Ohrlöcher - ab wann?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von maja-leonie 03.05.11 - 10:56 Uhr

Hallo,

habe die Frage schon im Kleinkind-Forum, aber vielleicht betreffen das hier auch schon jüngere Mädchen... eine Bekannte möchte ihrer Kleinen (1 Jahr) Ohrlöcher beim Juwelier stechen lassen, dann natürlich erst die Gesundheitsohrringe und später echt goldene Ohrringe reinmachen, also kein Modeschmuck.

Findet ihr das zu früh? Kennt sich jemand aus, ab welchem Alter kann man das machen?

Würde mich über viele Antworten sehr freuen!

LG maja-leonie

Beitrag von bluemel77 03.05.11 - 11:04 Uhr

Finde ich persönlich zu früh! Als ich mal beim Juwelier war hatte der gerade ein Gespräch mit einer Kundin und meinte zu der, er würde das bei Kleinkindern oder sogar Babys grundsätzlich nicht machen da die noch garnicht verstehen was es mit dem ganzen auf sich hat (vorallem dem Schmerz) und die Kinder immer ziemlich geschockt, panisch ... reagiert haben als er es noch gemacht hat! Fand ich eigentlich ne gute Aussage, möchte meiner Maus auch nicht unnötig sowas zumuten nur damit sie süß aussieht (tut sie auch so). Wenn sie alt genug ist es selber zu entscheiden kann sies immer noch machen lassen. Ich weiß ja auch garnicht ob sie überhaupt mal welche will!!!!
lg blümel + Madison-Danielle *8.2.11#verliebt

Beitrag von 2joschi 03.05.11 - 11:08 Uhr

Ja, das sehe ich genauso. Mir graut schon vor nächster Woche, da wird Lina geimpft. Ist zwar nur ein kleiner Pieks, aber ich leide da schon mit....#schwitz
Ich würde ihr das nie antun.

Ob sie Ohrlöcher will, das darf sie dann mal selber entscheiden. Wenn sie welche will, dann kriegt sie welche..............

Beitrag von ignisessen 03.05.11 - 11:07 Uhr

Huhu,

ich hab meiner Tochter jetzt 2 Jahre alt die Ohrlöcher stechen lassen und mache das bei meiner zweiten Tochter auch mit 2 Jahre. Find ist ein gutes Alter.

Lg ignisessen mit zwei Zwerge#verliebt

Beitrag von mariju 03.05.11 - 11:11 Uhr

Ich finde schon das es sehr süß aussieht wenn ein Baby schon Ohrlöcher hat, aber ... ich finde das viel viel viel zu früh.
Auch wenn die Löcher wieder zuwachesn können und das an den Ohrläppchen nicht auffällt das da mal ein Loch war, ich würde so lange warten bis mein Kind selbst auf die Idee kommt das es sowas haben möchte.
Ich habe damals auch recht früh (4 Jahre) Ohrringe bekommen, das war selbstverständlich ... Mädchen braucht Ohrlöcher. Als ich dann mit 16/17 unbedingt ein Bauchnabenpiercing haben wollte, das war Drama bei uns zuhause, wie kann ich mir nur Löcher irgendwo stechen lassen. Naja wenn meine Mama wüsste wo ich mittlerweile überall Löcher habe #schein

LG

Beitrag von lelou83 03.05.11 - 11:13 Uhr

huhu,

ich bin der meinung man sollte ohrlöcher nicht im kleinkindalter stechen lassen.warum auch?
einen nasenstecker würde ich einem kleinkind ja auch nicht erlauben.
und egal ob ohrloch oder eine andere körperstelle...loch ist loch.

wenn dann sollte man solange warten bis das kind etwas älter ist und annähernd versteht was da gemacht wird.ein kleinkind versteht das nicht.

gruß

Beitrag von tosca99 03.05.11 - 11:13 Uhr

Ich finde es viel zu früh! Lass dir bitte selber eins stechen, wenn du es unbedingt willst und dein Kind später selbst entscheiden.

Beitrag von 2joschi 03.05.11 - 11:14 Uhr

#pro

Beitrag von maja-leonie 03.05.11 - 11:19 Uhr

es geht hier nicht um mich, ich habe für eine Bekannte gefragt, ich gebe es nur weiter...

Beitrag von mimilotta1976 03.05.11 - 11:22 Uhr

Hallo,
meine Tochter bekomm welche, wenn sie versteht, daß es
weh tut. Also mit Sicherheit nicht mit 1-2 Jahren!
Auch nicht als Grundschulkind..
Davon mal abgesehen, finde ich persönlich, daß es einfach
furchtbar aussieht bei so kleinen Babys.
Mimi

Beitrag von juju0980 03.05.11 - 11:29 Uhr

So sehe ich das auch. Mir gefällt das überhaupt nicht bei Babys und kleinen Kindern... Süß sehen sie auch ohne Ohrringe aus.

Beitrag von mimilotta1976 03.05.11 - 11:34 Uhr

Finde ich auch! Schmuck ist was für Erwachsene.
Und Goldschmuck beim Baby? Brrrr, gruselig#schock

Beitrag von berry26 03.05.11 - 11:30 Uhr

Warum sollte man sowas tun? Die Kleinen haben nichts davon, ausser Schmerzen. Die Ohrringe sind an sich eine Verletzungsrisiko und das nur weil Mütter ihre Eitelkeiten ausleben müssen.

Ist für mich unverständlich. Meine Tochter darf gerne mit 10-12 Jahren sich Ohrlöcher stechen lassen, vorher werde ich es zu verhindern wissen.

LG

Judith

Beitrag von lilly7686 03.05.11 - 11:32 Uhr

Hallo!

Bei meiner Großen haben wir mit 9 Monaten stechen lassen. Ich fands damals süß und es hat auch gepasst.
Die Kleine hat noch keine Löcher. Hatte sich nicht ergeben und irgendwie hab ich daran auch gar nicht gedacht.
Mittlerweile find ich es gar nicht mehr schön, wenn ein Baby unter nem Jahr schon Löcher in den Ohren hat.
Ich glaub, ich werde warten, bis sie selbst welche möchte. Mal sehen. Ich lass das auf mich zukommen. Weiß nicht...

Lg

Beitrag von ayshe 03.05.11 - 11:33 Uhr

Wenn das Kind alt genug ist und weiß, was es heißt und auch selbst welche will. vllt im Grundschulalter, aber viele, die mit 3 und 4 noch so begeistert sind, finden Ohrringe mit 6 und 7 dann schon wieder voll doof.

Beitrag von urbia-Team 03.05.11 - 11:48 Uhr

Stillgelegt, Crossposting