Schwanger und fliegen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von baluna77 03.05.11 - 13:03 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
Hätte mal ne Frage an Euch, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.
Wir sind gerade dabei fürs zweite Kind zu üben
Nun haben wir unseren Sommerurlaub schon gebucht bevor wir uns für Kind Nr. 2 entschieden haben - Ibiza für zwei Wochen. Nun hab ich halt bedenken, falls ich bis dahin schon schwanger sein sollte (wir fliegen im September), 1. Darf man denn in den ersten drei Monaten fliegen? Und 2. Was wenn im Urlaub Komplikationen auftreten?
Gibt es jemand unter euch, die schwanger in den Urlaub geflogen ist? Wie waren Eure Erfahrungen damit? Würdet ihr es wieder tun? Kann der Flug dem ungeborenen Schaden?
Vielen Dank Schonmal für eure Antworten!

Beitrag von zynp89 03.05.11 - 13:08 Uhr

vielleicht fragst du lieber mal im SS-Forum, da kriegst du bestimmt mehr Antworten :-)
LG

Beitrag von valo 03.05.11 - 13:08 Uhr

hallo,

die frage kam in den letzten tagen schonmal ;-)

wir fliegen ende juni nach sardinien und sind auch am 2. kind...anfangs hab ich mir schon sorgen gemacht das was passieren könnte-man liest ja manchmal blöde dinge...aber mitlerweile seh ich das locker!

wenn ich schon schwanger sein sollte wenn wir gehen,gut..wir schon alles gut gehn,der arzt wird ja schon was dazu sagen...wenn ich nicht schwanger bin na vielleicht klappts dann ja IM urlaub! #verliebt
da ist man doch eh viiieeel entspannter!;-)

lenh dich zurück und genies deinen urlaub!
nicht so viele gedanken machen!! :-D

alles gute,
nici

Beitrag von majleen 03.05.11 - 13:10 Uhr

Also wir machen eine künstliche Befruchtung und werden bald darauf nach Amerika ziehen. Das ist kein Problem. Es kommen ja auch Frauen wegen einer künstlichen Befruchtung extra angeflogen.

Viel Glück und einen schönen Urlaub #sonne#klee#blume

Beitrag von dydnam 03.05.11 - 13:37 Uhr

Huhu,

also man hört ja immer, dass man in bestimmten SS-Stadien eher nicht fliegen sollte (glaub das erste Drittel fällt da mit rein), meist werden da ja immer die Strahlungswerte als Grund aufgeführt.


Ich weiß nicht, inwiefern das so richtig ist. Fakt ist bei mir aber, dass ich, bei meiner ersten FG, bevor wir für eine Woche nach England geflogen sind, noch schwanger war, ein paar Tage nach der Rückkehr dann aber ein Missed Abort diagnostiziert wurde. Ich war schon am Ende der Urlaubswoche plötzlich unglaublich schlecht gelaunt und gereizt (nehme mal an Hormonabfall).

Ob das irgendwie miteinander zusammenhing, kann ich nicht sagen. Es könnte genauso gut jeder andere Grund gewesen sein. Ich persönlich werde aber wohl schwanger nicht mehr fliegen, einfach weil die Unsicherheit trotzdem immer noch da ist, und ich kein gutes Gefühl mehr hätte.


Liebe Grüße

Mandy mit
Silas (*06.12.08) und Tamino (*12.06.10) an der Hand und 3 #stern (Okt. 2007, April 2009, Februar 2011) im Herzen