Brauche mal einen Ratschlag

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von flipsa 03.05.11 - 11:02 Uhr

Hallo zusammen,

meine Tochter (wird nächsten Monat 2 Jahre alt) ist ein sehr lebendiges Kind. Hat kein Sitzfleisch, muss alles erkunden, ist sehr neugierig, ständig in Bewegung...wir in der Kita schon "der Wirbelwind" genannt.

Wir gehen nachmittags häufig auf den Spielplatz. Dort wird gerutscht, geschaukelt, gewippt, im Sang gespielt...das volle Programm.
Wenn ich aber sage, dass es nun reicht für heute und ich gern nach Hause gehen möchte bzw. die kleine Schwester Hunger bekommt und wir gehen müsse (die Kleine ist nun 4 Monate alt)....dann rennt sie weg. Sie ignoriert mich dann völlig. Läuft laut schreiend davon und gestern sogar einfach über die Straße.
Für sie ist es ein Spiel...sie schreit und quitscht vor Vergnügen und sieht es als Spiel an wenn Mama hinter ihr her rennt und sie wieder einfängt.

Sie lacht dann wenn ich sie eingefangen habe. Mit ihr reden, ihr erklären warum davon laufen nichts bringt hilft nicht. Sie macht es immer wieder. Als Konsequens keinen Spielplatzbesuch mehr, bringt auch nichts....wir haben all diese Gerätschaften auch im eigenen Garten.
Aber ich will mit ihr nicht immer nur zu Hause im Garten spielen. Wie bekomme ich das in den Griff?

Bei ihr ist es so...wenn sie ihr Spielzeug in den Mund steckt (macht sie seit kurzem wieder) dann sage ich ihr dass ich es wegnehme wenn sie es nochmal macht. UNd was macht meine Tochter, sie steckt sich das Spielzeug in den Mund und gibt es freiwillig ab und sagt dabei schön Bitte. Das macht sie dann mit jedem Spielzeug. Es ist ein tolles Spiel für sie. Wenn das Spielzeug weg ist, ist es halt weg...stört sie nicht weiter. Sie hat ja dann noch Bücher zum anschauen oder ihr Puky Wutsch.

Was kann man denn da nur machen??

Lg, Flipsa

Beitrag von miamotte 03.05.11 - 12:02 Uhr

Hallo Flipsa,

schwierige Situation, ich denke es ist nur eine Phase und dann hilft halt meistens nur "Augen zu und durch". Wahrscheinlich merkt sie das sie in dem Moment des weglaufens deine volle Aufmerksamkeit bekommt, sonst muss sie die ja neuerdings mit ihrer kleinen Schwester teilen. Es ist wirklich schwierig und in einer andere Situation würde ich dir raten das du sie einfach machen lässt, wenn sie keine Aufmerksamkeit dafür bekommt wird es irgendwann langweilig. Das geht aber beim weglaufen auf keinen Fall, schon gar nicht wenn sie auf die Strasse kann!

Kurz um - wirklich helfen kann ich dir auch nicht. Aber du kannst gewiss sein das es dir nicht alleine so geht. ;-)

LG
Katharina

Beitrag von flipsa 03.05.11 - 12:19 Uhr

Danke für deine Antwort.

Habe auch schon versucht sie zu ignorieren...aber dann läuft sie trotzdem weg. Es stört sie nicht wenn ich nicht in Sichtweite bin....es gibt ja so viel zu entdecken.

Hoffe du hast Recht und es ist nur ne Phase!

Lg