Frage an Mitschwangere, die ein Kleinkind zuhaus haben...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von billche 03.05.11 - 13:27 Uhr

Hallo,

hätte da mal ne Frage an euch Mitschwangere, die schon ein Kleinkind zuhaus haben.

Also ich bin in der 29. SSW und habe einen kleinen Sohnemann, er ist 26 Monate alt.

Seit ca. 2 Wochen hat er angefangen, wenn wir woanders sind z.b. Oma und Opa und ich den Raum verlasse oder mir Jacke anziehe zu heulen und Mama! zu schreien. Also ich darf nicht weg. Ich war ganz überrascht dass er sich so verhält, zumal er seit 1 Jahr jede Woche einmal bei Oma und Opa einen Nachmittag verbringt und total viel Spaß hat dort. Sie haben ihn hier meistens abgeholt und er ist mitgegangen und hat mir noch gewunken und tschüß, Mama gesagt und konnte es gar nicht erwarten mal was andres zu erleben.

Er ist extrem anhänglich bei mir, immer und überall soll ich mithin, selbst in unserem Garten muss ich immer mitgehen, das schlaucht mittlerweile auch ganz schön, ich muss mich einfach auch mal 5 min. hinsetzen zwischendurch.

Na ja, ist das jetzt normal dass er sich auf einmal so verhält? Hat er Angst dass ich nicht mehr für ihn da bin, er weiß ja dass Mami ein Baby im Bauch hat...

Meint ihr es ist eine Phase die wieder vergeht? Aber wann? Habe schon Panik dass er ohne mich nicht auskommt wenn ich im Krankenhaus liege... Da muss ich mich ja dann erholen und möchte mir nicht unbedingt Sorgen machen müssen um ihn...

Tja, wäre nett wenn ihr mal schreibt was ihr dazu sagt oder vielleicht hat ja jemand dasselbe Problem???

Danke schonmal für die Antworten,

LG
.billche + Bennet *17.02.2009 + Baby 29. SSW

Beitrag von sephora 03.05.11 - 13:31 Uhr

Hallo,
also ich bin jetzt in der 22. SSW. Meine Tochter ist 18 Monate alt. Sie versteht das alles noch nicht so ganz mit der SS und so. Sie zeigt zwar auf meinen Bauch und sagt: Mama Baby" aber ich glaube nicht, dass sie es wirklich versteht.
Bin auch schon gespannt ob sie so anhänglich wird. Sie hat auch immer wieder Phasen wo sie so drauf ist und ich hab auch gehört, dass das ganz normal ist. Die kleinen Verhalten sich auch oft wieder wie Babys...naja, ich denke es sind Phasen die dann wieder vorbeigehen.

lg

Beitrag von haruka80 03.05.11 - 13:39 Uhr

Hallo,

das ist normal, Kinder merken, dass sich was verändert und VEränderungen machen angst.
Mein Sohn(2J) ist auch sehr anhänglich und ich denke, das wird auch noch mehr werden zum Ende hin. Er merkt ja auch, dass ich anders drauf bin, einfach, dass sich was verändert. Ich versuch schon, dass er Papa mehr fordert und ich eher mehr Kuschelzeit mit ihm habe.

L.G.

Haruka 23.SSW

Beitrag von jobina 03.05.11 - 13:40 Uhr

Hallo!

Also ich vermute, dass es nur eine Phase ist, kommt und geht ja in dem Alter immer mal! Er wird auf jeden Fall auch ohne dich auskommen wenn du im KKH sein wirst! Mach dir keine Sorgen. Meine Tochter ist jetzt 19 Monate alt und versteht natürlich ncoh gar nciht was los ist, zumal der Bauch ja bei mir erst noch richtig wachsen muss, damit es vielleicht greifbar wird! Dennoch, wenn ich ihr beim spielen sage, dass Mama eben eine Pause braucht versteht sie das und lässt mich tatsächlich 2-3 Minuten "verschnaufen". Probier es doch mit deinem Sohn auch mal, gegenseitig respektvoll behandeln und nicht versuchen ihm irgendwie klar zu machen, dass er ruhiger sein muss, sondern einfach nur sagen, dass du dch kurz ausruhst und gleich wieder für ihn da bist... geht ja auch im Garten eben auf einen Stuhl setzten und einfach nur schauen was er macht. Natürlich weiter mit ihm sprechen und am besten auch sagen, dass du dich freust, dass du dich mal ausruhen darfst. Wie gesagt, ich denke er wird es verstehen. Und mit der Mama-Phase, das wird sicher in 4-6 Wochen wieder vorbei sein. Vielleicht hilft es auch ihn in sofern auf das Baby vorzubereiten, dass er dir jetzt schon bei Dingen helfen kann. Kinder wollen dazu gehören und sich nützlich fühlen. Gib ihm einfache sinnvolle Aufgaben, die er erledigen kann und sag ihm dann, dass du dich freust wenn er hilft und du seine Hilfe gerne in anspruch nimmst, auch wenn das Baby da ist...

Ihr schafft das!

Beitrag von nadine-88 03.05.11 - 14:27 Uhr

hallo meine kleine wird im sommer 4 jahre sie versteht das schon recht gut..bin zwar erst in der 19+5 ssw aber die kleine nimmt das zur zeit noch relext auf legt sich auf mein bauch redet mit dem baby etc.. denke mal das die phase noch kommt das sie nicht weg will. man muss das ja auch verstehen auf einmal muss man die mutti teilen..ich denke mal das legt sich bald wieder.