Warum noch immer nicht schwanger...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von sunny14.09. 03.05.11 - 11:29 Uhr

Ich bastel ja nu schon viele Jahre am Kiwu u gehöre auch zu den Frauen die soweit gesund sein sollen u bei denen die Ärzte nich sagen können warum es mit einer ss nicht klappt.

Kurz zu mir: vor 15 Jahren einen gesunden Jungen zur Welt gebracht, vor ca 7 Jahren schilddrüsenentfernung wegen kalter Knoten, doch laut Arzt gut eingestellt mit l-thyrox.

Untersuchungen: Eileiterdurchgängigkeit überprüft, alles bestens, sowie Bauch- und Gebärmutterspiegelung auch mit besten Ergebnissen hinter mir gebracht. Das letzte spermiogramm genauso super ausgefallen (das aktuelle Ergebnis bekomm wir am do). Gestern bei einer Nuklearmedizinerin gewesen, schilddrüsenwerte u Reste von dieser untersuchen lassen ( auch diese Ergebnisse bekommen wir noch u zum Rest neuer Erkenntnisse komm ich gleich)

Behandlungen: mehrere clomizyklen, alles bestens gelaufen. Nur zur Schwangerschaft kam es nich. Iui auch hinter mir, leider ohne Erfolg.

Nu komm ich zum Punkt. Ich bin seit Jahren beim selben Frauenarzt u war ja auch schonma in einem Kiwu Zentrum, mein Hausarzt is auch seit Jahren der selbe. Alle drei Ärzte wissen vom Kiwu u davon dass ich keine Schilddrüse mehr habe. Is ja auch alles kein Ding, denn laut "Ärzte" habe ich ja auch gute TSH Werte!!!!

Gestern war ich ja bei einer nuklearmedizinerin u diese erklärte mir das eine Frau die nich schwanger wird einen TSH wert haben sollte von 0,8 bis 1 !!! Das hat mir bisher noch nie jemand gesagt u gelesen habe ich das bisher auch noch nich. Ich habe einfach immer meinem Hausarzt vertraut, der mich wegen meiner Schilddrüse behandelt. Auch so bin ich immer zur blutabnahme u habe mich anschließend mit den Worten es sei alles ok (die Werte sind gut) zufrieden gegeben. Wenn sie nich gut waren wurde ich halt anders eingestellt. Leider bin ich soooo blöd bzw blauäugig gewesen u habe nie meinen TSH wert erfragt, was ich dann gestern endlich ma neugierig nachholte.

Im Nov 2009 hatte ich einen wert von 3,00
Im Okt 2010 einen von 2,13

Also ziemlich weit von 0,8-1 entfernt. Supi denk ich mir nu u frage mich ob ich nich schon längst schwanger sein könnte, wenn ich das mit diesen werten gewusst hätte.

Gestern auf der Arbeit habe ich mich dann darüber tierisch geärgert u es meinen Kolleginnen erzählt. Eine davon is Krankenschwester u selbst ihr is das neu mit diesem TSH wert.

Weiß das überhaupt ne Frau, die verzweifelt ohne erfolg versucht schwanger zu werden u denkt es sei alles i.o. bei ihr????

Ich werde jetzt ma das Ergebnis der nuklearmedizinerin abwarten u das vom spermiogramm u bin gespannt wie es anschließend weitergehen soll.

Vielleicht konnt ich euch ja etwas helfen in dem ich euch vielleicht ma auf die Idee gebracht habe euren TSH wert überprüfen zu lassen!!!???? Dies würde mich sehr freuen. U wenn ich von euch eine Rückmeldung bekäme, um so mehr!!!

Das interessante daran is ja auch noch dass die meisten allgemeinmediziner einen TSH wert von 0,8 bis 1 als überfunktion sehen u nich wissen das eine Frau diesen wert brauchen könnte um schwanger werden zu können. Das erklärte mir gestern die nuklearmedizinerin.

Sorry fürs lange #bla#bla#bla aber diese Neuigkeiten musste ich jetzt einfach ma loswerden.

Ich wünsch euch alles erdenklich gute!

Lg die sunny

Ps. gebt nie die Hoffnung auf. Irgendwann werden auch wir noch das Glück erleben was wir uns so sehr wünschen!!! ;-)

Beitrag von 35... 03.05.11 - 11:33 Uhr

Hallo Sunny, danke für deinen Tipp.
Ich denke aber die meisten hier drin wissen das!

Zumindest weisen die meisten KiWuZentren darauf hin, dass der Wert zwischen 0,5-1 liegen sollte bei längerem unerfülltem KiWu!
Das ist somit das erste, was man kontrollieren soll.

Ich hoffe für euch, dass entweder noch was gefunden und behoben wird oder es aber einfach auf schnellstem Wege klappt!

Beitrag von sunny14.09. 03.05.11 - 11:40 Uhr

Hi 35!

Danke für deine Antwort!

Also ich bin ja nu auch schon ne halbe Ewigkeit hier bei urbia, wenn auch nich soooo intensiv wie andere, mit Tempi Kurve etc. aber ich lese hier viel u sehr oft, doch wusste ich von diesem TSH wert noch nichts u habe mich wie gesagt immer auf die Ärzte sowie auch auf das Kiwu Zentrum Dortmund verlassen, die diesen wert anscheinend nicht überprüft haben.

Gut für dich dass du es weißt u ein "schlechter wert" für dich ausgeschlossen is. ;-)

Danke, auch dir wünsche ich alles erdenklich gute! #winke

Beitrag von laila10 03.05.11 - 11:41 Uhr

Hallo sunny

deine geschichte gleicht so ziehmlich meiner, nur das es bei uns 8 erfolgslose Jahre sind

ich habe in den letzten Jahren vier mal meinen TSH Wert überprüfen lassen
und ständig hieß es, es wäre alles in ordnung.

So jetzt in der Kiwu vor der IUI nochmal überprüft und siehe da, ein Wert von fast 4
Ich frag mich jetzt noch was daran bitte ok war die letzten untersuchungen...
Jetzt bekomm ich erstmal medis und werde sehen ob die anschlagen


Glg, laila#winke

Beitrag von sunny14.09. 03.05.11 - 11:51 Uhr

Hi laila,

Ja 13 Jahre Versuch ich nu schon ein geschwisterchen für meinen Sohn in die Welt zu setzen... U niemand kann mir sagen warum es nich klappt.

Es is einfach nur traurig dass man in diesen Jahren auch nen anderen weg wie z.b. die Einstellung der Schilddrüse hätte versuchen könn, um schwanger zu werden. #schmoll

Ich wünsche dir alles erdenklich gute! Wenn du magst würde es mich freuen wenn du mich auf dem laufenden halten würdest!

Lg die sunny #winke

Beitrag von 35... 03.05.11 - 13:34 Uhr

Genau das ist ja das Problem!
Bei einem normalen gesunden Menschen ist ein Wert von 3,5 oder 4 nicht soooooooo schlimm und für manche Ärzte auch völlig normal.
Zumindest nicht behandlungswürdig!

Nur die KiWuÄrzte wissen oder meinen dass er bei etwa 1 liegen sollte!

Wenn man also an den falschen Arzt gerät, dann hat man das Pech, dass er nur meint: alles ist in Ordnung.

Mein Wert war bei 3,6 als ich angefangen habe... mein Endokrinologe meinte, normalerweise würde er das nciht behandeln, aber da er weiß, dass ich in KiWubehandlung bin, wird er versuchen, ihn auch 1 zu senken.

Ich nehme jetzt schon seit mehr als einem halben Jahr Tabletten immer wieder in höherer Dosis... aber er hängt schon wieder bei 1,6 rum #aerger
Na ja, ich hoffe, mit der letzten Erhöhung pendelt er sich gut ein!

Ist schon blöd, wenn sogar ne KiWuPraxis einen darauf nicht untersucht!
Dann hat dein Arzt wohl irgendwas nicht verstanden an seiner Arbeit!

Beitrag von -jani- 03.05.11 - 13:51 Uhr

Hu Hu...

danke für deine Antwort :-)

Bei mir wurde letztes Jahr eine Unterfunktion festgestellt... die anhand von Tabletten eingestellt sein soll... Aber wie? frag mich... ich muss nächsten Montag zum Hausarzt die werte überprüfen lassen und dann werde ich ihn gleich nach den Ergebnissen fragen. Vielen Dank für den Tipp, habe es mir notiert wie Hoch der TSH wert sein soll :-)

Beitrag von sunny14.09. 03.05.11 - 14:31 Uhr

Supi, dann drück ich dir ma fest die Daumen!!! ;-) u lass dir nix schön reden von deinem HA so wie ich!

Lg die sunny

Beitrag von mrs.f. 03.05.11 - 16:18 Uhr

Hallo Sunny,
ich find jetzt auch nicht, dass das so eine bahnbrechende Neuigkeit ist. Wenn ich TSH und Kinderwunsch google, dann lande ich recht schnell bei Seiten, die diese Referenzbereiche angeben. Mich wundert es eher immer wieder, wie man sich so lange blindlings auf die Aussage eines Arztes verlassen kann. Klar, manchmal ist Vertrauen angesagt. Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass man mit einem Arzt auch besser reden kann, wenn man selber zumindest ein bisschen etwas zum Thema weiß. Man kann dann beispielsweise nachfragen, wenn etwas unklar ist - an Stellen, an denen man sonst gar nicht Fragen gesehen hätte, weil man ohnehin nicht viel verstanden hat. Für mich gilt, immer nachfragen und selbst recherchieren, wenn ein Befund / Laborergebnisse im Raum steht.

LG

Beitrag von sunny14.09. 03.05.11 - 22:51 Uhr

Hi Mrs.f.

Man muss erstma drauf kommen, TSH u Kiwu zu googlen!!!

Wenn meine Ärzte mir Blut abnehmen u meine schilddrüsenwerte untersuchen u mir anschließend sagen es sei alles i.o. u die Werte sind gut, dann sag ich nich zu denen ich möcht ne Kopie von den Ergebnissen u googel alles, sondern vertrau erstma drauf dass sie wissen wovon sie sprechen. Wenn ich alles selbst wissen muss Frage ich mich jetzt wozu ich dann überhaupt noch zum Arzt gehe. Kann ich ja gleich alles googlen! ;-)

Nu bin ich natürlich schlauer nachdem ich bei der nuklearmedizinerin war u erfrage in Zukunft immer meine genauen Werte.

Ich habe mit meinem Beitrag auch eher die Mädels hier angesprochen, die genauso schlau sind wir ich u bisher noch nich drauf gekommen sind sowas zu googeln!!! ;-)