BV muss der AG die Sozialabgaben trotzdem weiterhin zahlen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von winter10 03.05.11 - 14:33 Uhr

Hallo!
Meine Frage steht ja schon oben.
Ich hatte heute ein Gespräch mit meinem AG. Ich bin z.Zt wegen starker Übelkeit krank geschrieben. Nun möchte mein AG gerne planen können (ich arbeite in einer Physiotherpiepraxis und da ist so ein Krankheitsfall eine echte Katastrophe). Am liebsten wäre ihm, wenn ich mich bis zum Schluss krank schreiben lassen würde. Bei einem BV müsste er die Sozialabgaben weiterhin zahlen, stimmt das?
LG

Beitrag von juliz85 03.05.11 - 14:38 Uhr

weiß oich nicht genau, was er zahlt, ich dachte, das zahlt deine kk komplett an den ag, aber kann sein, dass er einen minimalen teil selber leisten muss. is aber egal, ich würde das auf keinen fall mit ner krankschreibung machen, da hast du ja immense finanzielle einbußen dadurch. ab 6 wochen krankheit nur noch krankengeld... das elterngeld würde aber nicht beeinflusst, wenn du wegen der ss krankgeschrieben bist. ich würde es trotzdem nicht machen!

Beitrag von winter10 03.05.11 - 14:45 Uhr

überall lese ich auch immer nur, dass die kk das volle gehalt zurück erstattet. aber seine steuerberaterin hat gesagt, dass er die sozialabgaben trotzdem weiterhin übernehmen muss.
ja, der finanzielle einbruch ist schon übel....das muss ich mir alles nochmal durch den kopf gehen lassen........

Beitrag von bemmchen 03.05.11 - 14:46 Uhr

Hallo,

ja er muss sowohl dir das volle gehalt zahlen als auch die gesamten steuereinbehalte abführen und die sozialabgaben leisten.

Dafür bekommt er von der Krankenkasse in voller Höhe dein Gehalt sowie die steuern und sozialabgaben die du abführen musst wieder sowie obendrauf noch einen gewissen Prozentsatz für die Sozialabgaben die er zahlen muss.

Er geht also mit fast 0 € Kosten aus der Sache raus...manchmal sind es nur 2-3 € die der AG selber tragen muss von seinen Abgaben.

Beitrag von winter10 03.05.11 - 15:00 Uhr

oh klasse! Vielen lieben Dank für die Antwort.