Mahnungen von dubioser Firma aus Petersberg. Noch wer?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mamab5 03.05.11 - 14:02 Uhr

Hallo,

mein Mann hat heute eine Mahnung von einer Firma namens Kaver plus erhalten. Er soll eine Sexhotline angerufen haben, und dafür möchte diese Firma nun 125 € haben.

Per Einschreiben an eine Postfach-Adresse in Petersberg.

Der Brief enthält auch die Typischen Drohungen mit Anwälten und gerichtlichen Mahnverfahren usw.


Das faszinierende ist, dass mein Mann vor 2 Wochen schon einmal so einen Brief erhalten hat. Die gleiche Adresse, das Gleiche Postfach, nur hieß die Firma da Roxborough Management. Da wollten sie auch nur 90 € haben, weil mein Mann eine von vier aufgeführten kostenpflichtigen Telefonnummern angerufen haben soll.

Der absolute Kracher dabei ist, dass die Adresse auf dem Brief zwar die Adresse meines Mannes ist, aber die Telefonnummer, die angeblich diese Anrufe getätigt haben soll, nur in den ersten 4 Ziffern mit unserer Nummer übereinstimmt.

Wir haben also herzlich darüber gelacht, und fragen uns nur, wieviele von diesen "Verarsche"Briefen im Umlauf sind, und ob es tatsächlich Leute gibt, die es aus Angst oder Unwissenheit bezahlen.

Liebe Grüße

mamab

Beitrag von bobb 03.05.11 - 14:19 Uhr

Ja,es gibt Leute,die das bezahlen. Und darauf bauen diese Firmen,leider...

Habt Ihr Anzeige erstattet? Würde das auf alle Fälle melden,damit nicht noch mehr Schmu passiert.

Beitrag von fuxx 03.05.11 - 14:23 Uhr

Das Geld sollt Ihr bar per Einschreiben verschicken?
Da würde ich mal einen fetten Haufen reinlegen :-p oder ne offene Mausefalle...

Leider hat sich ja immer wieder gezeigt, dass es recht viele Leute gibt, die sowas ohne zu prüfen zahlen

Beitrag von catch-up 03.05.11 - 14:31 Uhr

Ich würd denen 55 Cent Porto sponsern und in den Umschlag 125 Mark Monopoly-Geld beifügen!

Idioten!

Beitrag von mali888 04.05.11 - 08:35 Uhr

Aber vorher das Geld noch in Dreck und Hundekot wälzen, soll ja auch gut duften;)
Wenn denn richtig, bei diesen Betrügerein muss man einfach zurückschießen denn polizeilich kann man ja groß nichts machen. Also selber Hand anlegen und kreativ sein.

Lg

Beitrag von pinklady666 03.05.11 - 15:04 Uhr

Hallo

Mein Mann hat diese Briefe von Roxborough Management auch bekommen, ebenfalls wegen einer Sexhotline.
Das dubiose daran war, dass ihn einige Tage vorher eine 0170 - Nummer angerufen hat, sich als Paketzusteller ausgegeben hat und die Adresse abgleichen wollte. Blöd gelaufen für die, da mein Mann bei unserer Hochzeit meinen Namen angenommen hat, sein Handy aber noch auf seinen Geburtsnamen läuft. Da er sich aber mit seinem jetzigen Nachnamen gemeldet hat stand in dem Brief auch "der Anschluss, der auf den Namen *** läuft", was ja nicht stimmt.
Zuerst haben wir bei der Telekom angerufen und gefragt, warum sie Fehlinformationen herausgeben (die Adresse, die man meinem Mann bei dem Anruf mitteilte stimmte), die wussten von nichts.
Wir waren damit dann beim Anwalt. Anzeige erstatten lohne sich laut dem nicht wirklich. Die machen dann den Laden dicht und eröffnen eben ein anderes Unternehmen, von welchem man dann wieder solche Briefe bekommt.
Wir haben daraufhin gar nichts unternommen, außer der Telekom einen Tipp zu geben, dass mit einer ihrer Handynummern Schindluder getrieben wird (haben im I Net recherchiert und herausgefunden, dass viele nach solch einem Anruf mit dieser Nummer plötzlich solch eine Zahlungsaufforderung bekommen haben). Sie wollten sich darum kümmern.
Es kam letzte Woche dann nochmal ne Zahlungsaufforderung mit Mahngebühren, auch das haben wir ignoriert. Mal sehen ob sie nun aufgegeben haben.

Liebe Grüße

Bianca

Beitrag von ichbinstolz 03.05.11 - 20:07 Uhr

Auf keinen Fall bezahlen!
Hier in Fulda wurde vor dieser Firma gewarnt, sie war vorher unter einem anderen Namen tätig.

LG

http://www.osthessennews.de/beitrag_A.php?id=1196460

http://www.osthessennews.de/beitrag_A.php?id=1186267

Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen