nach umzug - er will nicht mehr in den kiga *rat brauch*

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von nickymaus30 03.05.11 - 10:48 Uhr

hallo ihr lieben ,

ab 1.6 soll mein sohn finn (4) nach unseren umzug wieder den kiga besuchen. so gut soweit ..platz is sicher - anträge sind durch .
ich versuche schon seit drei wochen meinen sohn zu bequatschen ,das er mit mir in den kiga geht, um da mal ein paar probestunden schnuppern.

da ist nix zu machen ,er heult wie ein schlosshund - hällt sich mit händen und füßen am türrahmen fest !

ich hab schon fast alles versucht : bestechung-andere kiga kinder zu hause besucht um ihn zu zeigen "hey der geht da auch in den kiga zum spielen " ...aber nein er steigert sie da so rein ,nicht in diesen kiga zu gehen .

auch austrixen hat nichts genutzt ,selbst mit dem auto sind wir zum kiga gefahren (5 min. fussweg) vorm kiga das gleiche - gebrüllt bis er blau angelaufen ist .

man man man die leute haben schon geschaut und ich will nicht wisser ,was sie in diesen moment gedacht haben .

bis zum 1.6 sind noch 4 wochen ,aber wie soll ich mein kind ohne so ein theater in den kiga bekommen .

in seinem alten kiga war das nicht so !

habt ihr noch eine rat wie ich finn den kiga schmackhaft machen kann ?

wäre über jeden rat sehr dankbar !!

lg nicole

Beitrag von soulcat1 03.05.11 - 10:54 Uhr

Hallo! #winke

Vielleicht würden das einige als Rabenmutter bezeichnen ABER ich würde da garkeine Faxen machen und ihn auch nicht fragen was er will.

Wie alt ist Dein Sohn? Und er hat Entscheidungs-Mitspracherecht??? #kratz

Er geht in Kiga basta. Da gibts gar keine Diskusion.

Die Heulerei wird nachlassen - da verwette ich meinen Ar... drauf! Und wenn es 3 Monate dauert!!

Du bist die Mama und DU entscheidest in welchen Kindergarten er geht.

Ist das in anderen Lebenslagen bei Euch auch so? #kratz

Petra & Joelina 7 :-p

Beitrag von inis 03.05.11 - 11:01 Uhr

Hmmmmmm....


...ich weiß, jede Familie geht anders mit ihren Kleinkindern um, aber ihren Willen gegen jeden Widerstand zu brechen, finde ich ein bißchen schade.

Natürlich sollte das Kind am Schluß in den KiGa gehen - aber vielleicht könnte man das etwas sensibler angehen, als es dort einfach nur unter Gebrüll hinzuschleifen, oder? #kratz

Gerade ein Umzug ist eine besondere Situation, ich kann mir gut vorstellen, daß ein Kind dadurch viel unsicherer ist als vorher und plötzlich wieder so Ängste entwickelte, die es beim alten KiGa shcon abgelegt hatte.

Kann nicht so richtig gut raten, aber die Eingewöhnungszeit im neuen Zuhause braucht vielleicht einfach noch Zeit... #gruebel

lg und alles Gute,

inis

Beitrag von nickymaus30 03.05.11 - 11:23 Uhr

danke inis ,

ich möchte ja auch das er sich dort im neuen kiga wohl fühlt ,und ich bin schon froh das er jetzt in einem normalen kiga angenommen wurde .in thüringen wo wir her gekommen sind ,musste er in so ein kiga wo auch behinderte kinder mit drinne waren .

seit februar wohnen wir jetzt in hessen ,und freunde in seinem alter hat er jetzt zwei gefunden .
die in diesen kiga sind .

ich werde morgen einen neuen versuch starten ..gehen zum freund und wir gehen gemeinsam mal zum kiga ..mal sehen ob es klappt .

danke und dir - euch alles gute !

lg nicole

Beitrag von venuscassandra 03.05.11 - 13:04 Uhr

Hallo,

so jetzt muss ich mal meinen Senf dazu geben....

in thüringen wo wir her gekommen sind ,musste er in so ein kiga wo auch behinderte kinder mit drinne waren

Was ist das denn bitte für ein Satz und für eine Einstellung???? Behinderte Menschen begleiten und ebenso im Leben wie "normale" Menschen! Und ich finde es unmöglich, dass du dies so runtermachst!

Ich habe mich gefreut, als unser KiGa ein Integrativer wurde weil ich finde, dass Kinder so früh wie möglich mit Menschen, die eine Behinderung haben in Kontakt kommen sollen, weil auch diese Menschen den Umgang mit "normalen" Kindern brauchen und erwarten können!

Gruß
Sandra

Beitrag von nickymaus30 04.05.11 - 10:41 Uhr

hallo sandra ,

ich hatte das nicht abwertend gemeint ,habe mich nur falsch ausgedrückt - hatte das passende wort nicht auf der zunge liegen ..

also in den kiga waren wirklich schwerstbehinderte kinder drinne ,nicht nur geistig sondern auch gehbehinderte ,weil ein "normaler" kindergarten sich mit solchen kids keine mühe machen will ..sag ich mal so ..

ich habe nichts gegen solche kinder ,denn sie können nichts dazu wie sie sind ..denn keiner kann sichs aussuchen wie man geboren wird .

aber leider wurden in meiner alten heimatstadt die kinder nach "aufwand" getrennt ...is so ..leider ..

lg nicole

Beitrag von nickymaus30 03.05.11 - 11:07 Uhr

hallo petra ,

danke für deine antwort ,finn ist 4 und er entscheidet nicht mit ob und ob nicht .

finn gesundheitlich nicht der beste und mit seinen herzrhythmusstörungen (tabletten bekommt er) glaub ich nicht das er da 2-3 stunden dauerprüllen im kiga überlebt .er soll schon spass am kiga besuch haben ,ohne das er umkippt ..weißt was ich meine ?

lg nicole

Beitrag von anira 03.05.11 - 11:10 Uhr

hallo, ich versteh was du meinst
aber
a willst du immer gleich so einlenken nur weil er brüllt oder sich reinsteigert?
klar ist es nicht so gesund
aber hmmm
also ich glaube einfahc mal das du ein gesundes mittelmass hast
trotz krankheit:)

Beitrag von soulcat1 03.05.11 - 11:49 Uhr

Hey!

ja, ich kann Dich verstehen. Klar. Dein #baby ist krank. Da würd ich auch zur Glucke...

Aber was sagt denn ein Arzt dazu? Also zu Dauergebrülle im Kiga?

Und meinst Du echt, er wird die ganze Zeit brüllen? Meistens beruhigen sich die Kids doch langsam wenn die Mama weg ist...

Du musst da auch stark sein und Dich durchsetzen. So schwer es da auch ist. Finn (richtig?) ist ein Kleinkind. Er sollte auch mit Herzproblemen keine Macht über Dich haben.

Ich glaube Dir, wie blöd das ist. #liebdrück

Aber frge ihn nicht. Bringe ihn und probiere es aus. Er wird sich an den neuen Kiga gewöhnen. :-)

Alles Gute! Für Kindergarten UND Gesundheit!!!

#winke

Petra

Beitrag von anira 03.05.11 - 11:07 Uhr

`hmmm
streich es aus euren gesprächen
nur das machen
so am dem und dem tag gehtst du in den kiga sowieso
und wir streichen jedentag den kalender durch
und ab da gehst du in dem neuen Kiga

Beitrag von sunnylu 03.05.11 - 12:18 Uhr

Hallo Nicole,

ich verstehe gut, dass dir dieses Thema Druck macht. Du solltest versuchen (schwierig, ich weiss :-)), den Druck nicht an Finn weiterzugeben.

Streiche das Thema erstmal von der Tagesordnung.
Dann würde ich den KIGA-Weg einfach in die Spaziergänge einbeziehen. Z.B. am FR nachmittag anfangen, wenn sowieso zu ist. Dann während der Abholzeit, wenn Kinder / Betrieb zu sehen ist - aber immer nur vorbei gehen. So nach dem Motto "du DARFST da noch nicht hin; du musst noch warten; das ist nur die Kinder, die schon lange hier wohnen; die Kinder spielen dort - du kannst mit ihnen nicht im KIGA spielen, NUR nachmittags auf dem Spielplatz". Oft ist das, was verboten ist, interessant.

Vielleicht könnt ihr ein anderes Kind abholen und dann zum Spielen mit nach Hause nehmen? Dann sieht er ohne Druck schonmal die Umgebung. Evtl. auch hinbringen, aber zumindest beim ersten Mal gleich wieder gehen: "du darfst noch nicht hierbleiben, du musst noch x Tage warten". Und wenn er dann bleiben / hingehen möchte, einen Kalender machen und die Tage abstreichen.

Wenn ihr alleine zu Hause seid und du vermutlich auch mal etwas im Haushalt machen musst und Finn nicht ständig bespassen kannst, könntest du ihm erklären, dass du etwas arbeiten musst und die Kinder daher normalerweise im KIGA spielen, weil es daheim langweilig ist, wenn Mama keine Zeit hat. Und dafür dann nach dem KIGA Zeit haben, um zu spielen oder etwas zu unternehmen.

Das fällt mir so dazu ein....

Viel Erfolg und hoffentlich eine schöne KIGA-Zeit für euch Beide!

LG,
Susanne

Beitrag von anira 03.05.11 - 13:43 Uhr

schön geschrieben

Beitrag von nickymaus30 04.05.11 - 10:53 Uhr

hallo susanne ,

danke für deine antwort ,hat mir sehr gefallen . ich werde es so gut wie möglich versuchen es um zusetzen .

ich geb nicht auf :-)

danke dir nochmal für deine guten tipps .

lg nicole