weiß nicht mehr weiter...

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von acrospores 03.05.11 - 10:03 Uhr

Hallo zusammen,

ich weiß nicht, ob mir hier jemand helfen kann, aber vielleicht ja doch irgendwie...

Also ich erzähl einfach mal: Mein Mann und ich sind seit ziemlich genau 7 Jahren zusammen und seit 5 Jahren verheiratet. Wir haben zwei gemeinsame Kinder. Die Große ist 3,5 Jahre, die Kleine ist grade 3 Monate alt geworden.

Vor zwei Wochen hat er mir gesagt, daß er sich in eine andere Frau verliebt hat, die er zu diesem Zeitpunkt erst eine Woche gekannt hat. Ich bin aus allen Wolken gefallen.

Klar, unsere Beziehung war nicht mehr die Beste und daran sind wir beide schuld, das gebe ich ganz offen zu. Wir haben uns voneinander entfernt und über wirklich wichtige Dinge (also beziehungstechnisch gesehen) haben wir auch schn lang nicht mehr geredet. Wir haben uns beide nicht mehr so richtig Mühe gegeben, auch was den Sex angeht (gut, immerhin hab ich Schwangerschaft und Geburt als kleine Ausrede...). Während meiner letzten Schwangerschaft hat er sich kaum um mich gekümmert, obwohl ich immer wieder versucht habe, an ihn ran zu kommen aber er hat mich immer abgeblockt.
Trotz allem, haben wir als Eltern prima funktioniert und auf freundschaftlicher Ebene auch. Und ich habe ihm immer vertraut. Er hat einen Job, bei dem er sehr viel unterwegs ist, auch mal übernacht. Und er ist immerschon öfter mal allein ins Kino gegangen oder mit nem Freund was trinken. Ich habe ihm da immer vertraut.
Und jetzt erfahre ich daß er mein Vertrauen schamlos ausgenutzt hat. Er hat sogar eine Nacht mit ihr im Hotel verbracht (zumindest hat er diese eine Nacht zugegeben...).

Er sagt er liebt diese Frau sehr aber er liebt auch mich. und er will mit mir gemeinsam versuchen, unsere beziehung wieder in gang zu kriegen. Gleichzeitig sagt er aber, daß er sich aber trotzdem mit dieser Frau weiter treffen wird und ich ihn eben dazu kriegen muss, daß er sich wieder neu in mich verliebt...

Als ich ihm gesagt habe, daß das so nicht funktionieren kann, hat er vor ner Woche mit dieser Frau Schluß gemacht. Als ich aber gesehen habe, wie er dann hier daheim bei mir vor Liebeskummer fast vergeht und ständig an sie denkt und auch von ihr spricht habe ich ihn rausgeworfen. ER hat ein paar Tage bei einem Freund gewohnt und ist seit Samstag aber wieder da.
Und irgendwie läuft es auch gut. Wir reden miteinander und haben auch viele Sachen geklärt. Und ich liebe ihn auch sehr.

Aber... ich kann nicht vergessen und verzeihen! Diese Frau spukt mir im Kopf herum. Ich muss dauernd dran denken, was und wie und wo er mit ihr gemacht hat, was sie für gemeinsame erinnerungen haben ect. Ich kriege das nicht aus meinem Kopf!
Und als ich gestern abend wieder gesehen habe wie er an sie denke habe ich angefangen ihn zu hassen (sie sowieso...).

Ich weiß nicht mehr was ich tun soll! Ich liebe ihn und ich hasse ihn für das was er mir angetan hat. Jetzt wirft er mir vor, daß ich kein VErständnis für ihn habe udn das für ihn ja auch schwer ist ect...
Nein, ich kann kein Verständnis haben. Er hat mein Vertrauen missbraucht und mich gedemütigt.
Aber irgendwie muss ichs doch trotzdem schaffen ihm zu verzeihen, schon der Kinder wegen...

Sorry für den ganzen Seelenmüll hier.... Musste das einfach mal alles loswerden (und das ist nur die ganz kurze Fassung...)

Lg
Babsi

Beitrag von cloder86 03.05.11 - 12:19 Uhr

Hallo

leider kann ich dir bei dieser schlimmen geschichte nicht weiter helfen.
Kann dir nur raten wenn du ihn wirklich sehr liebst und nicht verlieren willst alles dafür zu tun d.h. keine vorwürfe zu machen ganz klipp und klar zu sagen,wie sehr du ihn liebst.ich habe auch gemerkt das mit kindern die beziehung sehr leiden kann.muss aber nicht versucht mehr miteinander zu komonizieren und was schönes zusamme zu machen mit und auch ohne euern kinder seit wieder mehr paar.

wünsche dir alles gut für eure beziehung und natürlich für eure kleine familie.die kleinen brauche euch beide.

glg

Beitrag von redrose123 03.05.11 - 12:43 Uhr

Du musst versuchen das er sich wieder in dich verliebt? Und solange will er die andere weiterhin treffen? #schock

Gut gemacht er sollte erstmal Zeit für sich haben und du natürlich für dich, Ihr solltet euch wieder eurer Gefühle sicher sein, wer hat sie für wenn, und kannst du Ihm verzeihen?

Beitrag von witch71 03.05.11 - 14:37 Uhr

"Gleichzeitig sagt er aber, daß er sich aber trotzdem mit dieser Frau weiter treffen wird und ich ihn eben dazu kriegen muss, daß er sich wieder neu in mich verliebt..."

Hier etwa ist mir die Kinnlade auf den Boden geknallt.

"Jetzt wirft er mir vor, daß ich kein VErständnis für ihn habe udn das für ihn ja auch schwer ist ect... "

Und hier hätte ich ihm eine gescheuert (und sei es nur verbal), wenn er das zu mir gesagt hätte.

Dass er sich verliebt hat, okay. Dafür kann er ja nix. Aber er "musste" sich mit ihr treffen? Echt? Wer hat ihn dazu gezwungen?

Liebe Babsi, ich glaub echt ich spinne. Der wagt es ernsthaft, sich in die Opferrolle zu begeben, oder? Ich finde gut, dass Du darauf entsprechend reagierst, viele Frauen würden auch darauf noch reinfallen.

"Aber irgendwie muss ichs doch trotzdem schaffen ihm zu verzeihen, schon der Kinder wegen..."

Musst Du das? Der Kinder wegen? Meinst Du, die hätten Verständnis dafür, wenn sie irgendwann mal heraus finden würden, dass die Mama jahrelang unglücklich war mit dem Papa, nur weil sie "Happy Family" vorgaukeln wollte?
Die meisten Kinder würden - als Erwachsene - doch lieber ehrliche Eltern wünschen, als dann fest zu stellen, dass sie jahrelang eine Illusion gelebt haben.

Beitrag von olliundsonny 03.05.11 - 19:42 Uhr

ach du sch#schock

sorry, erstmal guten Abend Babsi,

ich dacht erst ich les nicht richtig. Die selbe Geschichte mach ich auch gerde durch.Seit 5 Monaten. Nur meiner streitet es ab das er SIE trift. Er mein er telefoniert nur sms...
Es würd an mir liegen. Seit die Kinder da sind hätte ich keine Aussrahlung, wäre nur genervt, und wir hätten nur blümchen Sex#bla

Ich hab versucht mich zu ändern, doch letzte Tage hab ich erfahren müssen das ich verlohren hab.

Wir sprechen jetzt über trennung. 15 Jahre zusammen, 7 Jahre Ehe, 2 Kinder.

Es tut schrecklich weh. Und ich hab Angst alleine zu sein. Aber besser so, als die Angst zuhaben man ist für Ihn nicht gutgenug, und er geht trotzdem noch zu IHR. Ich weis nicht wie es weiter geht. Doch ich muss stark sein für die Kinder.
Laß Dich nicht so vera....
LG Sonja

Beitrag von anke83 06.05.11 - 14:05 Uhr

hallo,

ich verstehe was ihr durchmacht.mein noch-mann kam am 2.weihnachtsfeiertag an und meinte er bräuchte ne pause.er hätte sich so verändert,stecke in einer lebenskriese,wüsste nicht ob er mich noch liebt,usw.er konnte von einem auf den anderern tag nicht mehr mit mir reden.

mittlerweile sind wir komplett getrennt.er hat ne wg mit einer frau(die hat er in seiner kriese kennengelernt,per i-net und ist seine beste freundin).sein leben geht den bach runter,denn sein arbeitsplatz ist gefährdet und mit geld kommt er auch nicht zurecht.

für mich ist eine welt zusammen gebrochen.wir waren 9 jahre zusammen,5 jahre davon verheiratet und haben 2 kinder (4 und bald 2)ich habe diesen mann so etwas von geliebt und dann ist von heut auf morgen alles aus.er hat uns noch nicht einmal die chance gegeben zu kämpfen.mir ging es die ersten 6 wochen total scheiße.ich hab mich selbst nicht wiedererkannt.es war die hölle und der schmerz hörte nicht auf.

irgendwann hab ich wieder etwas zu mir gefunden.hab wieder an mich gedacht und hab mir arbeit gesucht (erstmal 1 € job,weil ich ja noch in elternzeit war).ich merke von tag zu tag mehr,wie unglücklich ich war.er hat mich mit allem alleine gelassen,finanzen,haushalt,entscheidungen,usw.wo war er mal für mich da,wenn ich ihn brauchte?wo hat er mich und meine sorgen ernstgenommen?nie,denn er war immer wichtiger.es ging immer nur um ihn und seine proble (davon hatte er genug,denn er ist depressiv und hat bislang jede therapie abgebrochen).dann hat er äußerungen gesagt,die mehr als weh taten (nach der trennung) und ich merke,dass er sich keineswegs ändert.bei mir läuft es immer besser,aber bei ihm?wenn wir uns mal sehen,dann ist er nur am jammern.sagt,er hat kein geld und fährt 2 tage später an die nordsee.

er würde gerne eine freundschaft mit mir haben,weil ich ja ein wichtiger mensch für ihn bin und eine besondere frau,aber das kann ich nicht.er hat mein vertrauen missbraucht und vorallem er hat uns einfach aufgegeben.

männer machen es sich oft einfach.warum müssen immer wir frauen um die liebe kämpfen?warum tun die nicht mal etwas?weil sie zu schwach sind.

du schreibst du hast angst alleine zu sein,dass wirst du nicht sein.klar wird es dir oft so vorkommen,aber das gehört leider zum entwicklungsprozess dazu.ich hab mir wieder hobbys gesucht,lesen,telefonieren,basteln,usw.das hilft mir sehr.

es wird ein langer schwerer weg werden,aber er lohnt sich und wenn die zeit gekommen ist,dann wirst du wieder glücklich in einer partnerschaft sein,die viel besser ist als die alte und du wirst merken,dass es auch anders geht.

lass dich nicht unterkriegen,dass bist du dir selbst schuldig.tue was für dich,fühl dich wieder richtig als frau mit allen sinnen.

ich wünsch dir alles erdenklich gute für den harten weg.und sollte es doch so schlimm werden,dann mach eine therapie,die hilft mir auch sehr oder les das buch"wenn der partner geht".

lg anke

Beitrag von starshine 04.05.11 - 15:15 Uhr

Puh, da bin auch ich sprachlos!

Der bringt es fertig Dich zu betrügen und dann Dir zu sagen, Du müsstest Dich halt ändern???? *lol*

Nun ja. Ein normaler Mensch würde zu Kreuze kriechen, wenn ihm wirklich etwas an Dir und seiner Familie liegt!

Wie auch immer es gekommen ist, dass Eure Ehe etwas eingerostet ist, es gehören immer 2 dazu. Wenn er das nicht einsieht und nicht bereit ist:
1) sofort den Kontakt zu dieser anderen Frau komplett abzubrechen
2) ausschliesslich gemeinsam mit Dir daran zu arbeiten mit einer Ehetherapie einen Neuanfang zu machen
3) sich ENORM viel Mühe dabei gibt

dann schmeiss ihn raus, denn dann wird sich nichts ändern und Dein Leben wird die Hölle sein.

Viel Glück dabei!

Beitrag von xmas 05.05.11 - 10:56 Uhr

hallo du, mir ist vor 2 Monaten das selbe passiert ich habe 3 kinder 5 jahre, 3 Jahre und 9 Monate. ER hat was NEUES gefunden!!! bekam ich zur Antwort. Ich bin selbst 35 und dachte jetzt hast du das grooooße los gezogen aber naja nun bin ICH seit Samstag mit meinen kids ausgezogen damit die NEUE Platz hat. Am Anfang dachte ich auch nichts geht mehr, aber immer wenn ich meine Zwerge anschau denk ich mir, es sind alles Wunschkinder ich liebe sie über alles also muß es gehen. Die Kinder lieben mich ohne wenn und aber denen ist es egal ob ich geschminkt oder ungeschminkt bin was ich anhabe usw. Also sollten wir mit erhobenen Hauptes sagen, wie arm unsere Männer sind, wir erfahren doch viel mehr liebe wie die.
Ich hoffe Du schaffst es. Also Kopf hoch und immer wenn du traurig bist oder an dir zweifelst schau einfach deine kinder an.

Beitrag von schnegge456 12.05.11 - 23:14 Uhr

Warum liebst Du ihn denn noch?Verstehe ich nicht.Der hat doch deine Liebe nicht mal ansatzweise verdient.Er wird sich niemals mehr für dich und eure Kinder entscheiden.Er war offensichtlich unglücklich,hat sich eine neue Frau gesucht.Ist zwar zu dir zurückgekommen.Aber du glaubst nicht ernsthaft,dass das so bleibt?Einmal kaputt,immer kaputt.Ich halte nichts von Beziehung kitten,das klappt sowieso nie.Euch hat irgendetwas getrennt.Ja klar,mit Kids ist es sowieso schwierig.Man lebt und redet zu wenig.Der Vertrauensbruch ist da,du wirst für immer misstrauisch sein.Was die Kinder betrifft: die kriegen viel mehr mit,als man sich wünscht.Trennt euch,redet viel und schaut zu,daß die Kids dabei glücklich sind.Das ist der einzig richtige Weg.