Wieso sind die immer alle besoffen? *silopo*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von annibremen 03.05.11 - 13:53 Uhr

Huhu,

heute ging es ja schon ein paarmal um Raucher ( #gaehn ), aber bei der Gelegenheit ist mir ja wieder aufgefallen, was mir in letzter Zeit total auf den Keks geht und ich wollte mal fragen, wie das für euch so ist.

Wir - also mein Freund und ich - sind eigentlich viel unterwegs, hier eine Geburtstagsparty, da ein Grillabend mit Freunden, neulich unser eigenes Richtfest, Einweihungen etc., also samstags und manchmal auch freitags gehen wir meistens weg.

So, ich will gar nix gegen alkoholtrinkende Leute im Allgemeinen sagen, weil ich auch dazu gehöre, wenn ich gerade nicht schwanger bin. Aber mir fällt doch zunehmend auf, dass auf nahezu jeder Veranstaltung jeder Alkohol trinkt, und das nicht zu knapp. Teilweise sind die Leute bei normalen Grillabenden schon um 23 Uhr sternhagelvoll.

Und neuerdings, also seit ich schwanger bin, kotzt mich das voll an!

Sicher spielt hin und wieder auch Neid eine Rolle, weil ich auch gern mal wieder ein Glas Rotwein trinken würde, aber muss man sich denn bei jeder Gelegenheit besaufen? Neulich haben wir zu viert bei uns gegrillt und das Pärchen, das bei uns war, hat eine nach der anderen gequalmt und als die gingen, waren die total breit, weil die zusammen drei Flaschen Wein gekillt haben.

Ich weiß nicht genau, wieso, aber ich finde das im Moment total bescheuert.

Geht´s euch auch manchmal so?

LG Anni

Beitrag von sephora 03.05.11 - 13:56 Uhr

Mmhh, ich kenne das garnicht so. Die ich kenne trinken eigentlich noch kontrolliert. Die meisten sind dann nur ein wenig beschwipst. Stört mich aber auch nicht, wenn einer betrunken ist:-)
Klar, man kann selber nicht mitmachen, aber so ist das halt. Hab ich davor auch schon nicht mehr gemacht. Seit ich mein erstes Kind geboren habe, hat sich eben alles verändert.
Man muss am nächsten Tag fit sein und hat eigentlich kein Interesse mehr am besaufen. So gehts mir zumindest.

g

Beitrag von henzelinos 03.05.11 - 13:58 Uhr

Hallöchen !!!

Kann Dir nur zustimmen ...... der Alkoholkonsum bestimmter Leute ist echt nicht mehr lustig. Allerdings stört mich das nicht erst seitdem ich schwanger bin. Ich trinke hin und wieder auf gern mal nen Sekt oder nen Rotwein (im Moment natürlich garnicht), aber ich kann durchaus auch Party machen ohne Alk.
Am schlimmsten finde ich, wenn ich am WE früh zur Arbeit fahre und der Bus voll mit Schnapsleichen is die nach Hause wollen ....

Beitrag von raevunge 03.05.11 - 14:05 Uhr

Tja, so ist das wohl... Ich habe vor meiner 1. Schwangerschaft auch nicht zu denen gehört, die ins Glas gespuckt haben ;-) Dann war ich schwanger und so ca. in der 11. SSW auf ner Hochzeit in der alten Heimat, mann, was war ich angenervt von den ganzen besoffenen Leuten (die Reiter halt ;-);-)) #schein Außerdem hat's mich voll genervt, dass mich keiner gefragt hat, warum ich denn nur Wasser und vielleicht 2 alkoholfreie Bier an dem Abend getrunken habe, dann hätte ich es nämlich demjenigen erzählt, aber einfach so damit raus wollte ich aus irgendwelchen Gründen damals noch nicht...

Muss aber auch sagen, dass ich dann nach der Geburt meines Sohnes wirklich nur noch ab und an was trinke, klar, ich habe auch lange gestillt, aber auch nach dem Abstillen - ich vertrage es gar nicht mehr #rofl#rofl

Sieh es so: unsere Lebern, die guten, die werden es uns auf ewig danken ;-)

GLG

Beitrag von babymum 03.05.11 - 14:15 Uhr

Ich find es auch sowas von nervig- Ich kann seit fast 3 Jahren aus gesundheitlichen Gründen grundsätzlich NIE etwas trinken und seitdem macht jede Party nur noch halb so viel Spa. Aber nicht,weil ich selber nun unbedingt auch gerne trinken würde,sondern ganz einfach,weil es mich nervt,dass auf so einer Feier fast jeder beschwippst ist und ich die Leute dann einfach dusselig find ;-)

LG Babymum

Beitrag von jeyelle 03.05.11 - 15:40 Uhr

Mich nervt so ein Konsumverhalten nicht erst seit ich SS bin.
Zum Glück ist der Großteil unseres Freundeskreises vernünftig und trinkt nicht um sich zu betrinken, sondern um des Geschmackes willen und da steigt man dann halt auf alkoholfrei um sobald man die Auswirkungen des Alkohols bemerkt. Zudem habe ich auch einige Freundinnen die gerne mit mir von Anfang an bei Alkoholfrei bleiben.
Und naja ich gehör zu der ehrlich direkten Sorte und somit sage ich es den Leuten auch gerne am nächsten Tag nochmal wie infantil ich es empfinde, wenn sie über den Durst trinken.

Schlimm fand ich jetzt nur den Urlaub mit meinen Schwiegereltern (das werde ich bestimmt nie wieder machen), da er Alkoholiker ist und sie glaube ich auch auf dem besten Wege ist ihm nachzueifern. Auf dem Hinflug hat Schwiegerpapa um 5 Uhr morgens das erste Pils getrunken! Überhaupt hat der Mann die ganzen 2 Wochen über, außer dem Kaffee morgens nichts alkoholfreies getrunken. Man merkt ihm das vom Verhalten her nicht an (weder schwankt noch lallt er) aber es ist doch dennoch sehr erschreckend.

LG Jey