch die Osterferien sind die Einganzszahlen so hoch) also soll ich doch am Besten im Büro bleiben und as doppelte an Stückzahlen machen, denn wir haben soviel zu tun, dass am Sa auch schon Überstunden angesagt sind.
Aber wenn ich der Meinung sei, dass ich UNBEDINGT nach hause gehen muss, dann kann er mich nicht davon abhalten… Bohr der regt mich so auf. Als ob ich freiwillig nen Brummschädel habe.
Was nütz ihm dass, wenn ich anstatt 80 in der stunde nur 20 schaffe???

Sorry für das viele Bla Bla….
Aber das musste nun sein.
Ich wird mich nun erst mal auf das Sofa legen…

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

LG suse mit Nico an der Hand (24.02.08) und Krümelchen im Bauch 15ssw

Beitrag von ida-calotta 03.05.11 - 09:59 Uhr

HAllO!

Was ist das denn für eine Helferin??? Ich hatte in meiner ersten SS auch erhöhten Blutdruck mit starken Kopfschmerzen. Ich wurde mit Medikamenten eingestellt und von da an waren dann auch die Kopfschmerzen weg. Wenn du einen gute Draht zu deinem Hausarzt hast lass dich bis einschl, Montag krankschreiben. So kannst du dich ausruhen und musst dich nicht durch die Arbeit quälen. Versuch mal einen kalten Lappen auf die Stirn zu legen und ab ins Bett, Rollo runter und versuch etwas zu schlafen, evtl. bessert es sich dadurch schon.

LG Ida

Beitrag von derhimmelmusswarten 03.05.11 - 09:59 Uhr

Also ich finde, dass die Sprechstundenhilfe Recht hat. Mit Kopfschmerzen geht man doch nicht zum FA, sondern bestenfalls zum Hausarzt, der einen dann evtl. weiter überweist. Das kann aber auch alles mit dem Blutdruck zusammen hängen oder mit dem dauernden Wetterumschwung an sich. Abgesehen davon kann man in der Schwangerschaft auch alles mögliche bekommen. Wie eine Nicht-Schwangere halt auch. Lass dich ein paar Tage krank schreiben, ruh dich daheim aus und dann werden die Kopfschmerzen auch sicher wieder verschwinden. Von den Zähnen kann es nicht vielleicht kommen? Wenn ich was am Zahn habe, habe ich nämlich auch immer ziemliche Kopfschmerzen.

Beitrag von windsbraut69 03.05.11 - 10:12 Uhr

Ich denke auch, dass Du beim Hausarzt gut aufgehoben bist.
Selbst, wenn der hohe Blutdruck Auslöser für die Kopfschmerzen ist und es dadurch schwangerschaftsbedingt ist, muß das doch nicht vom Gyn. behandelt werden.

Dein Chef kann Dich natürlich nicht zwingen, im Büro zu bleiben, aber er kann eine AU verlangen.

Gruß,

W

Beitrag von kirin27 03.05.11 - 10:53 Uhr

sorry, is echt nicht böse gemeint, das mit den kopfschmerzen tut mir leid, aber ganz ehrlich so schlimm kanns nicht sein!
erst schreibst du du konntest nicht weiterarbeiten weil alles am PC wegschwimmt vor lauter kopf aua und dann setzt du dich hin und schreibst sooo nen langen beitrag?
da hätte ich mich lieber ausgeruht!

Gute Besserung

Beitrag von windsbraut69 03.05.11 - 11:09 Uhr

Da ist was dran #aha
Wenn ich wegen Migräne vorzeitig nach Hause muß, geh ich auf direktem Weg ins Bett!

LG

Beitrag von kolbo-sauri 03.05.11 - 11:56 Uhr

#pro