Calgon trotz Ariel???

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von mel.w. 03.05.11 - 10:45 Uhr

HAllo. Wir haben eine neue Waschmaschine. Weil wir sehr kalkhaltiges Wasser haben wollen wir Calgon benutzen. Meine Mutter meinte nun aber, dass man,wenn man "gutes" Waschmittel nimmt z.B Ariel, kein Calgon bräuchte. Sowas wäre mit drin.
Hat das von euch schon jemand gehört?
LG Melanie

Beitrag von hannah1010 03.05.11 - 10:51 Uhr

Hallo!

Ja...das hab ich letztens auch irgendwo gelesen, dass man sich dieses Entkalkungszeug sparen kann, da das in den gängigen Waschmiitel mit drin ist.

Ich tus aber ehrlichgesagt bei meiner neuen Maschine trrotzdem noch mitrein;-)

lg tina

Beitrag von wilma.flintstone 03.05.11 - 11:01 Uhr

Hallo Melanie,

in fast allen Waschmitteln ist auch Wasserenthärter, aber gerade wenn Du sehr kalkhaltiges Wasser hast (wie wir auch) musst Du eben noch mehr entkalken und daher würde ich an Deiner Stelle eben noch zusätzlich Wasserenthärter nehmen.

Gruß W.

Beitrag von mel.w. 03.05.11 - 11:37 Uhr

Danke für eure Antworten #danke

Beitrag von sternchen7778 03.05.11 - 14:02 Uhr

Hallo,

mein Installateur hat mal gesagt, dass Calgon wohl eine Erfindung der Waschmaschinen-Hersteller wäre, damit die Waschmaschinen schneller kaputt gehen. Er selbst nimmt nie welches.

Ich weiß natürlich nicht, ob's Zufall ist, aber meine Waschmaschine ist jetzt acht oder neun Jahre alt, ich benutze kein Calgon, dafür aber immer "gutes" Waschmittel (Ariel oder Persil) und sie funktioniert noch immer problemlos...

LG, #stern

Beitrag von miau2 03.05.11 - 14:13 Uhr

Hi,
wir benutzen kein Ariel, sondern das fast gleich so gute von DM (für die 0,1 Note weniger im Test kostet es halt auch erheblich weniger).

Und wir benutzen einen Wasserenthärter, auf Anraten unseres Waschmaschinenverkäufers. Allerdings nicht Calgon, sondern ebenfalls die Eigenmarke von DM (wieder - deutlich billiger).

In jedem "normalen" Waschmittel ist Wasserenthärter drin, nicht nur in den überteuerten Markenprodukten - die Frage ist halt, ob das bei jeder Wasserhärte ausreicht.

Und wenn man - wie auf der Packung beschrieben - mehr Waschmittel nimmt bei hartem Wasser nimmt man halt auch mehr von allem anderen. Wir nehmen trotz hartem Wasser nur die geringere Waschmittelmenge, die man für weiches nutzen würde.

Viele Grüße
miau2

Beitrag von sarahg0709 03.05.11 - 14:20 Uhr

Hallo Melanie,

das kommt darauf an, wo Du wohnst.

In München musst Du z.B. in jedem Fall Calgon mitbenutzen (durchschnittlich 15,8° dH). Da reicht das Waschmittel nicht.


LG

Beitrag von mel.w. 04.05.11 - 11:33 Uhr

Danke für deinen Hinweis :) München ist sehr kalkig :-D
lg