Spontangeburt nach zwei Sectios?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von adcn 03.05.11 - 10:38 Uhr

Hallo liebe werdende Mamis

Seit ungefähr zwei Wochen weiss ich, dass ich schwanger bin. #huepf
Und schon gehts los mit den Sorgen... #schmoll

Meine beiden bisherigen Geburten endeten leider in einer Not-Sectio nach Herzbradikardie. Einmal unter Vollnarkose und einmal mit PDA (hat allerdings nicht gewirkt #schock). Ich bin noch heute traumatisiert.

Am liebsten hätte ich eine spontane Geburt. Ich möchte das so gerne auch einmal erleben. Zumal ich ja auch höllische Angst vor einem erneuten Kaiserschnitt habe... #zitter

Wem gehts auch so? Ist es überhaupt möglich, nach zwei Sectios spontan zu entbinden?

Vielen Dank und herzliche Grüsse
Angela

Beitrag von kutschelmutschel 03.05.11 - 10:49 Uhr

hallo angela #winke

mir geht es ganz genauso wie dir...meine beiden kinder waren auch nocht sectios. der große wegen herzstillstand und die kleine, weil sie mir nicht glauben wollten, das mein becken zu eng ist und sich die kleine erst verklemmen musste #augen

ende vom lied ist, das ich nun mit höllischen schmerzen rechnen muss und natürlich meinen 3. ks bekommen werde. auch ich habe höllische angst davor, denn ich weiß ja, was alles schief gehen kann :-(

lg, melle + #ei 13.ssw #verliebt

Beitrag von taechst 03.05.11 - 10:55 Uhr

Hallo,

erstmal herzlichen Glückwunsch! und dass Schwangerschaft und Geburt gut und für alle gesund verlaufen.

Nach meinen zwei Sectios wurde mir ein dritter Kaiserschnitt aufgedrängt, es wäre zu gefährlich, wegen Uterusruptur. Heute weiß man nach einigen repräsentativen Studien, dass die Gefahr einer Uterusruptur auch nach mehreren sectios nur sehr gering ist.
Wichtig wäre, vor der Geburt die Wanddicke vermessen zu lassen und auch unter der Geburt engmaschig zu kontrollieren, eine Geburt im Krankenhaus halte ich für das Sinn- und Verantwortungsvollste.

Ich selbst bin nun in der 12. Woche schwanger und die Uniklinik in München wäre bereit, eine spontane Geburt zu versuchen, wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind. Ich freu mich total darauf, auch wenn die Wahrscheinlichkeit einer erneuten sectio doch recht hoch ist. Aber ich darf es versuchen und darüber bin ich sehr glücklich. Wo wohnst Du denn? Ich weiß, dass die Filderklinik in Stuttgart Frauen mit spontanem Geburtswunsch ebenfalls unterstützt.

Ruf einfach verschiedene Kliniken an oder maile Dein Anliegen.

Alles Liebe!

taechst

Beitrag von adcn 03.05.11 - 11:47 Uhr

Hi

Ich wohne in der Schweiz. Habe keine Ahnung, ob es hier Kliniken gibt, die das unterstützen!?
Am besten ist es wohl, ich frage meinen Arzt beim ersten Termin.

Das Problem bei mir ist wohl noch mein schmales Becken. Die Ärzte im Krankenhaus haben alle gemeint, dass ich ein zu enges Becken für eine spontane Geburt habe. Gemessen wurde es allerdings nie...

Danke dir für deine Antwort.
Angela

Beitrag von taechst 03.05.11 - 16:21 Uhr

Hallo Angela,

ich weiß von einigen österreichischen Kliniken, dass die offen für das Thema sind, ganz sicher gehen auch in der Schweiz einige mit der Zeit und hängen nicht an vergangenem Unsinn fest, ja, zuerst würde ich auch mit meinem FA sprechen, dann aber doch alle möglichen Kliniken in Deiner Umgebung kontaktieren.
Ein zu enges Becken ohne zu vermessen zu diagnostizieren halte ich für Schwachsinn, kein Mensch kann in dein Becken einfach so hineinschauen, immerhin geht es um die Maße des kleinen Beckens, welches so von außen überhaupt nicht beurteilbar ist.

ich wünsche Dir die richtige Entscheidung und die richtige Begleitung zur Geburt und lass Dir bloß keine Angst machen! Alles wird gut, bestimmt.

Antje.

Beitrag von anarchie 03.05.11 - 10:59 Uhr

Hallo!


es ist durchaus möglich, auch nach zwei sectios sponatn zu gebären, wenn die Narbe gut ausschaut und alles rund läuft.

ja, das Risiko einer Ruptur ist vorhanden und auch erhöht im gegensatz zu einer Frau, die nie eine sectio hatte - aber es ist immernoch gering, es liegt noch immer bei unter 1%.

Generell liegen die Erfolsaussichten auf eine spontane Geburt bei 2 ks ohne vorherige sponatn-geburt bei guten Voraussetzungen bei 65-75%
das risiko an einer Ruptur zu sterben liegt bei 0,001%...wozu man erst mal zu den 0,09% gehören müsste, die eine haben;-)

Such dir eine gute, natürlich orientierte klinik, die deinen Wunsch achtet und nicht nur hinnimmt...

lg

melanie