Frage zu Schwimmkurs- Wassertemperatur beim Schwimmenlernen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mausbaermama-2006 03.05.11 - 10:15 Uhr

Hallo,#winke
meine Töchter hatten gestern ihre erste Schwimmstunde.
Vielleicht spinne ich ja auch, aber ich fand das Wasser zu kalt. Die beiden haben gefroren wir Hund. 28°c hat das Wasser.
Was meint ihr? Ist das zumutbar?
Sie sollen ja auch Spass haben!!Bei den meisten kleineren Schwimmbädern haben die Temperaturen von 33°c!
Klar, sie planschen ja auch später in kühlem Wasser, aber 45 Minuten frieren ist ja auch nicht Sinn der Sache, oder?

Gruss und #danke
Mausbaermama

Beitrag von baerchi1981 03.05.11 - 10:34 Uhr

Hallo,

das Problem kenne ich von unserem Sohn. Er hat auch total gefroren und konnte sich so nicht wirklich auf die Übungen konzentrieren. Ich habe ihm dann einen Neopren-Schwimmanzug geholt. Und danach war vieles besser. Die Wassertemperatur von 32 Grad gibt es in den großen Schwimmbädern aber auch nur in den Kleinkinderbecken, aber nicht in den Schwimmerbecken.

Liebe Grüße

#winke

Beitrag von hannah1010 03.05.11 - 10:46 Uhr

Hallo!

Also 28 Grad find ich nicht wenig...in dem Schwimmkurs meiner Tochter hatte das Wasser 23 Grad.

lg tina

Beitrag von soulcat1 03.05.11 - 10:47 Uhr

Hm. Findest Du 28 Grad echt zu kalt?

Hatten Deine Mädels blaue Lippen danach?

Sie bewegen sich doch. Und vor allem sollen sie doch schwimmen und nicht baden ;-)

Meine Tochter ist 7 und geht schon seit sie 5 war regelmäßig zum Schwimmkurs - das Wasser hat da max. 28 Grad. Und sie friert nicht. ;-)

Liebe Grüße und VIEL SPASS!!!

Petra & Joelina :-p

Beitrag von ratpanat75 03.05.11 - 10:52 Uhr

Hallo,

ich finde 28° ideal für einen Schwimmkurs, wo die Kinder noch nicht ständig in Bewegung sind, sondern ab und zu warten müssen, bis sie dran sind, etc.
Die Warmwasserbecken mögen für Wassergewöhnungskurse oder Babyschwimmen angenehm sein, aber um sich darin zu bewegen sind sie viel zu warm.
Mein Sohnt schwimmt im normalen 50m - Becken und das ist 22° warm. Das ist kalt, aber da er in ständiger Bewegung ist geht es.

LG

Beitrag von soulcat1 03.05.11 - 11:06 Uhr

Genau. #pro

Die Bewegung machts.

UND es sind ja keine Babys mehr - hab ich auch eben drüber nachgedacht.

Beitrag von abo55 03.05.11 - 11:22 Uhr

Hallo,

ja, kalt finde ich es auch nicht, dennoch mein Sohn hat auch immer gefroren bei der Wassergewöhung und im Schwimmkurs. Wir haben ein Neoprenshirt gekauft, seitdem friert er nicht mehr nach kurzer Zeit und hat mehr Spaß.

Grüße Abo55