Wie lang lässt man übertragen, wenn alles ok ist?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von enimaus 03.05.11 - 11:58 Uhr

Frage steht ja schon oben, hab am Freitag ET und irgendwie n bissle Angst, dass sie nicht rauskommt...
Danke

Beitrag von dentatus77 03.05.11 - 12:00 Uhr

Hallo!

Das hängt ein wenig vom Arzt ab. Manche leiten bei ET+10 ein, manche bei ET+14, andere auch schon früher.

Meine Große kam bei ET+11 an einem Samstag, 2 Tage später wäre ich eingeleitet worden.

Liebe Grüße!

Beitrag von jacky84a 03.05.11 - 12:01 Uhr

ich hab ja immer 10 /14 tage gehört.

ganz neu in unserem KKH ist jetzt 7 tage...
hat eine im gvk erzählt und die hebi hat es bestätigt....

wohl zu deren sicherheit?! hab leider nicht nachgefragt, da ich doch nen bissl geschockt war....


vielleicht ist das auch von kkh zu kkh anders

Beitrag von zaubermaus666 03.05.11 - 12:01 Uhr

Hallo #winke

Wenn alles ok ist, dann lassen die Ärzte hier 10- max 14 Tage übertragen.

Keine Sorge - raus kommt es so oder so :-p (nicht bös gemeint!)

Es kann schneller gehen als man denkt :-)

Wünsche dir eine schöne Geburt #blume

Beitrag von jengelchen83 03.05.11 - 12:02 Uhr

Hey,

meine Hebi meinte, dass man die Babys noch 7-10 Tage drin lässt, ehe man einleitet.

Du kannst sie aber auch mal fragen, ob sie dir nicht einen Wehencocktail macht, um dein Baby anzustupsen. Viele Hebis haben da so ihre Rezepte, auf die sie schwören :-)

Alles Liebe!

Beitrag von katinka80 03.05.11 - 12:02 Uhr

Hallo Enimaus,

das ist glaube ich von Krankenhaus zu Krankenhaus verschieden. Bei uns wird nach 7 Tagen angefangen mit der Einleitung.....

Hab einen Tag vor Dir ET, und hoffe auch, das meine kleine Maus sich vorher alleine auf den Weg macht.... #zitter

Lg Katinka

Beitrag von co.co21 03.05.11 - 12:09 Uhr

Hallo,

das macht jedes KH anders...meines leitet ab ca. ET+10 ein, sofern alles ok ist.
Meine Hebi macht übrigens, wenn alles sonst normal ist, auch erst ab ET+7 weiteres wie Wehencocktail etc.

LG Simone

Beitrag von jaroslava 03.05.11 - 12:11 Uhr

Mein Sohn kamm bei ET+14 und der war riesig, 54 cm und 4150g

Beitrag von littlehands 03.05.11 - 12:26 Uhr

Bei uns warten sie,so wie die Hebi gestern im VK erzählt hat,jetzt nicht mehr so lang,wie früher.Da wurde wohl bis zu 14 Tagen gewartet.Jetzt würden sie wohl nur noch 7 Tage abwarten.Keine Ahnung,wieso.Mich betrifft es hoffentlich nicht.Meine ersten beiden kamen auch früher.

Beitrag von 82mother 03.05.11 - 12:56 Uhr

In unseren KH wird bei ET+8 eingeleitet... Da ich jetzt bei ET+6 angekommen bin, scheint es so, dass mir das wohl nicht erspart bleibt...

Beitrag von love16072005 03.05.11 - 13:07 Uhr

Huhu!

Mein Maus kam bei ET+12, obwohl wir durch die ICSI das Zeugungsdatum genau wußten. Sie hatte 50 cm und 3645 Gramm!

Das Krankenhaus hätte wohl auch bei ET+7 eingeleitet, aber da soweit alles okay war, habe ich lieber abgewartet. Du kannst also gut in Absprache mit deiner Hebi mitbestimmen,w as gemacht wird. Solange alles gut ist, natürlich!

LG Love

Beitrag von qrupa 03.05.11 - 13:05 Uhr

Hallo

90% aller Babys kommen ganz ohne nachhelfen bis et+14. Und die restlichen innerhalb wenigher Tage später. Un dsolangee s dir und dem Baby gut geht kann man acuh solange abwarten. Die meisten Klniken wollen ca 10 Tage nach ET einleiten. Dürfen tun sie es aber nur wenn du zustimmst. Letztendlich liegt dei Entscheidung also ganz allein bei dir ob und wann du einleiten läßt