Endlich FA gewechselt *SILOPO*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von littlehands 03.05.11 - 12:09 Uhr

Hallo Ihr Mitschwangeren.
Früher war ich bei einer netten Frauenärztin,die hier bei uns bei einem FA zwei halbe Tage die Woche mit in der Praxis war.Den männlichen Arzt mochte ich nicht.Für die normale jährliche Vorsorge war das ja auch kein Thema.Aber als ich 2005 ss wurde,wechselte ich in eine Praxis etwas weiter weg.(Auch eine Gemeinschaftspraxis) Und landete doch bei einem Mann,da SIE total ausgebucht war.Er war ganz nett und lustig und so blieben wir bei ihm.Im Laufe der Zeit wurde ich aber immer unzufriedener.Mein Mann war total begeistert.Was bringt mir das,wenn er als Arzt nicht auf meine Probleme und Fragen eingeht???
Nach der 1.ss war es mir wieder egal,da man ja nicht mehr so oft hin muß.Immer hab ich mir geschworen,im Falle einer weiteren ss zu wechseln.Aber wußte nicht,wohin.Also aus Bequemlichkeit wieder zu ihm.
Hier bei uns in den Praxen arbeiten sie mit den Hebammen aus dem KH zusammen.Und ich wollte-sollte ich noch einmal ss sein-unbedingt wechseln.Schon wegen der Hebammenvorsorge.Wieder habe ich es nicht getan.Aber nach meinem letzten Termin vor einer Woche hatte ich endgültig genug.Jetzt habe ich doch endlich gewechselt.Meine frühere FÄ ist jetzt ganz da.Der Arzt,den ich nie mochte,ist im Ruhestand.Und seit Anfang des Jahres ist noch eine 2.Ärztin dabei.Jetzt habe ich dort meinen nächsten Termin in 3 Wochen.Und eine Hebamme ist auch dabei.Ich bin froh,es endlich getan zu haben.Und ich hoffe,mich dort besser aufgehoben zu fühlen.Bin zwar schon in der 28.ssw und es wird mein letztes Kind sein.Aber besser spät als nie.Jetzt bin ich total erleichtert und freue mich richtig auf den nächsten Termin.
Gar nicht so einfach,den Arzt seines Vertrauens zu finden.Bin froh,daß meine "alte" Ärztin jetzt Vollzeit da ist.#pro
Sorry fürs SILOPO,aber das mußte ich jetzt loswerden.
Alles Gute und liebe Grüße
littlehands

Beitrag von agrippinia 03.05.11 - 12:14 Uhr

#winke huhu

finde ich supiiiiiii, kenne es wenn aus bequemlichkeit sich nicht durchringen kann :-) Jetzt kannst Du Dich ganz fallen lassen und Deine SS geniessen:-D

Die Sonnie

Beitrag von anira 03.05.11 - 12:21 Uhr

ich kann dich verstehen
so is es aber mit ärzten allgemein
ich bin gebürtige nürnbergerin
da hate ich dann nahc jahren meine ärzte
Frauenarzt
Hausarzt und Zahnarzt

naja nu lebe ich hon 7 jahre in hessen und hab keinen der 3en bis jetzt gefunden
irgend wie frustrierend

hoffe das die FA nun wirklich die richtige ist;)

Beitrag von littlehands 03.05.11 - 12:34 Uhr

Früher oder später hätte ich mich eh auf die Suche machen müssen.Hab heute auf der Homepage gelesen,daß mein Ex-Arzt schon 66 ist.Wird bestimmt auch bald in den Ruhestand gehen.