Welche Milchpumpe?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von chrisdrea24 03.05.11 - 13:26 Uhr

Hallo Mädels,
welche Milchpumpe ist gut und erschwinglich???
ANDREA mit Lea (3 Wochen)

Beitrag von pye 03.05.11 - 13:30 Uhr

habe damals mir eine vom krankenhaus geliehen, die hatten einen pumpenverleih...musste nur 50euro kaution zahlen. hatte die medela eine klasse pumpe, ist elektrisch udn stufenweise enstellbar. finde es lohnt sich nicht eine eigene zu kaufen....
die 50euro bekam ich wider als ich die pumpe nicht mehr gebraucht habe :)

Beitrag von nordstern80 03.05.11 - 14:26 Uhr

Hey,

ich war so begeistert von der Meleda - hatte ich vorher auch auf Rezept aus der Apotheke. Das ich mir gleich eine gekauft habe - kam um die 150 Euro glaube ich.
So hatte ich die Milchpumpe die ganzen 6 Monate und bin auch gleich für das 2. Kind gerüstet.

Grüße

nordstern80

Beitrag von i-love-muffins 03.05.11 - 13:35 Uhr

Ich habe auch die medela-der porsche unter den milchpumpen :-)
Hab sie mir geliehen. Hat 60eur für die zwei hüttchen zum gleichzeitig pumpen und eine leihgebühr pro tag 0,50€ den rest zahlt die kk. Brauchst ein attest vom fa.

Beitrag von chrisdrea24 03.05.11 - 13:48 Uhr

Gibt es die in der Apo zu leihen, wenn ich das Attest hab?

Beitrag von pye 03.05.11 - 13:51 Uhr

jap :) manchmal muss die jedoch noch gelifert werden

Beitrag von i-love-muffins 03.05.11 - 14:28 Uhr

Ja oder reformhaus. Oder direkt bei medela

Beitrag von kra-li 03.05.11 - 13:56 Uhr

kannste auf rezept ausleihen inner APO...

Beitrag von dentatus77 03.05.11 - 15:04 Uhr

Hallo!

Für gelegentliches Abpumpen würd ich ne Handmilchpumpe kaufen, allerdings würd ich vor der Entbindung noch gar keine Pumpe kaufen, man weiß nie, ob es mit dem Stillen wirklich klappt, und eine Milchpumpe ist schnell gekauft / bestellt.
Ich hatte die Handmilchpumpe von Avent bei meiner Tochter - sogar für regelmäßiges Abpumpen - und bin damit sehr gut klargekommen. Ich übeleg aber trotzdem, mir für Nr.2 eine elektrische Doppelpumpe zu kaufen, würd da aber auch auf Avent zurückgreifen wollen - schließlich hab ich da die Fläschchen.

Liebe Grüße!

Beitrag von sarahjane 03.05.11 - 22:10 Uhr

Du kannst versuchen, Dir ein Rezept von der Gynäkologin oder dem Kinderarzt ausstellen zu lassen, und Dir möglichst eine elektrische Milchpumpe von Medela in der Apotheke zu leihen.