komische Blasenentzündung (??)

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von frau2808 03.05.11 - 12:30 Uhr

Hallo Zusammen, seit Dez. habe ich jetzt das vierte Mal Blasenentzündung (?)
Die ersten drei mal habe ich immer Antibiotika bekommen u am nächsten Tag waren alle Symtome weg.
Letzte Woche Montag gings wieder los, ich geh zur Toilette, merke es brennt u mein Urin war wie Traubensaft gefärbt.
Mein Hausarzt hatte geschlossen u so hab ich gedacht, warte mal ab. Dienstags war der Spuk vorbei.
Donnerstag abend gings wieder los, leider mit sehr starken Schmerzen, dunkelrotem Urin und Schüttelfrost. Ich bin mind. 25 mal zur Toilette, es kamen immer rote Tröpfchen mit schlimmen Schmerzen. Irgendwann hab ich dann ein Schmerzmittel genommen, bin ins Bett u am Morgen war alles wieder weg.
Heute war ich bei meiner Frauenärztin (hatte den Termin eh) und......mein Urin ist in Ordnung. Seltsam.
Sie meint ich soll schnellstens zum Urologen (heul)denn das sei nicht normal. Es gibt wohl eine Blasenkrankheit mit so einem Verlauf, das ist aber dann nicht mehr ihr Gebiet.
Kennt das jemand?
Ich mach mir jetzt doch Sorgen.

Ich danke für Eure Antworten, lG Alexandra


Beitrag von f.anni 03.05.11 - 20:29 Uhr

Hallo Alexandra!!

Dass du so viele Blasenentzündungen hast tut mir leid! Kann dich gut verstehen. Kämpfe gerade auch mit einer... bei mir sind die meisten (hatte schon knapp 40 Stück) auch blutig und gerade in den ersten Stunden extrem schmerzhaft. Danach verschwinden die Schmerzen, aber die Entzündung bleibt.

Den Verlauf deiner Blasenentzündung kenne ich jedoch nicht und kann dir auch nicht sagen, was das sein könnte. Den Gang zum Urulogen kann ich dir allerdings nur empfehlen! Der Uruloge kann nachschauen, was für Bakterien die Entzündung auslösen und entsprechend behandeln!!

Viel Glück!

LG